Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Für Kovač zählt nur die Gegenwart

Veröffentlicht: Mittwoch, 11. Juni 2008, 23.00MEZ
Laut Kroatiens Kapitän Niko Kovač gehört der legendäre Sieg über Deutschland bei der FIFA-Weltmeisterschaft 1998 längst der Vergangenheit an.
Für Kovač zählt nur die Gegenwart
Niko Kovač (Kroatien) erwartet heute eine spannende Partie gegen Deutschland ©Getty Images

Turnier-Statistiken

KroatienDeutschland

Tore5
 
10
Versuche gesamt57
 
62
Schüsse aufs Tor22
 
24
Schüsse vorbei28
 
27
Abgeblockte Schüsse0
 
0
Pfostentreffer3
 
0
Ecken22
 
26
Abseits11
 
17
Gelbe Karten7
 
7
Rote Karten0
1
Begangene Fouls69
 
93
Erlittene Fouls77
 
100
Veröffentlicht: Mittwoch, 11. Juni 2008, 23.00MEZ

Für Kovač zählt nur die Gegenwart

Laut Kroatiens Kapitän Niko Kovač gehört der legendäre Sieg über Deutschland bei der FIFA-Weltmeisterschaft 1998 längst der Vergangenheit an.

Eigentlich sollte vor dem heutigen Duell der historische 3:0-Erfolg über Deutschland bei der FIFA-Weltmeisterschaft 1998 die ideale Motivationsspritze für die Kroaten sein, doch Niko Kovač legt keinen Wert darauf, das Spiel nochmals zu sehen.

Fußball "schneller"
Heute Abend treffen die beiden Mannschaften in Klagenfurt erneut aufeinander, doch der 36-Jährige sieht absolut keinen Zusammenhang zwischen der Partie vor zehn Jahren in Lyon und dem aktuellen Aufeinandertreffen. "Das ist längst Geschichte", meint er. "Alle von uns haben das Spiel schon im TV gesehen, aber wir leben in der Gegenwart. Alles hat sich in den letzten zehn Jahren verändert und der Fußball ist so viel schneller geworden. Wir sind 'wir' und die Mannschaft von 1998 hatte ein anderes Gesicht." Kroatiens Nationaltrainer Slaven Bilić, der bei jener WM mit dabei war, plant ebenfalls nicht, seiner Mannschaft die Partie nochmals zu zeigen.

Prestigereiches Duell
Kovač sagte weiter: "Das Spiel gegen Deutschland ist eine prestigereiche Angelegenheit. Deutschland war drei Mal Weltmeister und gehört, was den Fußball angeht, immer zur Spitze. Wir würden dort auch gerne sein und werden unser Bestes geben. Wir werden kämpfen, aber ich bin mir sicher, dass die Deutschen die Partie ähnlich angehen, weil wir nicht zusammen kommen, um freundschaftlich miteinander Karten zu spielen. Wir werden um den Sieg kämpfen, aber ich glaube, es wird dennoch ein faires Spiel."

Zusätzliche Motivation
Als einer von drei in Deutschland geborenen Spielern im kroatischen Kader hat sich Kovač für die Partie viel vorgenommen: "Natürlich sind wir optimistisch und glauben, dass wir eine realistische Chance haben, ins Viertelfinale zu kommen. Für die Spieler, die in der Bundesliga aktiv sind, wird es sicher ein ganz besonderes Duell. Wenn sie später wieder bei ihren Vereinen sind, wollen sie auf ein gutes Ergebnis zurückblicken. Man weiß ja, wie Fußballspieler sind und es gibt neben den drei Punkten eine zusätzliche Motivation." Kroatiens Abschlusstraining im Wörthersee-Stadion wurde von heftigem Regen beeinträchtigt, doch der Mittelfeldspieler vom FC Salzburg nahm es gelassen: "Der Rasen ist in einem exzellenten Zustand, also haben wir mit dem Regen kein Problem."

Letzte Aktualisierung: 12.06.08 19.38MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2008/matches/round=15093/match=300693/prematch/focus/index.html#fur+kovac+zahlt+gegenwart