Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Ballack schießt DFB-Elf ins Viertelfinale

Veröffentlicht: Dienstag, 17. Juni 2008, 0.58MEZ
Österreich - Deutschland 0:1
Ein Freistoßtor von Michael Ballack nach der Pause bescherte der DFB-Elf den Einzug ins Viertelfinale.
von Markus Juchem
aus dem Ernst-Happel-Stadion
Ballack schießt DFB-Elf ins Viertelfinale
Michael Ballack schoss das DFB-Team mit einem Freistoß ins Viertelfinale ©Getty Images

Spielstatistiken

ÖsterreichDeutschland

Erzielte Tore0
1
Schüsse aufs Tor3
 
6
Schüsse vorbei5
 
8
Ecken8
 
6
Begangene Fouls22
 
11
Gelbe Karten3
 
0
Rote Karten0
 
0

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 27/06/2012 12:17 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
Veröffentlicht: Dienstag, 17. Juni 2008, 0.58MEZ

Ballack schießt DFB-Elf ins Viertelfinale

Österreich - Deutschland 0:1
Ein Freistoßtor von Michael Ballack nach der Pause bescherte der DFB-Elf den Einzug ins Viertelfinale.

Ein sehenswertes Freistoßtor von Michael Ballack Anfang der zweiten Halbzeit bescherte Deutschland den Aufstieg ins Viertelfinale der UEFA EURO 2008, wo man als Zweiter der Gruppe B am kommenden Donnerstag in Basel auf Portugal treffen wird. Für Co-Gastgeber Österreich ist das Turnier im eigenen Land nach der zweiten Niederlage hingegen vorzeitig beendet.

Österreichs Nationaltrainer Josef Hickersberger sorgte bereits vor dem Anpfiff für einen Paukenschlag. Denn im Sturm bot er unerwartet Erwin Hoffer auf, der dem Offensivspiel mehr Schwung verleihen sollte. Darüber hinaus schenkte er anders als in der Partie gegen Polen diesmal Christian Fuchs und Martin Hiden von Beginn an das Vertrauen, dafür mussten Sebastian Prödl, Roland Linz und Christoph Leitgeb weichen.

Deutschlands Bundestrainer Joachim Löw verändert seine Elf gegenüber der 1:2-Niederlage gegen Kroatien hingegen nur auf einer Position: Für den verletzten Marcell Jansen spielte Arne Friedrich von Beginn an als rechter Verteidiger, Philipp Lahm wechselte auf die linke Abwehrseite.

Die Partie begann mit viel Schwung, Mario Gómez vergab bereits in der fünften Minute die große Chance zur deutschen Führung, als er nach schöner Vorarbeit von Miroslav Klose von rechts den Ball freistehend den Ball nicht unter Kontrolle brachte, György Garics per Hinterkopf auf der Linie klärte.

Die deutsche Elf bestimmte in der Anfangsphase das Spiel und gewann die entscheidenden Zweikämpfe im Mittelfeld, die Österreicher hatten zu viel Respekt. Doch nach einer guten Viertelstunde spielte sich das österreichische Team frei. Hoffer sprang nach schönem Pass von Martin Harnik der Ball vom Fuß, Torhüter Jens Lehmann hielt sicher (19.). Einen Aufsetzer von René Aufhauser aus 20 Metern drehte Lehmann kurz darauf nur mit Mühe um den Pfosten (21.).

Auf der Gegenseite konnte sich Jürgen Macho bei einem Schuss von Lukas Podolski erstmals auszeichnen, mit einer Glanzparade bewahrte er sein Team vor dem Rückstand (23.). Das Spiel war in der Folge ausgeglichen. Eine scharfe Flanke von Ümit Korkmaz überraschte Christian Fuchs, der aus zehn Metern den Ball am Tor vorbeiköpft (36.).

Die Atmosphäre wurde hitziger. Beide Trainer wurden von Schiedsrichter Manuel Mejuto González wenige Minuten vor der Pause auf die Tribüne geschickt, einer der wenigen Höhepunkte in der Schlussphase der ersten Halbzeit.

Nach einem Foul von Österreichs Kapitän Andreas Ivanschitz an Philipp Lahm bekamen die Deutschen einen Freistoß zugesprochen, Kapitän Michael Ballack traf mit einem sehenswerten 25-Meter-Schuss in den Winkel zur Führung (49.). Deutschland suchte nun die Entscheidung, nach schönem Pass von Podolski zog Lahm aus 20 Metern ab, doch der Ball strich am Pfosten vorbei (51.), Podolski selbst scheiterte mit einem Schrägschuss (54.).

Die Österreicher gaben sich nicht auf, doch ihnen fehlten die Mittel, um die deutsche Defensive ernsthaft in Gefahr zu bringen. Pogatetz klärte einen Schussversuch von Klose (66.). Der eingewechselte Roman Kienast versuchte es mit einem Kopfball, der am Pfosten vorbeitrudelte (68.). Ein Schuss von Klose war zu unpräzise, um Machos Tor in Gefahr zu bringen (74.).

Lahm musste am Elfmeterpunkt nach einem Fehler von Christoph Metzelder in höchster Not gegen Ivanschitz klären (82.). Die Österreicher warfen nun noch einmal alles nach vorne, ein Drehschuss von Hoffer sorgte für einen der wenigen gefährlichen Momente vor dem deutschen Tor (84.). Klose hatte die Entscheidung auf dem Fuß, doch Macho konnte sich beim Schuss aus kurzer Distanz noch einmal auszeichnen (88.). Torsten Frings und der eingewechselte Oliver Neuville ließen die letzten deutschen Chancen aus.

Letzte Aktualisierung: 13.05.12 13.57MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2008/matches/round=15093/match=300700/postmatch/report/index.html#ballack+schießt+dfb+elf+viertelfinale