Chygrynskiy will Fans nicht enttäuschen

Verteidiger Dmytro Chygrynskiy sagte, dass der FC Shakhtar Donetsk "kein Recht habe", seine Fans zu enttäuschen, wenn es darum geht, nach dem Remis im Hinspiel bei FC Dynamo Kyiv den Einzug ins Finale sicherzustellen.

Eine Szene aus dem Hinspiel zwischen Artem Milevskiy (FC Dynamo Kyiv) & Dmytro Chygrynskiy (FC Shakhtar Donetsk)
Eine Szene aus dem Hinspiel zwischen Artem Milevskiy (FC Dynamo Kyiv) & Dmytro Chygrynskiy (FC Shakhtar Donetsk) ©Getty Images

Verteidiger Dmytro Chygrynskiy sagte, dass der FC Shakhtar Donetsk "kein Recht habe", seine Fans zu enttäuschen, wenn es darum geht, nach dem 1:1-Remis im Hinspiel bei FC Dynamo Kyiv den Einzug ins Finale des UEFA-Pokals sicherzustellen.

"Kein Recht"
Einer der beiden ukrainischen Rivalen aus der Premier League wird am 20. Mai das UEFA-Pokal-Endspiel in Istanbul bestreiten. Chygrynskiy, der per Eigentor in der vergangen Woche Dynamos Führung erzielte, weiß, dass das Rückspiel in Donetsk noch eine richtig harte Aufgabe wird. Dabei geht es ihm vor allem darum, Shakhtars Fans glücklich zu machen. "Unser Stadion ist bei Europapokalspielen immer voll, doch das ist ein spezieller Fall, und ich denke, dass die Unterstützung unglaublich sein wird", sagte er. "Wir sind in dieser Saison im UEFA-Pokal so weit gekommen und haben kein Recht, unsere Fans zu enttäuschen."

"Nervöses Spiel"
Mircea Lucescus Mannschaft weiß, dass man nach Istanbul fahren wird, wenn man gegen Dynamo kein Gegentor kassiert. Chygrynskiy erwartet nicht, dass Dynamo darauf aus sein wird, ein schnelles Tor zu erzielen. "Ich denke, es wird ein sehr schweres, nervöses Spiel, weil wir uns so gut kennen", sagte er. "Meiner Ansicht nach haben wir durch das Auswärtstor keinen allzu großen Vorteil. Ich denke nicht, dass Dynamo offensiver spielen wird als sonst. Sie werden nicht so naiv sein, da wir sonst über Konter zum Erfolg kommen könnten."

In guter Form
Die "Bergmänner" sind derzeit in guter Form. Sie gewannen alle ihre Heimspiele im UEFA-Pokal 2008/09 mit 2:0 und setzten sich im letzten Heimspiel gegen Kiew im vergangenen November mit 1:0 durch. Willian erzielte damals den Treffer. Für Chygrynskiy ist dieses Spiel nicht von Bedeutung. "Wir haben uns mit diesem letzten Heimspiel nicht großartig beschäftigt, weil das eine andere Dynamo-Mannschaft war. Sie sind jetzt ein anderes Team, deshalb haben wir uns mit ihren letzten Spielen beschäftigt."