Die offizielle Website des europäischen Fußballs

SL Benfica

SL Benfica
1961 holte Benfica erstmals den Pokal in der Königsklasse ©Hulton Archive

SL Benfica

Gegründet: 1904
Spitzname: As Águias (Die Adler), Encarnados (Die Roten)

Siege in UEFA-Vereinswettbewerben (Finalteilnahmen in Klammern)
• Pokal der europäischen Meistervereine: 1961, 1962; (1963), (1965), (1968), (1988), (1990)
• UEFA-Pokal: (1983)

Nationale Titel (letzte Erfolge in Klammern)
• Meisterschaft: 32 (2010)
• Portugiesischer Pokal: 24 (2004)

Geschichte
• Am 28. Februar 1904 wurde Sport Lisboa e Benfica – ursprünglich Grupo Sport Lisboa – in einer Apotheke in Lissabon von 24 ehemaligen Realschülern gegründet, darunter auch Cosme Damião.

• Nach dem Gewinn von zehn regionalen Meisterschaften in Lissabon holte der Klub 1935/36 den ersten nationalen Meistertitel. Benfica zog dann vom Campo das Amoreiras in den Campo Grande um, dem Erfolg tat dies keinen Abbruch. 1954 folgte der Umzug ins Estádio da Luz.

• Unter dem Ungarn Béla Guttmann beendeten die Adler 1960/61 die Dominanz von Real Madrid CF im Pokal der europäischen Meistervereine und holten sich durch einen Finalsieg gegen den FC Barcelona den Titel. Im folgenden Jahr konnten sie durch einen Endspielerfolg gegen Real Madrid den Titel verteidigen, mit im Team stand damals ein junger Spieler aus Mosambik: Eusébio.

• Mit Eusébio und zahlreichen portugiesischen Nationalspielern zog Benfica in den 60er Jahren noch in drei weitere Endspiele der Königsklasse ein, verlor aber alle drei (1963, 1965 und 1968). Die Encarnados erlitten auch 1988 und 1990 dasselbe Schicksal. Wenigstens national hielt die Dominanz neben den beiden weiteren Topklubs Sporting Clube de Portugal und FC Porto an.

• 1993/94 feierte man den 30. Meistertitel, doch bis zum 31. Titelgewinn unter Trainer Giovanni Trapattoni musste man elf Jahre warten. Zu diesem Zeitpunkt spielte Benfica schon im neuen Estádio da Luz, das für die UEFA EURO 2004 komplett erneuert worden war. 2009/10 folgte der 32. Meistertitel, diesmal unter Jorge Jesus und gleichzeitig das Ende der vierjährigen Dominanz des FC Porto.

Klubrekorde
Die meisten Spiele: Nené (802)
Die meisten Tore: Eusébio (638)
Der höchste Sieg: 13:1 gegen AD Sanjoanense (Primeira Divisão, 27. April 1947)
Die höchste Niederlage: 1:7 beim Sporting Clube de Portugal (Primeira Divisão, 14. Dezember 1986)

* Zuletzt aktualisiert am 22. August 2012

 
Letzte Aktualisierung: 21.08.12 14.44MEZ

http://de.uefa.com/teamsandplayers/teams/club=50147/profile/index.html#sl+benfica

Vereins-Bilanz in UEFA-Wettbewerben