Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Fehlstart für Titelverteidiger Atlético

Aris Thessaloniki FC - Club Atlético de Madrid1:0
Der Titelverteidiger hat einen Stotterstart hingelegt, den einzigen Treffer in Griechenland erzielte der spanische Stürmer Javito.

Nikos Lazaridis (Aris Thessaloniki FC, links) konnte sich über den ersten Dreier freuen
Nikos Lazaridis (Aris Thessaloniki FC, links) konnte sich über den ersten Dreier freuen ©Getty Images

Club Atlético de Madrid hat auf dem Weg zur Titelverteidigung in der UEFA Europa League einen Stotterstart in Gruppe B hingelegt und 0:1 bei Aris Thessaloniki FC verloren.

Es mag zwar die griechische Mannschaft gewonnen haben, doch es war ein spanischer Spieler, der den Unterschied ausmachte: Dank Javitos herrlichem Treffer nach knapp einer Stunde holte Aris die ersten drei Punkte. Damit bleibt es dabei, dass die Griechen noch nie ein Europapokal-Heimspiel verloren haben - insgesamt sind es bereits 22 Heimspiele.

In einem nervösen ersten Durchgang mit vielen Verwarnungen tat sich vor beiden Toren relativ wenig. Die Gastgeber hatten die beste Chance nach einer Standardsituation. Auf der anderen Seite schoss Atléticos Stürmerstar Diego Forlán, von dem recht wenig zu sehen war, in der 23. Minute aus der Distanz neben das Tor.

Nach einem schwachen ersten Durchgang konnte es nur besser werden, und nach der Pause war es Ricardo Faty, der die erste Chance hatte, aber an Gästetorhüter David de Gea scheiterte. Auch Atlético traute sich jetzt mehr zu, doch in der 59. Minute lagen die Gäste hinten: Javito nahm einen Ball von Carlos Ruiz mit der Brust an und jagte das Leder mit links über De Gea hinweg in die Ecke.

Zehn Minuten später hätte es 2:0 stehen können, doch Sergio Koke traf nach einem Fehler von De Gea nur den Pfosten, der Nachschuss von Ruiz wurde geblockt. Atlético wurde erst sehr spät richtig gefährlich, doch der eingewechselte Diego ließ zwei gute Chancen liegen, zunächst wurde ein Kopfball Diegos von Michalis Sifakis pariert, ehe er 60 Sekunden später über das Tor köpfte.

Oben