Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Heißes Duell zwischen Ukraine und Frankreich

Veröffentlicht: Donnerstag, 14. Juni 2012, 19.00MEZ
Oleh Blokhin hat seine Ukraine trotz Traumstart gewarnt, dass es noch auf "führende Teams im Weltfußball" trifft. Laurent Blanc hofft wiederum, dass seine Mannschaft nicht wie gegen England den Start verschläft.
von Chris Burke
aus der Donbass Arena
Heißes Duell zwischen Ukraine und Frankreich
Oleh Blokhin weiß, dass seine Mannschaft noch nichts erreicht hat ©Getty Images
Veröffentlicht: Donnerstag, 14. Juni 2012, 19.00MEZ

Heißes Duell zwischen Ukraine und Frankreich

Oleh Blokhin hat seine Ukraine trotz Traumstart gewarnt, dass es noch auf "führende Teams im Weltfußball" trifft. Laurent Blanc hofft wiederum, dass seine Mannschaft nicht wie gegen England den Start verschläft.

"Kaffee und Tee", scherzte der ukrainische Trainer Oleh Blokhin, als er gefragt wurde, was Andriy Shevchenko dem Team außerhalb des Platzes bringen würde. Da der Co-Gastgeber weiß, dass er mit einem Sieg gegen Frankreich im Viertelfinale steht, konnte er sich diesen ungezwungenen Moment durchaus leisten.

Wenn Laurent Blanc sagt, Frankreich ist der Außenseiter, erzählt er nicht die ganze Wahrheit, weil sie großartige Spieler haben
Oleh Blokhin on France
Großartige Spieler funktionieren immer bei großen Turnieren, weil großartige Spieler Verantwortung übernehmen. Wenn wir irgendwelche großartigen Spieler in diesem Team haben, dann müssen sie es morgen zeigen
Laurent Blanc issues a challenge to his players

In Wahrheit ist die UEFA EURO 2012 für Blokhin jedoch alles andere als eine Spaßangelegenheit. So gestand er ein, "dass der Druck nach unserem ersten Spiel sehr groß war", obwohl die Partie gegen Schweden mit 2:1 gewonnen wurde und die Ukraine die Tabellenführung in Gruppe D übernahm. Doch da noch Frankreich und England auf seine Mannschaft warten, macht Blokhin ganz sicher nicht den Fehler zu denken, dass seine Truppe bereits fast sicher eine Runde weiter ist.

"Ich denke, England und Frankreich sind führende Teams im Weltfußball", erklärt er. Wenn Laurent Blanc sagt, Frankreich ist der Außenseiter, erzählt er nicht die ganze Wahrheit, weil sie großartige Spieler haben. Ich habe nach unserem Spiel gegen Schweden gesagt, dass wir noch nichts erreicht haben. Es ist meine Hauptaufgabe, den Spielern Kraft zu schenken, so dass sie die Gruppenphase überstehen, und ich werde alles dafür tun, ihnen Flügel zu verleihen."

Das wird auch dringend nötig sein angesichts der unangenehmen Bedingungen in Donezk, und Blokhin gab zu verstehen, dass die Hitze die Zusammensetzung seiner Startelf durchaus beeinflussen könnte. "Ich denke, das Wetter wird eine Rolle spielen", sagte er. "Ich denke, es wird sehr hart werden, 90 Minuten lang Angriffsfußball und Pressing zu spielen. Wir müssen damit klarkommen, aber ich weiß, dass einige meiner Spieler mit diesen Bedingungen besser zurechtkommen als andere."

Der 59-Jährige, der keine Verletzungssorgen hat, wird in der Innenverteidigung wohl auf Yaroslav Rakitskiy vom FC Shakhtar Donetsk setzen und möglicherweise sein Mittelfeld verstärken. Angesichts der Tatsache, dass die Ukraine keine ihrer fünf bisherigen Partien in Donezk gewinnen konnte, hofft Blokhin vor allem auf eine weitere Galavorstellung von Shevchenko. Dem Trainer zufolge ist der Stürmer "das bestmögliche Vorbild für junge Spieler" sowie Schütze der beiden Treffer gegen Schweden.

Die letzte dieser fünf Begegnungen war letzten Juni gegen Frankreich, und Blanc erklärte, übrigens wie Blokhin, dass der damalige 4:1-Sieg der Gäste heute keine Rolle mehr spielen wird. Der französische Trainer macht sich mehr Gedanken darüber, wie er seinem Team im Vergleich zum 1:1-Remis gegen England - dem achten Spiel in Folge ohne Sieg bei einem großen Turnier - einimpfen kann, gleich von Beginn an hellwach zu sein.

"Die ersten 25 Minuten hätten schlimm enden können", sagte Blanc, dessen Truppe nichtsdestotrotz seit 25 Partien ungeschlagen ist. "Wenn wir so gegen eine wirklich gute Mannschaft gespielt hätten, dann wäre es schon vorbei gewesen. Die Spieler müssen mit vollem Vertrauen in ihre Fähigkeiten auftreten. Sie müssen das Spiel in die Hälfte des Gegners verlagern, und das ganze Team muss daran arbeiten, dass dies gelingt."

Yann M'Vila wird aller Voraussicht nach im Mittelfeld entweder für Alou Diarra oder für Florent Malouda zum Einsatz kommen, aber Blanc fordert vor allem, dass jeder, der zum Einsatz kommt, sich selbst übertrifft. "Großartige Spieler funktionieren immer bei großen Turnieren, weil großartige Spieler Verantwortung übernehmen. Wenn wir irgendwelche großartigen Spieler in diesem Team haben, dann müssen sie es morgen zeigen."

Letzte Aktualisierung: 04.12.12 0.02MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2012/matches/round=15172/match=2003334/prematch/preview/index.html#heißes+duell+donezk