LASK - AZ 2:0: Österreicher setzen Sensationslauf fort

Die Linzer stehen zum ersten Mal im Achtelfinale der UEFA Europa League.

Highlights: LASK - AZ Alkmaar 2:0
Highlights: LASK - AZ Alkmaar 2:0

Mit einem 2:0-Sieg gegen AZ Alkmaar erreichen die Linzer das Achtelfinale der UEFA Europa League. Matchwinner ist Doppeltorschütze Marko Raguz.

Das oberösterreichische Europacup-Märchen ist um ein Kapitel reicher. Mit einem 2:0 Heimsieg und einem 3:1-Gesamtergebnis gegen AZ Alkmaar zieht der LASK glorreich ins Achtelfinale ein - und das in der Premierensaison.

Die Linzer blieben dabei ihren Pressing-Prinzipien treu. Marko Raguz sorgte mit seinen beiden Treffern für die Fortsetzung des Hollywood-Drehbuchs.

Das Spiel in Kürze

Die Oberösterreicher hatten das Spiel von Anfang an unter Kontrolle. Raguz scheiterte aus spitzem Winkel, Dominik Frieser fand mit einem Kopfball aus kurzer Distanz seinen Meister in Torhüter Marco Bizot.

Aber auch die Niederländer, die aggressivem Pressing ausgesetzt waren, fanden Chancen vor. Anstatt etwa selbst zu schießen entschied sich Oussama Idrissi für ein (schlechtes) Zuspiel auf Calvin Stengs.

Kurz vor und nach der Pause starteten aber schließlich die Raguz-Festspiele. Erst verwandelte er einen Elfmeter eiskalt, dann donnerte er den Ball aus wenigen Metern in die Maschen.

Marko Raguz war mit zwei Toren der Matchwinner für den LASK
Marko Raguz war mit zwei Toren der Matchwinner für den LASKAPA/AFP via Getty Images

Die Stimmen zum Spiel

Marko Raguz, Torschütze LASK

Als Stürmer gelingt es manchmal, manchmal nicht. Ein großes Kompliment aber an unsere Defensivleistung. Wir müssen weiter hart arbeiten, das ist das Geheimnis unseres Erfolgs. Jetzt habe ich habe kein besonderes Wunschlos, leichter wird es nicht.

Gernot Trauner, Kapitän LASK

Langsam gehen mir die Superlative aus. Alkmaar hat uns das Leben richtig schwer gemacht, sie haben Wege gefunden, um unserem Pressing zu entgehen. Wir haben auch heute wieder viel investiert, es war ein hartes Stück Arbeit. Aber wir stehen verdient in der nächsten Runde. Wunschgegner hab ich jetzt keinen, wir nehmen was kommt.

Valérien Ismaël, Trainer LASK:

Es war ein großer Fight, in den ersten 20 Minuten war Nervosität zu spüren. Am Ende haben wir aber überragend gekämpft. Das ist auch für mich ein unglaubliches Erlebnis. Wir sind hungrig, wir wollen die Messlatte weiter nach oben setzen.

Arne Slot, Trainer AZ Alkmaar:

LASK hat zwei Standards zu Toren genutzt und uns kaum zu Chancen kommen lassen. Das hat heute den Unterschied gemacht.

Statistiken

5 Tore hat Marko Raguz in dieser Saison schon in der UEFA Europa League erzielt - vier davon alleine in den letzten drei Spielen.

2 von 3 Verteidigern muss der LASK nun im Achtelfinal-Hinspiel ersetzen. Philipp Wiesinger und Petar Filipović sind gesperrt.

4 Heimspiele, ebenso viele Siege. Nach Rosenborg BK, Sporting CP und PSV Eindhoven scheiterte nun auch AZ an der Linzer Festung.

Aufstellungen

LASK: Schlager - Wiesinger, Trauner, Filipović - Ranftl, Holland, Michorl, Renner - Goiginger, Raguz (68. Klauss), Frieser (61. Balić)

AZ Alkmaar: Bizot - Svensson (76. Evjen), Leeuwin (63. Druijf), Koopmeiners, Wijndal - Midtsjø, de Wit, Clasie - Stengs, Boadu, Idrissi

Oben