Gladbach scheitert in letzter Minute

Mönchengladbach geht im entscheidenden Spiel gegen Başakşehir in Führung, kassiert dann aber noch zwei Gegentore und scheidet aus.

Highlights: Mönchengladbach 1-2 İstanbul Başakşehir

Enttäuschung pur bei Borussia Mönchengladbach! Die Fohlen scheiden als einziges deutsches Team aus dem Europapokal aus. Dabei gingen sie gegen Başakşehir zunächst durch Marcus Thuram in Führung. Der Ausgleich durch İrfan Can Kahveci und das Tor in der 90. Minute durch Enzo Crivelli besiegelten allerdings das Aus für die Gladbacher, während das Team aus Istanbul den Last-Minute-Einzug in die K.-o.-Phase feiert.

Das Spiel in Kürze...

Die ersten Minuten im Borussia-Park gehörten den Gladbachern, der erste Abschluss der Partie auch: Florian Neuhaus zog nach neun Minten von der rechten Seite des Strafraums ab, scheiterte aber an Gäste-Torwart Mert Günok.

Auch an der zweiten brenzligen Situation war Neuhaus beteilgt, auch wenn sein Doppelpass mit Marcus Thuram nicht von Erfolg gekrönt war. Die Gastgeber übernahmen jedoch mehr und mehr die Kontrolle und belohnten sich schließlich mit dem 1:0 durch Thuram auf Vorlage von Stefan Lainer (33.)

Doch kurz vor der Pause antworten die Gäste aus Istanbul mit dem völlig überraschenden Ausgleich (44.) Ein Flatterball von İrfan Can Kahveci aus 30 Metern wurde zu einem Aufsetzer, den Gladbachs Keeper Yann Sommer nur noch ins eigene Tor fausten konnte.

Die Gäste brauchten nun nur noch ein Tor, um in die K.-o.-Runde einzuziehen und die Gladbacher auszuschalten. Dementsprechend offensiv gingen sie die zweite Halbzeit auch an. Zu klaren Chancen kamen sie aber zunächst nicht.

Die Gladbacher indes lauerten auf Konter. Patrick Herrmann scheiterte in der 60. Minute nach einem schnellen Angriff im Strafraum an Günok. Zehn Minuten später bewahrte Sommer bei einem Schuss von Enzo Crivelli vor dem Rückstand.

Mit zunehmender Spieldauer wurde der Druck von Başakşehir immer größer. Zunächst verzog Crivelli noch per Kopf haarscharf (77.), ehe der Franzose in der letzten Minute völlig freistehend das 2:1-Siegtor für die Gäste erzielte und Gladbach damit aus allen Europapokal-Träumen riss.

Stimmen zum Spiel

Gladbach-Verteidiger Stefan Lainer
Die Niederlage war vollkommen unnötig. Das Spiel hatten wir komplett im Griff. Nach dem ersten Gegentor ist uns die Partie entglitten. Vielleicht hatten wir das Glück schon in den vorangegangenen Partien aufgebraucht, so sind wir jetzt ausgeschieden.

Gladbach-Mittelfeldspieler Denis Zakaria
Die Niederlage ist schwierig zu akzeptieren. Ich denke, wir hatten die Möglichkeit, drei Punkte zu holen. Wir haben gut angefangen, dann aber nachgelassen. Uns sind unnötige Fehler unterlaufen. Das mussten wir heute teuer bezahlen mit dem Aus in der Europa League.

Gladbach-Trainer Marco Rose
Diese Niederlage schmerzt, sie ist sehr bitter für uns. Das Ziel in Europa zu überwintern, wollten wir unbedingt erreichen. Wir haben in diesem Spiel viel investiert und auf Sieg gespielt. Wir haben sehr gut angefangen, es gab dann aber auch immer wieder Situationen, in denen wir nicht sauber genug gespielt haben. Insgesamt haben wir dennoch ein ordentliches Spiel gemacht. Meiner Mannschaft kann ich keinen großen Vorwurf machen. Die Niederlage ist eine große Enttäuschung für uns, für die Mannschaft, die Fans und den ganzen Verein.

Başakşehir-Trainer Okan Buruk
Es ist ein überraschender Sieg für uns. Es war ein starkes Spiel von Gladbach. In der zweiten Halbzeit haben wir gut gespielt. [Das späte Tor] war glücklich für uns, weil Gladbach dann nicht mehr viel Zeit hatte, zum erneuten Ausgleich zu kommen.

Statistiken zum Spiel

5 - So viele Wechsel nahm Gladbach-Trainer Marco Rose im Vergleich zum Sieg am Wochenende gegen die Bayern vor.

6 - Gladbach erzielte die wenigsten Tore in Gruppe J.

Oben