UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Manchester United - Roma 6:2: Red Devils im Torrausch

Manchester United steht nach einem klaren Sieg im Halbfinal-Hinspiel mit mehr als einem Bein im Finale.

 Paul Pogba erzielte das zwischenzeitliche 5:2 für Manchester United
Paul Pogba erzielte das zwischenzeitliche 5:2 für Manchester United Getty Images

Nachdem sie zur Pause noch zurückgelegen hatten, spielten sich die Engländer in der zweiten Halbzeit in einen Rausch und erzielten fünf Tore.

United - Roma: Live-Blog mit allen Informationen, Reaktionen und Impressionen


Das Spiel in Kürze

Die Hausherren dominierten das Geschehen in der Anfangsphase und wurden dafür schon früh belohnt. Nach einer schönen Kombination über Paul Pogba und Edinson Cavani traf Bruno Fernandes schon nach neun Minuten zur Führung. Umso überraschender erzielten die Gäste schon in der 15. Minute den Ausgleich. Lorenzo Pellegrini verwandelte einen Elfmeter, nachdem Pogba zuvor den Ball im eigenen Strafraum mit der Hand gespielt hatte.

Und es sollte noch schlimmer kommen für United: Nach einer guten halben Stunde traf Edin Džeko und drehte damit das Spiel für die Roma. Die Führung war umso bemerkenswerter, weil die Gäste in den ersten 45 Minuten schon dreimal verletzungsbedingt wechseln musste. Sowohl Jordan Veretout als auch Torwart Pau López und Leonardo Spinazzola konnten nach Verletzungen nicht mehr weiterspielen.

United war auch zu Beginn der zweiten Halbzeit die aktivere Mannschaft und kam nur drei Minuten nach Wiederbeginn durch eine sehenswerte Direktabnahme von Edinson Cavani. Damit aber nicht genug, der Treffer diente als Startsignal für eine wahre Torflut der Red Devils. Cavani selbst sorgte für die zweite United-Führung in diesem Spiel. Anschließend machten Fernandes per Elfmeter, Pogba und der eingewechselte Mason Greenwood das Torfestival perfekt. Die Roma hingegen brach nach der Pause förmlich auseinander und braucht im Rückspiel in einer Woche im Olimpico ein Fußball-Wunder.

Edinson Cavani leitete die Wende für Manchester United ein
Edinson Cavani leitete die Wende für Manchester United einManchester United via Getty Imag

Stimmen

United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer

"Wir haben heute die Mehrzahl unserer Chancen genutzt, das freut uns sehr. Das Team hat Charakter gezeigt und nicht den Kopf verloren. Fünf bis zehn Minuten zum Ende der ersten Halbzeit hin haben wir nicht gut ausgesehen. Aber danach haben wir alles wieder in den Griff bekommen."

Roma-Trainer Paulo Fonseca

"Es ist schwer zu erklären, wie eine Mannschaft, die in der ersten Halbzeit so gut gespielt hat, diese zweite Halbzeit abliefert. Gegen ein Team wie United zu spielen ist schwer, wenn man kaum noch mit Wechseln reagieren kann. Es ist positiv, dass wir überhaupt so weit gekommen sind und wie wir in der ersten Hälfte gespielt haben. Aber in der zweiten Halbzeit ist alles schiefgegangen."

ManUnited-Torschütze Paul Pogba

 "Das Ergebnis ist positiv, aber wir sind noch nicht durch. In der ersten Halbzeit haben wir zwei Fehler gemacht, die zu zwei Gegentoren führten. Beim zweiten Gegentor hat uns komplett die Ordnung gefehlt. In der Pause haben wir uns gesagt, 'jetzt machen wir die richtigen Sachen, die einfachen Dinge'. Wir waren alle entschlossen, so viele Tore wie möglich zu schießen."

Roma-Torschütze Lorenzo Pellegrini

"In der Pause haben wir uns noch geschworen, so weiter zu spielen [wie in der ersten Halbzeit]. Über die zweite Halbzeit zu sprechen, fällt mir sehr schwer."

Statistiken

  • United hat seit April 1997 kein Halbfinal-Heimspiel mehr in einem europäischen Wettbewerb verloren. Sie gewannen fünf spielten in den drei weiteren Spielen unentschieden
  • Bruno Fernandes verwandelte seinen 20. Elfmeter für United in allen Wettbewerben. Nur einen hat er verschossen
  • Roma ist die erste Mannschaft, die in einem Spiel der UEFA Europa League in der ersten Halbzeit drei Wechsel vorgenommen hat
  • Edin Džeko hat in seinen letzten fünf Spielen gegen United im Old Trafford sechs Tore erzielt

Aufstellungen

Manchester United: De Gea - Wan-Bissaka, Lindelöf, Maguire, Shaw - McTominay, Fred (83. Matić) - Rashford (76. Greenwood), Bruno Fernandes (89. Mata), Pogba - Cavani

Roma: Pau López (28. Mirante) - Smalling, Cristante, Ibañez - Karsdorp, Diawara, Veretout (5. Villar), Spinazzola (37. Bruno Peres) - Pellegrini, Mkhitaryan - Džeko

Wie es weiter geht

Vor dem Rückspiel am kommenden Donnerstag in Rom sind beide Teams noch in den heimischen Ligen am Sonntag gefordert: Manchester United empfängt Liverpool in der Premier League, die Roma gastiert in der Serie A bei Sampdoria.