Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Belgien gelingt Überraschung

Veröffentlicht: Mittwoch, 22. August 2007, 23.30MEZ
Belgien - Serbien 3:2
Belgien hat nach dem Sieg über Serbien in Brüssel wieder ein Fünkchen Hoffnung auf die Teilnahme an der UEFA EURO 2008™.
Belgien gelingt Überraschung
Moussa Dembélé (Mitte) nach seinem ersten Tor gegen Serbien ©Getty Images

Spielstatistiken

BelgienSerbien

Erzielte Tore3
 
2
Schüsse aufs Tor4
 
6
Schüsse vorbei3
 
4
Ecken0
6
Begangene Fouls9
 
5
Gelbe Karten1
 
2
Rote Karten0
 
0

Tabellen

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
Letzte Aktualisierung: 11/01/2016 14:34 MEZ
Veröffentlicht: Mittwoch, 22. August 2007, 23.30MEZ

Belgien gelingt Überraschung

Belgien - Serbien 3:2
Belgien hat nach dem Sieg über Serbien in Brüssel wieder ein Fünkchen Hoffnung auf die Teilnahme an der UEFA EURO 2008™.

Belgien hat nach dem Sieg über Serbien in Brüssel wieder ein Fünkchen Hoffnung auf die Teilnahme an der UEFA EURO 2008™. Für die Gäste bedeutete die Niederlage einen herben Rückschlag im Kampf um die beiden EM-Tickets in Gruppe A.

Dembélé trifft doppelt
Moussa Dembélé und Debütant Kevin Mirallas - ein Star bei der UEFA-U21-Europameisterschaft in diesem Jahr - brachten die Gastgeber in der ersten halben Stunde mit 2:0 in Führung. Zdravko Kuzmanović verkürzte den Rückstand der Serben in der 73. Minute. Dembélé stellte zwei Minuten vor Schluss den Zwei-Tore-Abstand wieder her, ehe Kuzmanović mit seinem zweiten Treffer nochmals für Spannung sorgte.

Belgier führen
Die Serben erwischten den besseren Start. Boško Janković, dessen Stern ebenfalls bei der U21-Endrunde aufging, verzog knapp und Kuzmanović prüfte Stijn Stijnen. Die Führung gelang aber den Belgiern in der zehnten Minute. Steven Defour flankte von der rechten Seite und Dembélé schloss den Angriff mit einem Schuss aus zwölf Metern erfolgreich ab. Es war sein zweites Länderspiel-Tor.

Druck wird belohnt
Vier Minuten später scheiterte Dembélé an Torwart Vladimir Stojković, ehe Thomas Vermaelen über die Latte schoss. In der 30. Minute fiel der verdiente zweite Treffer für die Roten Teufel. Teenager Mirallas zeigte gleich bei seinem Debüt ein wunderbares Solo und ließ schließlich mit einem Schuss ins lange Ecke auch Stojković keine Chance.

Serbiens Antwort
Miloš Krasić wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt. Sein Schuss in der 60. Minute konnte Vermaelen abblocken. Der belgische Trainer René Vandereycken ersetzte Mirallas wenig später durch Verteidiger Anthony Vanden Borre, um den Vorsprung sicher über die Zeit zu schaukeln. 17 Minuten vor dem Ende allerdings erzielten die Serben den Anschlusstreffer, als Kuzmanović aus Nahdistanz eine Flanke von Ivica Dragutinović verwertete.

Spannende Schlussphase
Dembélé gelang kurz vor Schluss mit einem Schuss ins kurze Eck die scheinbar endgültige Entscheidung, doch Kuzmanović traf in der Nachspielzeit aus zwölf Metern noch einmal zum Anschluss. Die letzten Minuten überstanden die Belgier aber ohne weiteren Gegentreffer. Serbien liegt nun drei Punkte hinter den zweitplatzierten Finnen, die wiederum zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Polen aufweisen. Die Belgier haben sieben Punkte Rückstand auf den zweiten Qualifikationsplatz.

Letzte Aktualisierung: 23.08.07 0.22MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2008/matches/round=2241/match=83783/postmatch/report/index.html#belgien+gelingt+uberraschung