UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Europa Conference League Viertelfinal-Hinspiele: OM siegt dank Payet

Dimitri Payets Traumtor und ein später Treffer von Hugo Vetlesen sorgten für zwei Siege in den vier Viertelfinal-Hinspielen der UEFA Europa Conference League.

Zusammenschnitt aller Treffer, inkl. des Traumtores von Dimitri Payet für Marseille.
Conference League: Alle Tore der Viertelfinal-Hinspiele

Dimitri Payet sorgte mit einem Traumtor für Marseilles 2:1-Sieg über PAOK, Hugo Vetlesen traf spät zum Sieg von Bodø/Glimt gegen die Roma. Leicester und die PSV trennten sich torlos. Feyenoord musste gegen Slavia Praha ein spätes Gegentor hinnehmen.

UEFA.com berichtet von den Hinspielen.

Predictor: Wie gut hast du getippt?

Feyenoord - Slavia 3:3

Ibrahim Traoré bejubelt seinen späten Ausgleichstreffer für Slavia bei Feyenoord
Ibrahim Traoré bejubelt seinen späten Ausgleichstreffer für Slavia bei FeyenoordGetty Images
Highlights: Feyenoord - Slavia Praha 3:3
Highlights: Feyenoord - Slavia Praha 3:3

In einem Krimi erzielte Ibrahim Traoré in der 95. Minute den Ausgleich für Slavia, nachdem Marcos Senesi mit seinem Tor und Orkun Kökçü mit einem Freistoß das Spiel für Feyenoord in Rotterdam zunächst gedreht hatten. Luis Sinisterra hatte die Gastgeber früh in Führung, doch Peter Olayinka und Yira Sor (sein sechstes Tor in den letzten fünf Spielen der UEFA Europa Conference League) trafen dann für Slavia.

Bodø/Glimt - Roma 2:1

Highlights: Bodø/Glimt - Roma 2:1
Highlights: Bodø/Glimt - Roma 2:1

Es war kein Feuerwerk wie beim 6:1 im ersten Heimspiel dieser Saison gegen die Roma. Aber Bodø/Glimt bewies erneut, dass mit ihnen zu rechnen ist - auch ohne Toptorjäger Ola Solbakken. Die Gastgeber dominierten weite Phasen dieses Spiels und gerieten durch Lorenzo Pellegrinis schönes Tor kurz vor der Pause dennoch in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel aber drehten sie das Spiel durch Tore von Ulrik Saltnes und Hugo Vetlesen.

Wie geht es weiter?

Die Gewinner der Duelle ziehen ins Halbfinale am 28. April und 5. Mai ein.

Leicester / PSV - Bodø/Glimt / Roma
Feyenoord / Slavia Praha - Marseille / PAOK

Das Finale steigt am 25. Mai in Tiranas National Arena.

Leicester - PSV Eindhoven 0:0

Highlights: Leicester - PSV 0:0
Highlights: Leicester - PSV 0:0

Leicester Offensiv-Bemühungen im Hinspiel gegen die PSV aus Eindhoven sind nicht belohnt worden. Dabei musste zunächst Kasper Schmeichel eine Chance von Mario Götze abwehren. Kelechi Iheanacho verfehlte später das Tor nur knapp, und Harvey Barnes traf nur die Latte. So wird das Duell erst in Eindhoven entschieden.

Leicesters Torwart Kasper Schmeichel wehrt einen Schuss von Mario Götze ab
Leicesters Torwart Kasper Schmeichel wehrt einen Schuss von Mario Götze abOffside via Getty Images

Marseille vs PAOK 2:1

Highlights: Marseille - PAOK 2:1
Highlights: Marseille - PAOK 2:1

OM führte zur Pause nach einem Volleyschuss von Gerson und einem überragenden Abschluss von Dimitri Payet zur Pause schon mit 2:0. Doch kurz nach Wiederbeginn traf der eingewechselte Omar El Kaddouri zum Anschluss für PAOK. Da Gäste-Keeper Alexandros Paschalakis auch noch die eine oder andere Glanztat zeigte, haben die Griechen im Rückspiel noch alle Chancen.

Keine Auswärtstorregel

Auf Empfehlung der UEFA-Kommission für Klubwettbewerbe und des UEFA-Komitees für Frauen-Fußball hat das UEFA-Exekutivkomitee im Juni entschieden, die sogenannte Auswärtstorregel in allen UEFA-Klubwettbewerben abzuschaffen.

Das heißt, dass Duelle, bei denen es nach dem Rückspiel unentschieden steht, in die Verlängerung oder gegebenenfalls auch ins Elfmeterschießen gehen - unabhängig davon, wie viele Auswärtstore eine Mannschaft erzielt hat.