Sampdoria ist gerüstet für Metalist

Für den FC Metalist Kharkiv war der Sieg in Genua der vierte 1:0-Erfolg im Europapokal hintereinander. Nun sind die Chancen für die Ukrainer groß, gegen den UC Sampdoria das Achtelfinale zu erreichen.

FC Metalist Kharkiv hat derzeit eine Erfolgssträhne
FC Metalist Kharkiv hat derzeit eine Erfolgssträhne ©Getty Images

Für den FC Metalist Kharkiv war der Sieg in Genua der vierte 1:0-Erfolg im Europapokal hintereinander. Nun sind die Chancen für die Ukrainer groß, gegen den UC Sampdoria das Achtelfinale zu erreichen.

• Das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in einem europäischen Wettbewerb wurde durch den Treffer von Denys Oliynyk entschieden. Damit hat Metalisk nun fünf der letzten sechs UEFA-Pokal-Begegnungen gewonnen, dabei kassierten sie nur einen Treffer.

• Von den vergangenen sechs Heimspielen im Europapokal hat Metalist nur eines verloren, in der ersten Runde der vergangenen UEFA-Pokal-Saison mit 2:3 gegen Everton FC.

• Mit drei 1:0-Erfolgen und einem 0:0 in der Gruppe B gelang es der ukrainischen Mannschaft nach Hertha BSC Berlin und Middlesbrough FC (jeweils 2005/06) als erst drittes Team, in der Gruppenphase des UEFA-Pokals ohne Gegentor zu bleiben.

• Mit dem 0:3 bei R. Standard de Liège in der UEFA-Pokal-Gruppe C endete Sampdorias Serie von fünf Auswärtsspielen im Europapokal ohne Niederlage. In dieser Zeit hatte es vier Siege und ein Remis gegeben.

• Metalist, das in der ukrainischen Liga in der vergangenen Saison Platz drei belegte, qualifizierte sich für die Runde der letzten 32 als Sieger der Gruppe B. Sampdoria, Sechster der Serie A in der Saison 2007/08, landete in der Gruppe C auf Platz drei.

• Vor dem Hinspiel hatte Sampdoria noch nie gegen eine ukrainische Mannschaft gespielt, während es Metalist nie mit italienischen Vereinen zu tun hatte.

• Oleksiy Mykhailychenko, der gegenwärtige ukrainische Nationaltrainer, gehörte als Spieler zu jenem Team von Sampdoria, das 1990/91 die italienische Meisterschaft gewann.

• Vor dem Hinspiel hatte es Sampdoria-Trainer Walter Mazzarri noch nie mit einer ukrainischen Mannschaft zu tun, während Metalist-Coach Myron Markevich noch keine Berührung mit Teams aus der Serie A hatte.

• Sampdoria und Metalist schieden in der vergangenen Saison jeweils in der ersten Runde des UEFA-Pokals aus - gegen Aalborg BK beziehungsweise Everton.

• Emiliano Bonnazzoli war mit vier Treffern im Herbst Sampdorias bester Torschütze, aber im Januar wechselte er zu ACF Fiorentina. Bruno Fornaroli traf in der ersten Runde zweimal, der Stürmer aus Uruguay wurde jedoch an CA San Lorenzo de Almagro ausgeliehen. Somit ist Antonio Cassano mit zwei Toren der einzige aktuelle Spieler beim Verein, der mehr als einmal in der laufenden Europapokalsaison getroffen hat.

• Die Brasilianer Edmar und Jajá sind mit je zwei Treffern Metalists beste Torschützen im laufenden Europapokal.

• Sampdoria, 1989/90 Gewinner des Pokals der Pokalsieger, nimmt zum vierten Mal am UEFA-Pokal teil. Zum ersten Mal haben sie nun diese Phase des Wettbewerbs erreicht.

• Metalist spielt in dieser Saison zum dritten Mal in einem europäischen Wettbewerb, erstmals sind sie auch im Frühjahr noch vertreten.

• Jajá, brasilianischer Stürmer von Metalist, wurde im Dezember 2008 zum Fußballer des Jahres 2008 in der Ukraine gewählt. An der Wahl der Zeitung Komanda nahmen Spieler und Trainer der ersten Liga teil.

• Metalist heißt wörtlich übersetzt Metallarbeiter. Der Verein wurde 1925 gegründet, er wurde ursprünglich gesponsert von einer lokalen Fabrik, die Dampflokomotiven herstellte.

• Sampdoria gibt es seit 1946, als sich Sampierdarenese und Andrea Doria, zwei Mannschaften aus Genua, zusammenschlossen. Das Blaue im Heimtrikot stammt von Andrea Doria, die rot-schwarzen Streifen von Sampierdarenese.

• Metalist war in einem UEFA-Vereinswettbewerb noch nie an einem Elfmeterschießen beteiligt.

• Sampdoria musste in UEFA-Vereinswettbewerben bisher zwei Mal in ein Elfmeterschießen - jeweils 1994/95 im Pokal der Pokalsieger. Im Viertelfinale gab es einen 5:3-Erfolg über den FC Porto (nach einem 1:1-Unentschieden nach Hin- und Rückspiel), doch im Halbfinale folgte anschließend eine 2:3-Niederlage gegen Arsenal FC (nach einem Gesamtergebnis von 5:5).

• Metalists Seweryn Gancarczyk und Papa Gueye sind eine Gelbe Karte von einer Sperre entfernt, während dies bei Sampdoria auf Gennaro Delvecchio zutrifft. Die Gäste müssen jedoch ohne Stefano Lucchini auskommen, der im Hinspiel seine dritte Gelbe Karte im Wettbewerb erhielt.

• Der Sieger dieses Duells trifft im Achtelfinale am 12. und 18./19. März auf den FC Dynamo Kyiv oder Valencia CF und hat im Rückspiel Heimrecht.

• Damit könnte es im Achtelfinale also zu einem rein ukrainischen Duell zwischen Dynamo und Metalist kommen. Dies hat es bislang in einem europäischen Vereinswettbewerb noch nie gegeben.