Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Titelverteidiger will sich bewähren

Veröffentlicht: Dienstag, 10. Juni 2008, 4.25MEZ
Mit Spannung wird das erste Spiel von Titelverteidiger Griechenland bei der UEFA EURO 2008™ erwartet, doch Trainer Otto Rehhagel ist zuversichtlich.
Titelverteidiger will sich bewähren
Griechenlands Nationaltrainer Otto Rehhagel ©Getty Images

Turnier-Statistiken

GriechenlandSchweden

Tore1
 
3
Versuche gesamt34
 
33
Schüsse aufs Tor14
 
12
Schüsse vorbei13
 
18
Abgeblockte Schüsse0
 
0
Pfostentreffer1
 
1
Ecken14
 
10
Abseits11
 
7
Gelbe Karten8
 
3
Rote Karten0
 
0
Begangene Fouls45
 
49
Erlittene Fouls50
 
40
Veröffentlicht: Dienstag, 10. Juni 2008, 4.25MEZ

Titelverteidiger will sich bewähren

Mit Spannung wird das erste Spiel von Titelverteidiger Griechenland bei der UEFA EURO 2008™ erwartet, doch Trainer Otto Rehhagel ist zuversichtlich.

Mit Spannung wird das erste Spiel von Griechenland erwartet, doch Trainer Otto Rehhagel ist zuversichtlich, dass die Partie gegen Schweden in Salzburg ein erfolgreicher Auftakt zur Mission Titelverteidigung wird.

"Spannung steigt"
"König Otto", wie er in seiner Wahlheimat nach dem Gewinn der UEFA EURO 2004™ genannt wird, kann das Auftaktspiel seiner Elf kaum noch erwarten: "Wir haben unsere Vorbereitung abgeschlossen und die Spannung steigt immer weiter. Wir freuen uns wirklich auf den Anstoß", so Rehhagel. "Die ersten Spiele im Turnier haben gezeigt, dass es ein großes Ereignis wird. Es scheint, als wären alle Mannschaften mit ganzem Herzen dabei."

Rekordjäger
Natürlich fragen sich viele, ob Rehhagel eine Chance hat, als erster Trainer die Henri-Delaunay-Trophäe zu verteidigen. Allerdings will sich der ehemalige Bundesliga-Trainer damit noch nicht beschäftigen: "In diesem Sommer bin ich sieben Jahre lang Nationaltrainer von Griechenland und das ist ein Rekord, der nicht so leicht zu brechen sein wird. Aber ich weiß, wozu meine Mannschaft in der Lage ist und jetzt müssen wir nur noch unser Potenzial ausschöpfen", so Rehhagel, der für das Spiel alle 23 Mann zur Verfügung hat.

Lagerbäck realistisch
Lars Lagerbäck, Trainer der schwedischen Nationalmannschaft, hofft natürlich ebenso auf einen guten Start seiner Elf und sieht sich für das Duell gut gerüstet: "Ich glaube, es wird ein sehr enges Spiel. Wir kennen Griechenland sehr gut und ich bin mir sicher, sie wissen auch einiges über uns. Sie sind in einer sehr guten körperlichen Verfassung, haben gute Optionen im Angriff und vor allem sind sie stark bei Standardsituationen."

"Haben gute Chancen"
Schwedens bestes Abschneiden bei einer UEFA-Europameisterschaft datiert aus dem Jahre 1992, als sie im eigenen Land bis ins Halbfinale kamen. Danach mussten sie bis zur UEFA EURO 2004™ warten, um mal wieder ein Viertelfinale zu erreichen. Vor zwei Jahren scheiterten sie bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2006 im Achtelfinale gegen Deutschland. "Es ist normal, dass die Erwartungshaltung wächst, weil wir bessere Ergebnisse als in der Vergangenheit erzielen wollen. Aber natürlich ist es wichtig, auch realistisch zu bleiben", meint Lagerbäck. Die Schweden können bei der Partie in Salzburg auf Zlatan Ibrahimović bauen, nachdem der Stürmer eine Knieverletzung auskuriert hat und wieder zur Verfügung steht. "Ich glaube, der Ausgang in der Gruppe wird sehr knapp, aber ich denke, dass wir gute Chancen auf ein Weiterkommen haben."

Letzte Aktualisierung: 10.06.08 22.22MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/news/newsid=710702.html#titelverteidiger+will+sich+bewahren