Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Sporting, Zenit und BATE in Torlaune

Im Top-Spiel des Tages zwischen Manchester City FC und Juventus gab es keinen Sieger. Dafür zeigten sich FC BATE Borisov, Sporting Clube de Portugal und FC Zenit St. Petersburg in Torlaune.

UEFA Europa League group stage - Matchday 2 ©Getty Images

Im Top-Spiel des Tages zwischen Manchester City FC und Juventus gab es keinen Sieger. Dafür machten am 2. Spieltag der UEFA Europa League andere Vereine große Schritte in Richtung K.-o.-Runde.

Im City of Manchester Stadium trennten sich City und Juve 1:1. Adam Johnson glich die Führung der Gäste durch Vincenzo Iaquinta aus. Während sich Manchester City mit einem Remis begnügen musste, fuhren sieben andere Mannschaften ihren zweiten Sieg ein; darunter auch die beiden Favoriten in Gruppe L, Beşiktaş JK und FC Porto.

Auch Sporting Clube de Portugal ist nach dem 5:0 über PFC Levski Sofia noch verlustpunktfrei. Der FC BATE Borisov zeigte sich beim 4:1 gegen den AZ Alkmaar ebenfalls in Torlaune. FC Zenit St. Petersburg hat nach dem 4:2-Sieg über AEK Athens FC sechs Punkte auf dem Konto. Insgesamt haben die Russen in der Gruppenphase schon sieben Mal getroffen. Für AEK-Interimstrainer Bledar Kola war es bei seinem ersten Spiel kein angenehmer Abend.

Marius Lăcătuş startete mit dem Spiel gegen den SSC Napoli bereits in seine dritte Amtszeit als Trainer von FC Steaua Bucureşti. Zunächst schien es, als ob Lăcătuş' Comeback seinen Mannen Flügel verliehen hätte. 3:0 führten die Gastgeber schon gegen die Italiener. Doch wenig später wurde Pantelis Kapetanos vom Platz gestellt, und die Gäste erkämpften in der letzten Minute der Nachspielzeit noch ein 3:3.

Gregorio Manzano feierte ein gelungeneres Debüt als Trainer von Sevilla FC. Sein neues Team gewann in Gruppe J mit 1:0 bei Borussia Dortmund. Die Tabelle führt Paris Saint-Germain FC mit der Maximalausbeute von sechs Punkten an. Die größte Überraschung des Tages gelang indes wohl dem FC Sheriff, der den FC Dynamo Kyiv mit 2:0 schlug.

Alle Ergebnisse des Abends

Oben