Viertelfinale - 02.07.2016 - 21:00MEZ (21:00 Ortszeit) - Stade de Bordeaux - Bordeaux
1-1
Deutschland gewinnt 6-5 im Elfmeterschiessen 

Deutschland - Italien 1-1 - 02.07.2016 - Spiel-Seite - UEFA EURO 2016

 
Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Hintergrund: Deutschland - Italien

Veröffentlicht: Mittwoch, 29. Juni 2016, 13.34MEZ
Vor dem Duell in Bordeaux hat Italien eine beängstigend starke Pflichtspielbilanz gegen Deutschland, doch im letzten Testspiel im März feierte Joachim Löws Truppe einen deutlichen Sieg.
Hintergrund: Deutschland - Italien
Deutschland feiert seinen 4:1-Testspielsieg gegen Italien im März ©Getty Images

Turnier-Statistiken

DeutschlandItalien

Tore7
 
6
Ballbesitz (%)63
 
37
Versuche gesamt108
 
47
Versuche auf das Tor37
 
19
Versuche am Tor vorbei46
 
15
Abgeblockte Schüsse25
 
13
Aluminiumtreffer4
 
2
Ecken41
 
27
Abseits12
 
3
Gelbe Karten11
 
18
Rote Karten0
 
0
Begangene Fouls69
 
81
Erlittene Fouls62
 
70

Pressemappen

  • Pressemappe (Deutsch)
Veröffentlicht: Mittwoch, 29. Juni 2016, 13.34MEZ

Hintergrund: Deutschland - Italien

Vor dem Duell in Bordeaux hat Italien eine beängstigend starke Pflichtspielbilanz gegen Deutschland, doch im letzten Testspiel im März feierte Joachim Löws Truppe einen deutlichen Sieg.

Deutschland will Geschichte schreiben, wenn es im dritten Viertelfinale der UEFA EURO 2016 in Bordeaux gegen Italien geht.

• Deutschland/die Bundesrepublik Deutschland hat nämlich noch nie ein Pflichtspiel gegen Italien gewonnen und bereits dreimal in einem Halbfinale verloren, darunter bei der UEFA EURO 2012.

• Der dreimalige Champion Deutschland hat alle seine fünf Viertelfinal-Duelle bei UEFA-Europameisterschaften gewonnen, während Italien, Champion 1968, im Viertelfinale zweimal weiterkam sowie zweimal ausschied.

Bisherige Begegnungen
• Italien hat in den bisherigen 30 Duellen mit Deutschland klar die Nase vorn: 15 Siege, 10 Unentschieden, 8 Niederlagen, Torverhältnis 49:40.

• Deutschland gewann jedoch das letzte Duell am 30. März in München mit 4:1 in einem Testspiel – der erste Sieg gegen die Azzurri seit einem 2:0-Testspielsieg im Juni 1995 in Zürich.

• Toni Kroos (24.), Mario Götze (45.), Jonas Hector (59.) und Mesut Özil (75./Elfmeter) schossen den Weltmeister zum Sieg, für Italien besorgte Stephan El Shaarawy in der 83. Minute den Ehrentreffer.

• Die Teams in der Fußball Arena München lauteten:
Deutschland: Ter Stegen, Rüdiger, Mustafi, Hummels, Rudy, Özil, Kroos (90. Kramer), Hector (85. Ginter), Müller (69. Can), Götze (61. Reus), Draxler (85. Volland)
Italien: Buffon, Darmian, Bonucci (61. Ranocchia), Acerbi, Florenzi (61. De Silvestri), Montolivo, Motta (68. Parolo), Giaccherini (69. El Shaarawy), Bernardeschi, Zaza (78. Antonelli), Insigne (68. Okaka)

• In einem weiteren Testspiel am 15. November 2013 in Mailand holte Deutschland ein 1:1-Remis in Italien. Mats Hummels brachte die DFB-Elf nach acht Minuten in Front, ehe Ignazio Abate (28.) der Ausgleich gelang.

• Das letzte Pflichtspiel ging jedoch an Italien, als man bei der UEFA EURO 2012 in Warschau mit 2:1 triumphieren konnte. Mario Balotelli traf zweimal (20., 36.), Özil verkürzte in der Nachspielzeit per Elfmeter (90+2).

• Die Teams am 28. Juni 2012 im Stadion Narodowy lauteten:
Deutschland: Neuer, Hummels, Badstuber, Lahm, Boateng (71. Müller), Khedira, Schweinsteiger, Özil, Kroos, Podolski (46. Reus), Gomez (46. Klose)
Italien: Buffon, Chiellini, Balzaretti, Barzagli, Bonucci, Marchisio, De Rossi, Montolivo (63. Motta), Pirlo, Balotelli (69. Di Natale), Cassano (58. Diamanti)

• Italiens Pflichtspielbilanz gegen Deutschland: 4 Siege und 4 Unentschieden.

• Die Azzurri gewannen das Halbfinale der FIFA-Weltmeisterschaft 2006 gegen Deutschland mit 2:0 nach Verlängerung, dank der späten Tore in Dortmund von Fabio Grosso und Alessandro Del Piero. Gianluigi Buffon stand bei den Italienern im Gehäuse; Lukas Podolski und der eingewechselte Bastian Schweinsteiger liefen für Deutschland auf.

• Im Halbfinale der WM 1970 in Mexiko setzte sich Italien im Jahrhundertspiel mit 4:3 nach Verlängerung gegen die Bundesrepublik Deutschland durch.

• Italien triumphierte 1982 im WM-Finale mit 3:1 gegen die Bundesrepublik Deutschland. Der 40-jährige Kapitän und Torhüter Dino Zoff nahm im Anschluss im Santiago Bernabéu zu Madrid die Trophäe entgegen.

• Deutschlands Torhütertrainer Andreas Köpke hielt einen Elfmeter beim torlosen Remis in der Gruppenphase der EURO '96, womit die Italiener die Heimreise antreten mussten.

EURO-Fakten: Deutschland
• Deutschland hat seit einer 1:3-Testspielpleite gegen die Slowakei in den letzten fünf Partien kein Gegentor mehr kassiert (darunter vier bei der UEFA EURO 2016).

• Deutschland läuft zum ersten Mal in Bordeaux auf; in 14 UEFA-Auswärtsspielen gegen den FC Girondins de Bordeaux gewannen deutsche Teams viermal. Neben einem Remis gingen neun Partien verloren.

• Die DFB-Elf spielt zum zwölften Mal in Folge bei der EURO mit, nachdem man 1968 als Bundesrepublik Deutschland, beim ersten Versuch, nicht qualifiziert war.

• Deutschland gewann bisher dreimal die EURO (1972, 1980 und 1996) und verlor dreimal ein Endspiel. Nur dreimal (1984, 2000 und 2004) scheiterte man in der Gruppenphase. 2004 verpasste man zudem letztmals das Halbfinale.

EURO-Fakten: Italien
• Die Pleite am dritten Spieltag gegen die Republik Irland beendete eine Serie von vier gegentorlosen Siegen in Folge für Antonio Contes Mannschaft. Die Italiener gewannen fünf ihrer letzten sechs Spiele, jeweils ohne Gegentor.

• Für Italien ist es die neunte EURO-Teilnahme und die sechste in Folge, nachdem man 1992 das Turnier in Schweden verpasst hatte. Nur zweimal scheiterten sie in der Gruppenphase – 1996 und 2004.

• Italien gewann die EURO 1968 und verlor zweimal im Endspiel – 2000 und 2012.

• Italien (7 Siege, 3 Remis) zählte neben England, Österreich und Rumänien zu den vier Mannschaften, die in der Qualifikation keine Niederlage einstecken mussten. Die Italiener sind zudem das Team, das am längsten in der Qualifikation zu UEFA-Europameisterschaften ohne Niederlage ist – seit genau 30 Partien.

• Für Italien ist es nach dem 2:2-Remis in der Gruppenphase der FIFA-Weltmeisterschaft 1998 gegen Chile der zweite Trip nach Bordeaux. Italienische Klubs gewannen viermal bei Girondins de Bordeaux. Eine Partie endete unentschieden, drei gingen verloren.

Verschiedenes
• Gegenwärtige Teamkollegen:
Sami Khedira sowie Gianluigi Buffon, Giorgio Chiellini, Andrea Barzagli, Leonardo Bonucci, Stefano Sturaro, Simone Zaza (Juventus)

• Mario Gomez und Federico Bernardeschi stehen beide seit 2013 bei der Fiorentina unter Vertrag, doch der Italiener spielte 2013/14 auf Leihbasis bei Crotone, während Gomez in der letzten Saison zu Beşiktaş ausgeliehen wurde.

• Als Klubtrainer verlor Joachim Löw 1998/99 in der ersten Runde des UEFA-Pokals mit Fenerbahçe insgesamt 2:3 gegen Parma sowie in der zweiten Runde 2001/02 mit Wacker Innsbruck mit insgesamt 2:4 gegen die Fiorentina.

• Buffon, Barzagli, Bonucci, Sturaro und Zaza, der aber nur auf der Bank saß, standen im Kader von Juventus bei der 4:6-Gesamtpleite gegen Bayern München im Achtelfinale der UEFA Champions League 2015/16. Thomas Müller traf sowohl beim 2:2 im Hinspiel in Turin als auch beim 4:2-Sieg nach Verlängerung in München; Manuel Neuer und Joshua Kimmich spielten ebenso für die Bayern, während Mario Götze in beiden Partien auf der Bank saß.

• Müller traf auch gegen Buffon, als sich die Bayern auf dem Weg zum Titel im Viertelfinale der UEFA Champions League 2012/13 mit zweimal 2:0 gegen Juventus durchsetzen konnten.

• Götze legte beide Tore vor, als der spätere Champion Deutschland im Halbfinale der UEFA-U17-Europameisterschaft 2009 gegen Italien gewann.

• In der Gruppenphase der UEFA Champions League 2010/11 traf Müller bei einem 2:0-Sieg der Bayern gegen Daniele De Rossis Roma in München. De Rossi war zum 2:2 erfolgreich, als die Roma das Rückspiel nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 gewann. Gomez erzielte dabei beide Bayern-Tore.

• Gomez traf gegen Buffon, als die Bayern in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2009/10 mit 4:1 bei Juventus gewannen und die Italiener somit ausschieden. Chiellini spielte ebenfalls im Verliererteam.

• Barzagli spielte zwischen 2008 und 2011 für Wolfsburg und holte gleich in seiner ersten Saison die Meisterschaft.

Elfmeterschießen
• Deutschlands Bilanz im Elfmeterschießen: 5 Siege, 1 Pleite:
3:5 gegen die Tschechoslowakei, Endspiel der UEFA-Europameisterschaft 1976
5:4 gegen Frankreich, Halbfinale der FIFA-Weltmeisterschaft 1982
4:1 gegen Mexiko, Viertelfinale der FIFA-Weltmeisterschaft 1986
4:3 gegen England, Halbfinale der FIFA-Weltmeisterschaft 1990
6:5 gegen England, Halbfinale der EURO '96
4:2 gegen Argentinien, Viertelfinale der FIFA-Weltmeisterschaft 2006

• Italiens Bilanz im Elfmeterschießen: 3 Siege, 4 Pleiten:
3:4 gegen Argentinien, Halbfinale der FIFA-Weltmeisterschaft 1990
2:3 gegen Brasilien, Endspiel der FIFA-Weltmeisterschaft 1994
3:4 gegen Frankreich, Viertelfinale der FIFA-Weltmeisterschaft 1998
3:1 gegen die Niederlande, Halbfinale der UEFA EURO 2000
5:3 gegen Frankreich, Endspiel der FIFA-Weltmeisterschaft 2006
2:4 gegen Spanien, Viertelfinale der UEFA EURO 2008
4:2 gegen England, Viertelfinale der UEFA EURO 2012

Letzte Aktualisierung: 30.06.16 14.56MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2016/matches/round=2000449/match=2017903/prematch/background/index.html#hintergrund+deutschland+italien