Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Knapper Sieg für Niederlande

Veröffentlicht: Samstag, 2. September 2006, 23.15MEZ
Luxemburg - Niederlande 0:1
Nur Joris Mathijsen konnte Jonathan Joubert im Tor der Luxemburger überwinden.
Knapper Sieg für Niederlande
Die Niederländer feiern ihren Torschützen Joris Mathijsen AFP
Veröffentlicht: Samstag, 2. September 2006, 23.15MEZ

Knapper Sieg für Niederlande

Luxemburg - Niederlande 0:1
Nur Joris Mathijsen konnte Jonathan Joubert im Tor der Luxemburger überwinden.

Das erste Länderspiel-Tor von Joris Mathijsen reichte den Niederländern für einen erfolgreichen Start in die UEFA EURO 2008™-Qualifikationsgruppe G. Doch dank Torhüter Jonathan Joubert, der eine höhere Niederlage verhinderte, können die Luxemburger gestärkt aus diesem Spiel hervorgehen.

Teufelskerl Joubert
Die Niederländer zeigten schon in der Anfangsphase, dass sie die Favoriten waren. Theo Janssen verfehlte aber mit seinem Schuss das Tor und der Kopfball von Robin van Persie im Anschluss an eine Ecke von Mathijsen wurde von Joubert glänzend pariert. Van Persie passte dann auf Klaas Jan Huntelaar, doch wieder war Joubert zur Stelle und vereitelte die Chance der Gäste. Auch Dirk Kuijt verzweifelte wenig später am Luxemburger Keeper. Ähnlich erging es Mathijsen, dem Neuzugang des Hamburger SV, nach Zuspiel von van Persie.

Niederländer in Führung
Doch es sollte nicht mehr lange dauern, bis die Niederländer dann doch in Führung gingen. Van Persie spielte Mathijsen frei, dessen Schuss zunächst noch abgewehrt wurde. Den Abpraller verwandelte er aber sicher aus Nahdistanz. Sébastien Remy hätte nur zwei Minuten später den Ausgleich erzielen können, doch sein Weitschuss flog über das Tor hinweg. Gleich darauf war aber wieder Joubert beschäftigt, als er Denny Landzaats Kopfball parieren musste. Sein Gegenüber Edwin van der Sar bekam erst in der 35. Minute zum ersten Mal etwas zu tun. Remys Schuss konnte er sicher halten. Auf der anderen Seite köpfte Huntelaar das Leder am Tor vorbei.

Kuijt vergibt
Jan Vennegoor of Hesselink kam zu Beginn der zweiten Halbzeit für die Oranjes ins Spiel und prüfte Joubert sofort mit einem Kopfball. Der neue Stürmer von Celtic FC probierte es kurze Zeit später mit dem Fuß und nach gut einer Stunde aus Nahdistanz. Jedes Mal fand er seinen Meister in Joubert. Der luxemburgische Keeper parierte 20 Minuten vor dem Ende auch noch einen Schuss von Kuijt. Der Stürmer hatte in der Schlussphase Pech bei einem Pfostentreffer. Die drei Punkte blieben dennoch bei den Gästen, die am kommenden Mittwoch die Weißrussen empfangen. Luxemburg tritt an diesem Tag gegen Lettland zu einem Freundschaftsspiel an, ehe am 7. Oktober das Auswärtsspiel in Slowenien ansteht.

Letzte Aktualisierung: 03.09.06 0.42MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2008/matches/round=2241/match=83664/postmatch/report/index.html#knapper+sieg+niederlande