Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

UEFA-Pokal fest im Visier

In dieser Woche startet der UEFA-Pokal in die K.-o.-Phase und unter den 32 noch verbliebenen Teilnehmern sind noch sechs ehemalige Sieger.

In dieser Woche startet der UEFA-Pokal in die K.o.-Phase, und unter den 32 noch verbliebenen Teilnehmern sind noch sechs ehemalige Sieger dieses Wettbewerbs. Trainer Juande Ramos, mittlerweile bei Tottenham Hotspur FC, peilt sogar seinen dritten Triumph in Folge an.

Erst Sevilla, jetzt Tottenham
Die Hinspiele der Runde der letzten 32 werden am Mittwoch und Donnerstag ausgetragen, dabei haben Galatasaray AS, Bayer 04 Leverkusen, PSV Eindhoven, RSC Anderlecht und der FC Bayern München alle die Chance, einen Schritt in Richtung zweiten Titel zu machen, dies hat von den verbliebenen Teams bislang nur Tottenham geschafft. Sollten die Engländer im Mai triumphieren, wären sie der vierte Verein, der den UEFA-Pokal ein drittes Mal gewinnen konnte.

Hattrick für Ramos?
Die Hotspurs, die diesen Titel 1971/72 und 1983/84 holten, treten am Donnerstag bei SK Slavia Praha an, Trainer Ramos – der in dieser Saison schon mit Sevilla FC in der UEFA Champions League gegen Slavia gespielt hat - könnte seinen persönlichen Titel-Hattrick schaffen, gewann er doch mit Sevilla 2006 in Eindhoven und 2007 in Glasgow den Pokal.

Bayern will es wissen
Das Endspiel wird am 14. Mai im City of Manchester-Stadion ausgetragen, einer der großen Favoriten auf den Titel ist der Sieger von 1995/96, der FC Bayern München. Mit Gegner Aberdeen FC haben die Münchner noch eine Rechnung offen, schied man doch 1982/83 im Viertelfinale des Pokals der Pokalsieger gegen die Schotten aus, die am Ende gegen Real Madrid CF sogar den Titel holten.

Mittwoch geht's los
Highlight des Mittwochs dürfte das Duell zwischen den beiden ehemaligen Pokal-Siegern Galatasaray (1999/2000) und Bayer 04 Leverkusen (1987/88) sein, zumal mit dem 73-jährigen Karl-Heinz Feldkamp ein deutscher Trainer bei den Türken auf der Bank sitzt. Rangers FC empfängt Panathinaikos FC und Sporting Clube de Portugal absolviert sein 200. Spiel in einem UEFA-Klubwettbewerb gegen den FC Basel 1893.

Oben