Sampdoria hat Respekt vor Metalist

Der UC Sampdoria wird in der Runde der letzten 32 des UEFA-Pokals gegen den FC Metalist Kharkiv vorsichtig zu Werke gehen, haben die Ukrainer doch schon einige große Namen überrascht.

Die Spieler von UC Sampdoria feiern einen Treffer
Die Spieler von UC Sampdoria feiern einen Treffer ©Getty Images

Der UC Sampdoria lässt sich nicht von der relativ geringen Europapokalerfahrung des FC Metalist Kharkiv blenden, wenn es im Hinspiel im eigenen Stadion darum geht, die Grundlage für das Erreichen des UEFA-Pokal-Achtelfinals zu legen.

• Beide Vereine treffen erstmals in einem europäischen Wettbewerb aufeinander.

• Metalist hat die letzten beiden Europapokalauswärtsspiele jeweils mit 1:0 gegen Galatasaray AŞ und SL Benfica gewonnen. In den vier Begegnungen davor hatte es auswärts keinen Sieg gegeben.

• Metalist ist in dieser Saison im UEFA-Pokal seit fünf Spielen ungeschlagen. In den bisherigen sechs Partien der Saison 2008/09 kassierten sie nur zwei Gegentore.

• Mit drei 1:0-Erfolgen und einem 0:0 in der Gruppe B gelang es der ukrainischen Mannschaft nach Hertha BSC Berlin und Middlesbrough FC (jeweils 2005/06) als erst drittes Team, in der Gruppenphase des UEFA-Pokals ohne Gegentor zu bleiben.

• Sampdoria indes hat die letzten zwölf Heimspiele im Europapokal nicht verloren. Die letzte Niederlage gab es am 16. September 1997, als sich die Italiener in der ersten Runde des UEFA-Pokals Athletic Club Bilbao mit 1:2 geschlagen geben mussten. Von den zwölf Spielen wurden sieben gewonnen, während fünf unentschieden endeten. 18 Treffern stehen vier Gegentore gegenüber. Neun Spiele endeten sogar ohne Gegentor.

• Metalist, das in der ukrainischen Liga in der vergangenen Saison Platz drei belegte, qualifizierte sich für die Runde der letzten 32 als Sieger der Gruppe B. Sampdoria, Sechster der Serie A in der Saison 2007/08, landete in der Gruppe C auf Platz drei.

• Sampdoria hat noch nie gegen eine ukrainische Mannschaft gespielt, während es Metalist bislang nie mit italienischen Vereinen zu tun bekommen hat.

• Oleksiy Mykhailychenko, der gegenwärtige ukrainische Nationaltrainer, gehörte als Spieler zu jenem Team der Blucerchiati, das 1991 den Titel holte.

• Sampdoria-Trainer Walter Mazzarri hat noch nie gegen ukrainische Mannschaften gespielt, während Metalist-Coach Myron Markevich noch keine Berührung mit Teams aus der Serie A hatte.

• Sampdoria und Metalist schieden in der vergangenen Saison jeweils in der ersten Runde des UEFA-Pokals aus - gegen Aalborg BK beziehungsweise Everton FC.

• Sampdoria, 1989/90 Gewinner des Pokals der Pokalsieger, nimmt zum vierten Mal am UEFA-Pokal teil. Zum ersten Mal haben sie nun diese Phase des Wettbewerbs erreicht.

• Metalist spielt in dieser Saison zum dritten Mal in einem europäischen Wettbewerb, erstmals sind sie auch im Frühjahr noch vertreten.

• Jajá, brasilianischer Stürmer von Metalist, wurde im Dezember 2008 zum Spieler des Jahres 2008 in der Ukraine gewählt. An der Wahl der Zeitung Komanda nahmen Spieler und Trainer der ersten Liga teil.

• Metalist heißt wörtlich übersetzt Metallarbeiter. Der Verein wurde 1925 gegründet, er wurde ursprünglich gesponsert von einer lokalen Fabrik, die Dampflokomotiven herstellte.

• Sampdoria gibt es seit 1946, als sich Sampierdarenese und Andrea Doria, zwei Mannschaften aus Genua, zusammenschlossen. Das Blaue im Heimtrikot stammt von Andrea Doria, die rot-schwarzen Streifen von Sampierdarenese.

• Der Sieger dieser Auseinandersetzung spielt am 12. und 18./19. März im Achtelfinale entweder gegen den FC Dynamo Kyiv oder Valencia CF. Er bestreitet das Rückspiel im eigenen Stadion.

• Damit könnte es also zu einem rein ukrainischen Duell kommen. Dies hat es bislang in einem europäischen Vereinswettbewerb noch nie gegeben.

• Änderungen im Kader:-
UC Sampdoria
Neu auf der Kaderliste:
Michele Ferri, Manuel da Costa, Andrea Raggi.
Von der Kaderliste gestrichen: Jonathan Bottinelli, Emiliano Bonazzoli, Nenad Krstičić.
FC Metalist Kharkiv
Neu auf der Kaderliste: Andriy Berezovchuk, Denys Oliynyk, Walter Acevedo.
Von der Kaderliste gestrichen: Abdoulaye Djiré, Aleksandar Trišović, Olexandr Babych.

• Sampdorias Gennaro Delvecchio und Stefano Lucchini sind genauso wie Metalists Seweryn Gancarczyk eine Gelbe Karte von einer Sperre entfernt.