Pleiten für türkische Teams

Zusammenfassung:
Besiktas JK und Galatasaray SK kassierten in ihren Erstrunden-Hinspielen jeweils eine 0:1-Pleite.

Für die türkischen Vertreter war es ein bitterer Abend, denn sowohl Besiktas JK als auch Galatasaray SK kassierten in ihren Hinspielen der ersten UEFA-Pokal-Runde jeweils eine 0:1-Niederlage. Der FC Basel 1893 feierte dagegen einen 5:0-Kantersieg über NK Široki Brijeg.

Besiktas JK - Malmö FF 0:1
Der brasilianische Stürmer Afonso Alves schoss die Schweden mit seinem sehenswerten Treffer in der 70. Minute zu einem überraschenden Auswärtserfolg in Istanbul. Angetrieben vom starken Kleberson war Besiktas die überlegene Mannschaft, doch die Gastgeber waren im Abschluss zu ungenau. Vor allem Tümer Metin und Ibrahim Üzülmez vergaben einige Chancen, was sich am Ende rächen sollte.

Tromsø IL - Galatasaray SK 1:0
Der ehemalige UEFA-Pokal-Sieger Galatasaray bezog in Norwegen eine knappe Niederlage. Der ungarische Verteidiger Tamás Szekeres erzielte Mitte der zweiten Halbzeit das Siegtor für die Hausherren, bei denen Torwart Lars Hirschfeld mit zahlreichen Glanzparaden überragte. Wie Besiktas vergab auch Galatasaray beste Gelegenheiten.

Vitória FC - UC Sampdoria 1:1
Sampdoria, 1990 Gewinner des Pokals der Pokalsieger, konnte sich bei Keeper Francesco Antonioli bedanken, der mit seinen Paraden das Remis in Portugal rettete. Die Gäste aus Genua erwischten einen guten Start und gingen nach 13 Minuten durch Francesco Flachi in Führung. Setúbal ließ sich davon jedoch nicht aus der Ruhe bringen, kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Oumar Tchomogo für den Ausgleich. In der Folgezeit hatten die Hausherren noch einige Chancen, scheiterten aber immer wieder am glänzend aufgelegten Antonioli.

US Città di Palermo - Anorthosis Famagusta FC 2:1
Mittelfeldroutinier Eugenio Corini und Franco Brienza schossen den UEFA-Pokal-Debütanten aus Palermo gegen Zyperns Vertreter Anorthosis zu einem knappen Erfolg. Corini traf in der sechsten Minute mit einem tollen Freistoß, den zweiten Treffer der Sizilianer erzielte Brienza mit einem verwandelten Elfmeter. Anorthosis, das in der UEFA Champions League-Qualifikation gescheitert war, kam durch Timur Ketsbaia zum Anschlusstreffer.

Bolton Wanderers FC - PFC Lokomotiv Plovdiv 1936 2:1
Jared Borgetti schoss in letzter Minute den Siegtreffer für Bolton und bescherte dem Premiership-Team damit ein erfolgreiches Debüt auf europäischer Bühne. Die bulgarischen Gäste waren Mitte der ersten Halbzeit durch Boban Jancevski in Führung gegangen. El Hadji Diouf glich 18 Minuten vor Schluss nach Flanke von Nicky Hunt aus, ehe Borgetti das Siegtor gelang.

FK Teplice - RCD Espanyol 1:1
Der eingewechselte Iván de la Peña bescherte Espanyol in der Tschechischen Republik ein Remis. Die Spanier steuerten einer Niederlage entgegen, nachdem Tomáš Jirsák die Gastgeber in Führung geschossen hatte. Doch De la Peña, der nach einem Streit mit Trainer Miguel Ángel Lotina zunächst nur auf der Bank saß, flankte in der 81. Minute nach seiner Einwechslung auf Luis García, der den 1:1-Endstand markierte.

Viking FK - SK Austria Wien 1:0
Der norwegische Vertreter Viking fährt mit einem knappen Vorsprung zum Rückspiel nach Wien. Der im zweiten Durchgang eingewechselte Robert Mumba erzielte nach 72 Minuten den Siegtreffer für die Hausherren. Der Mittelfeldspieler war nach Hereingabe von Peter Kopteff erfolgreich und bescherte seinem Team damit eine gute Ausgangsposition.