Atléticos López setzt auf Heimstärke

Antonio López von Atlético appellierte an seine Teamkollegen, nicht an die schwachen Darbietungen in der heimischen Liga zu denken, sondern sich darauf zu konzentrieren, gegen Liverpool das Endspiel der UEFA Europa League zu erreichen.

Antonio López musste mit Atlético bereits in der vergangenen Saison gegen Liverpool ran
Antonio López musste mit Atlético bereits in der vergangenen Saison gegen Liverpool ran ©Getty Images

Kapitän Antonio López von Club Atlético de Madrid appellierte an seine Teamkollegen, nicht an die durchwachsenen Darbietungen in der heimischen Liga zu denken, sondern sich darauf zu konzentrieren, gegen Liverpool FC das Endspiel der ersten Ausgabe der UEFA Europa League zu erreichen.

Seit Quique Sánchez Flores letzten Oktober das Traineramt in Madrid übernahm, steigerte sich Atlético immens und erreichte das Halbfinale der UEFA Europa League sowie das Endspiel der Copa del Rey. Zuletzt jedoch zeigte die Formkurve bei Los Rojiblancos wieder nach unten, von den letzten zehn Pflichtspielen konnten die Spanier nur zwei gewinnen, zuletzt gab es in der Liga sogar drei Pleiten in Folge.

"Unsere letzten Resultate waren nicht das, was wir uns erhofft hatten, aber das ist ein anderer Wettbewerb und wir wollen unseren Weg ins Finale fortsetzen", sagte der 28-jährige López. "Jetzt müssen wir unsere ganze Aufmerksamkeit auf die UEFA Europa League und das Spiel gegen Liverpool richten. Das wird ein enges Duell, aber ich erwarte ein schönes Spiel. Hoffen wir darauf, dass alles zu unseren Gunsten läuft."

Die Spanier haben daheim noch nie gegen einen englischen Gegner verloren, müssen jedoch im Hinspiel alles geben, denn Liverpool scheint sich in Spanien sehr wohl zu fühlen, immerhin gab es dort in 13 Gastspielen sieben Siege.

"Dass noch kein englisches Team im Calderón gewinnen konnte, bedeutet, dass wir in der Vergangenheit gegen sie alles richtig gemacht haben, daran wollen wir anknüpfen", sagte López. "Wir wollen es ihnen schwer machen und sicherstellen, dass wir nicht leicht zu schlagen sind. Wir wissen alle, dass es sehr schwer wird, aber wir müssen unsere Stärken ausspielen und unsere Chancen, die wir bekommen werden, nutzen."

López macht sich unterdessen keine Gedanken darüber, dass Liverpool aufgrund der widrigen Reisebedingungen wegen des Flugverbots in Europa geschwächt in Madrid antreten könnte. Der Linksverteidiger geht vielmehr davon aus, dass Atlético gegen das Team von Rafael Benítez zwei überragende Vorstellungen abliefern muss.

"Wenn das Spiel angepfiffen wird, kann man sicher sein, dass sie nicht mehr daran denken werden, wie sie ins Stadion gelangt sind", sagte er. "Das werden zwei völlig unterschiedliche Spiele im Vergleich zu den Partien, die wir in dieser Saison bislang bestritten haben. Wir sind jetzt schon so weit gekommen und wir fühlen uns richtig gut."