Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Ljubiša Tumbaković

Serbien
Ljubiša Tumbaković
Serbiens Trainer Ljubiša Tumbaković ©Savo Prelević

Ljubiša Tumbaković

Serbien

Geboren: 2. September 1952
Nationalität: Serbe
Karriere als Spieler: Partizan, Vardar (auf Leihbasis), Radnički Sombor (auf Leihbasis)
Karriere als Trainer: Radnički Beograd, Obilić, Khaitan, Partizan (Jugend), Partizan (zweimal), AEK Athen, Al Nassr, Shandong Luneng, Steel Azin, Wuhan Zall, Montenegro, Serbien

• Der in Belgrad geborene Tumbaković startete seine Karriere im Alter von zehn Jahren in der Belgrader Radnički-Akademie, ehe er sich zwei Jahre später der Jugendabteilung von Partizan anschloss. Er bestritt kein einziges Pflichtspiel für die A-Mannschaft von Partizan und verbrachte den Großteil seiner Spielerkarriere auf Leihbasis.

• Für fast ein Jahrzehnt war Tumbaković bei zwei Engagements Trainer von Partizan, von 1992 bis 1999 und von 2000 bis 2002. Er gewann sechs Meisterschaften sowie dreimal den Pokal und etablierte sich als einer der erfolgreichsten jugoslawischen Trainer aller Zeiten.

• Zwischendurch war er eine Spielzeit lang Trainer von AEK Athen und führte den Klub auf Platz drei im griechischen Oberhaus.

• Im Anschluss arbeitete Tumbaković auch in China bei Shandong Luneng, mit denen er zwei Meisterschaften sowie zweimal den Pokal gewann, und Wuhan Zall sowie in Saudi-Arabien und im Iran.

• Im Januar 2016 wurde er Trainer von Montenegro und erlebte einen starken Start in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2018, doch nach Niederlagen gegen Armenien, Dänemark und zweimal Polen wurde ein Play-off-Platz verpasst. Am 7. Juni 2019 trat er zurück und wurde am 1. Juli zum serbischen Nationaltrainer ernennt.

Letzte Aktualisierung: 23.08.19 0.22MEZ

https://de.uefa.com/news/newsid=2400745.html#ljubisa+tumbakovic

Spiel-Log