Die offizielle Website des europäischen Fußballs

DFB-Elf deklassiert San Marino

Veröffentlicht: Donnerstag, 7. September 2006, 0.59MEZ
San Marino - Deutschland 0:13
Die deutsche Nationalmannschaft führte Gegner San Marino in der UEFA EURO 2008™-Qualifikation vor.
von Lukas Wachten

Spielstatistiken

San MarinoDeutschland

Erzielte Tore0
13
Schüsse aufs Tor1
 
23
Schüsse vorbei2
 
5
Ecken1
 
7
Begangene Fouls11
 
6
Gelbe Karten2
 
1
Rote Karten0
 
0

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 27/06/2012 12:18 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
Veröffentlicht: Donnerstag, 7. September 2006, 0.59MEZ

DFB-Elf deklassiert San Marino

San Marino - Deutschland 0:13
Die deutsche Nationalmannschaft führte Gegner San Marino in der UEFA EURO 2008™-Qualifikation vor.

Im zweiten Spiel der Qualifikationsgruppe D zur UEFA EURO 2008™ feierte die deutsche Nationalmannschaft vor 5.000 Zuschauern im ausverkauften Stadio Olimpico in Serravalle einen 13:0-Kantersieg über San Marino und konnte damit die Tabellenführung übernehmen. Die Tore für die DFB-Auswahl erzielten Lukas Podolski (4), Miroslav Klose (2), Bastian Schweinsteiger (2), Thomas Hitzlsperger (2), Kapitän Michael Ballack, Manuel Friedrich und Bernd Schneider.

Ohne Borowski
Entgegen der ursprünglichen Absicht musste Bundestrainer Joachim Löw in seinem dritten Spiel als Cheftrainer auf Tim Borowski verzichten, der aufgrund einer Adduktorenverletzung kurzfristig passen musste, so dass letztlich dieselbe Startformation auf dem Feld stand, wie beim 1:0-Auftaktsieg gegen Irland am vergangenen Samstag.

Überlegene DFB-Elf
Von Beginn an ließ die deutsche Elf keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie das erste Duell überhaupt in der Länderspielgeschichte gegen San Marino deutlich für sich entscheiden wollte, um möglichst die Tabellenführung in der Gruppe D zu übernehmen und mit vielen Toren für Selbstvertrauen und Euphorie zu sorgen.

Hohe Führung
Bereits nach zwölf Minuten brach Podolski mit einem gezielten Kopfball den Bann und in der Folgezeit war San Marino hoffnungslos unterlegen. Schweinsteiger, Ballack, zwei Mal Klose und erneut Podolski sorgten bereits zur Pause für eine deutliche und auch in dieser Höhe verdiente 6:0-Führung.

Podolski im Torrausch
Zur zweiten Hälfte brachte Joachim Löw mit David Odonkor für Ballack und Gerald Asamoah für Klose zwei neue Akteure, am Spielverlauf änderte sich allerdings nichts, nicht einmal 120 Sekunden nach Wiederanpfiff sorgte Schweinsteiger für das 7:0. Podolski erzielte in seinem 35. Länderspiel zwei weitere Tore und kommt damit nun auf 20 Treffer im Nationaldress und auch der für Torsten Frings eingewechselte Hitzlsperger konnte sich doppelt in die Torschützenliste eintragen.

Deutschland Tabellenführer
Da auch Manuel Friedrich in seinem dritten Länderspiel und Bernd Schneider - per Elfmeter - trafen, hieß es am Ende 13:0 für die deutsche Nationalmannschaft, die damit den höchsten Auswärtssieg in der Länderspielgeschichte des DFB feiern durfte. In der Qualifikationsgruppe D zur UEFA EURO 2008™ konnte die Mannschaft von Joachim Löw dadurch mit sechs Punkten aus zwei Spielen und einem Torverhältnis von 14:0 die Tabellenführung vor den punktgleichen Tschechen erobern. Nach dem leichten Sieg im Kleinstaat wird die nächste Aufgabe für die deutsche Elf deutlich schwerer, am 11. Oktober muss die Mannschaft in der Slowakei antreten.

Letzte Aktualisierung: 06.09.06 23.04MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2008/matches/round=2241/match=83623/postmatch/report/index.html#dfb+elf+deklassiert+san+marino