UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Europa Conference League: Vorbericht der Play-off-Rückspiele

Kurzer Ausblick auf alle acht Play-off-Rückspiele in der Europa Conference League.

Celtic-Kapitän Callum McGregor führt sein Team im Training an
Celtic-Kapitän Callum McGregor führt sein Team im Training an SNS Group via Getty Images

Leicester und Marseille haben sich gute Ausgangspositionen verschafft, derweil müssen Celtic, Fenerbahçe und PSV Eindhoven mindestens einen Gang hochschalten, um die Play-offs der K.-o.-Runde der UEFA Europa Conference League zu überstehen.

Spielen und gewinnen: Europa Conference League Predictor

Keine Auswärtstorregel mehr!

In der Saison 2021/22 greift eine Regeländerung: Unabhängig von der Anzahl der erzielten Auswärtstore werden alle Spiele, die nach Hin- und Rückspiel unentschieden stehen, in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen entschieden.


Randers - Leicester City (Hinspiel: 1:4)

Highlights: Leicester - Randers 4:1

Die Dänen konnten kurzzeitig für Spannung sorgen, doch nach der Pause war die Elf von Brendan Rodgers nicht mehr zu bremsen und so scheint das Duell bereits entschieden. "Wir werden auf Sieg spielen und auf einen magischen Abend hoffen", so Randers-Trainer Thomas Thomasberg.

Wusstest du schon?
Randers braucht einen Sieg mit mindestens drei Toren Unterschied, um noch auf die nächste Runde hoffen zu können. Erst fünf Mal haben die Dänen im Europapokal mit drei Toren Unterschied gewonnen.

Bodø/Glimt - Celtic (Hinspiel: 3:1)

Highlights: Celtic - Bodø/Glimt 1:3

Bodø/Glimt gehört zu den Überraschungsmannschaften in der laufenden Saison und das norwegische Märchen könnte sich fortsetzen. Celtic-Coach Ange Postecoglou glaubt aber noch an eine Wende: "Wir haben noch alle Optionen. Wir werden rausgehen und müssen einfach unsere Art von Fußball spielen. Wenn wir das hinbekommen, sind wir schwer zu schlagen."

Wusstest du schon?
Bodø/Glimt ist einer von nur zwei Debütanten in den Gruppenphasen der UEFA-Vereinswettbewerben, der es bis in die K.-o.-Runde der Europa Conference League geschafft hat. In dieser Saison gab es lediglich eine Niederlage.

Slavia Praha - Fenerbahçe (Hinspiel: 3:2)

Highlights: Fenerbahçe - Slavia Praha 2:3

Slavia jubelte in Istanbul über einen Achtungserfolg und schickt sich an, den Vorsprung im eigenen Stadion nach Hause zu schaukeln. Nach der unerwarteten Heimpleite steht Fenerbahçe unter Druck. "Wir fahren nach Prag und werden dort auf Sieg spielen", so Trainer İsmail Kartal gegenüber UEFA.com. "Es ist noch nicht vorbei. Wir sind überzeugt, dass wir die nächste Runde erreichen."

Wusstest du schon?
Slavia hat von den letzten zwölf Heimspielen in UEFA-Wettbewerben lediglich eines verloren.

Qarabağ - Marseille (Hinspiel: 1:3)

Highlights: Marseille - Qarabağ 3:1

Qarabağ fand im Hinspiel kein Rezept gegen Arkadiusz Milik, hatte ansonsten aber auch viele gute Phasen. Abschreiben darf man das Team aus Aserbaidschan also noch nicht, weiß auch OM-Trainer Jorge Sampaoli: "Das Ergebnis im Himspiel war gut für uns, aber die Leistung war nicht zufriedenstellend. Der Gegner war besser als wir und hat uns unter Druck gesetzt. Wir müssen uns steigern."

Wusstest du schon?
Marseille hat von den letzten elf Auswärtsspielen im Europapokal keines gewonnen.

Was passiert danach?

Die Sieger der Spiele sind bei der Achtelfinal-Auslosung am Freitag dabei. Dort werden sie im Topf der ungesetzten Mannschaften sein.

Gesetzte Mannschaften bei der Auslosung: AZ Alkmaar, Basel, Copenhagen, Feyenoord, Gent, LASK, Rennes und Roma.


Maccabi Tel-Aviv - PSV Eindhoven (Hinspiel: 0:1)

Highlights: PSV - M. Tel-Aviv 1:0

Für verpasste Chancen hat PSV in dieser Saison international schon viel Lehrgeld zahlen müssen. Die Niederländer ließen in der Play-off-Partie zur Champions League gegen Benfica Chancen für drei Spiele liegen und auch in der Europa League war man nicht wirklich effizient vor dem Tor des Gegners. Trainer Roger Schmidt glaubt aber nach dem Hinspielsieg daran, dass es weiter aufwärts gehen wird: "Bei uns kehren jetzt einige Spieler zurück, also können wir mit einer anderen Mannschaft auflaufen. Wir werden den Job beenden.

Wusstest du schon?
PSVs Eran Zahavi erzielte für Maccabi 127 Tore in 168 Partien und wurde dort drei Mal israelischer Meister.

Partizan - Sparta Praha (Hinspiel: 1:0)

Highlights: Sparta Praha - Partizan 0:1

Partizan ist dank eines späten Treffers im Hinspiel in der besseren Ausgangsposition, doch das Polster hätte durchaus ein wenig komfortabler ausfallen dürfen. In Punkto Chancen war Partizan klar überlegen, aber das muss im Rückspiel keine Rolle mehr spielen. "Wir sind noch im Geschäft", so Spartas Adam Karabec. "Dieser Gegner ist schlagbar."

Wusstest du schon?
Sparta ging im März 1966 mit einem 4:1-Vorsprung ins Viertelfinalrückspiel bei Partizan, verlor in Belgrad aber mit 0:5 und schied aus.

PAOK - Midtjylland (Hinspiel: 0:1)

Highlights: Midtjylland - PAOK 1:0

Midtjylland reist mit einem Mini-Vorteil nach Griechenland und konnte mit dem ersten Pflichtspiel-Auftritt seit dem 12. Dezember durchaus zufrieden sein. "Das ist ein gutes Ergebnis für uns und wir sind schon wieder gut drauf", so Midtjyllands Kapitän Erik Sviatchenko. "Aber sie werden uns vor ihren eigenen Fans unter Druck setzen. Wir mögen solche Situationen und freuen uns darauf."

Wusstest du schon?
Midtjylland blieb in den letzten beiden Auswärtsspielen in UEFA-Wettbewerben ohne Gegentor, kassiert in den beiden Partien in der Fremde davor jedoch jeweils drei Gegentore.

Vitesse - Rapid Wien (Hinspiel: 1:2)

Highlights: Rapid Wien - Vitesse 2:1

Vitesse kassierte in Wien die fünfte Pflichtspiel-Niederlage hintereinander, doch Trainer Thomas Letsch konnte dennoch einen Aufwärtstrend feststellen. Rapid ärgerte sich nach der Partie über den Gegentreffer und muss beim Rückspiel wieder an die Grenzen gehen, um die nächste Runde zu erreichen.

Wusstest du schon?
Vitesse hat im GelreDome in dieser Saison nur eines von fünf Europapokal-Heimspielen verloren, feierte in der Gruppenphase aber einen 1:0-Erfolg über Tottenham.

Download: Europa App