Smith bringt nichts aus der Ruhe

Rangers-Trainer Walter Smith ist auch nach dem 0:0 gegen ACF Fiorentina zuversichtlich, dass seine Mannschaft ins UEFA-Pokal-Finale einziehen wird.

Steven Whittaker (Glasgow Rangers) & Mario Alberto Santana (Fiorentina) im Duell
Steven Whittaker (Glasgow Rangers) & Mario Alberto Santana (Fiorentina) im Duell ©Getty Images

Rangers FC-Trainer Walter Smith ist auch nach dem 0:0 gegen ACF Fiorentina zuversichtlich, dass seine Mannschaft ins UEFA-Pokal-Finale einziehen wird. Gäste-Coach Cesare Prandellli glaubt sogar, dass die Partie im Rückspiel womöglich erst durch ein Elfmeterschießen entschieden werden könnte.

Walter Smith, Trainer Rangers FC
Beide Mannschaften hatten nur wenige Möglichkeiten. Fiorentina hat bewiesen, dass sie eine gute Mannschaft sind, deshalb möchte ich meinen Spielern gratulieren, dass sie so gut mitgehalten haben. Jetzt sind wir vor dem Rückspiel in einer uns bekannten Situation. Wir konnten auch in der letzten Runde aus einer identischen Ausgangssituation gewinnen und können dies hoffentlich noch einmal wiederholen. Wir haben nur sehr wenige Chancen zugelassen, doch wir hatten zu wenig Ballbesitz. Wenn man in einem Heimspiel kein Tor kassiert, hat man immer eine gute Möglichkeit im Rückspiel. Neil Alexander hat sehr gut gespielt und war ein zuverlässiger Ersatz für Allan McGregor.

Ich glaube, es ist sehr schwierig, gegen uns zu spielen, zumal wir in dieser Saison schon viel Erfahrung in K.o.-Spielen sammeln konnten. Auswärts lief es bei uns ziemlich gut, das gibt Selbstvertrauen. Wir haben in Lyon, Stuttgart, bei Panathinaikos und in Lissabon getroffen, deshalb fahren wir mit breiter Brust nach Florenz. Die Fans haben uns sehr geholfen, sie kennen unsere Mannschaft und wissen, dass es uns an einigen Dingen fehlt, aber sie sind dankbar, wenn wir alles geben.

Cesare Prandelli, Trainer ACF Fiorentina
Ich denke, wir haben großes Lob dafür verdient, wie wir hier aufgetreten sind. Wir haben gegen eine Mauer gespielt. Nächsten Donnerstag brauchen wir ein besseres Ergebnis, das Duell ist noch völlig offen, es könnte am Ende sogar ein Elfmeterschießen geben, beide Teams haben noch eine Chance. Unser Gegner hat uns sehr eng gedeckt. Wir werden sehen - es gibt immer ein erstes Mal [in Hinblick auf die Tatsache, dass die Rangers bisher nach jedem Remis im Hinspiel eine Runde weitergekommen sind].