Wachablösung für Butt?

Trainer Michael Skibbe hat angekündigt, dass René Adler im Tor von Bayer 04 Leverkusen bleiben wird, obwohl Jörg Butt nach einer Sperre wieder zur Verfügung steht.

Trainer Michael Skibbe hat angekündigt, dass René Adler im Tor von Bayer 04 Leverkusen bleiben wird, obwohl Jörg Butt nach einer Sperre wieder zur Verfügung steht.

Chance verdient
Der 22-jährige Adler war mitenscheidend für den 1:0-Auswärtserfolg der Leverkusener bei Tabellenführer FC Schalke 04 verantwortlich, zahlreiche Beobachter attestierten ihm gar das Prädikat "Weltklasse" in seinem ersten Bundesligaspiel. "René hat sich nach seinem fulminanten Auftritt gegen Schalke weitere Chancen verdient", sagte Trainer Michael Skibbe. "Wir sind von der Entwicklung bei den Torhütern fast überrollt worden. Noch vor einigen Wochen war das nicht vorstellbar. Aber jetzt ist ein Kampf aufgekommen und René zum Herausforderer geworden", eröffnete der Übungsleiter einen Zweikampf für die nächsten Wochen

Gespräch mit beiden Torhütern
In einem Gespräch mit den beiden Torhütern habe Skibbe ihnen seine Entscheidung erläutert: "Es hat nur wenige Minuten gedauert. Es fällt schwer, so eine Entscheidung zu treffen und zu verkünden. Aber dieser Situation muss man sich als Trainer und Sportler stellen. Ich bin gespannt, ob René das Vertrauen rechtfertigt." Der 32-jährige Jörg Butt hat bisher 323 Bundesliga-Spiele bestritten und lief sogar drei Mal für die deutsche Nationalmannschaft auf.

Lens im Blick
Noch ist unklar, welcher der zwei Schlussmänner im Achtelfinale des UEFA-Pokals gegen den RC Lens (8. März und 14. März) zwischen den Pfosten stehen wird.