Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Russland

Russland
Igor Netto, Kapitän der UdSSR, mit dem Henri-Delaunay-Pokal im Jahr 1960 ©UEFA.com

Russland

Bestes Abschneiden bei einer EURO: Sieger (1960, als UdSSR)
Trainer: Fabio Capello
Beste Torschützen:
insgesamt – Oleh Blokhin (42 für Sowjetunion); aktuell – Aleksandr Kerzhakov (24)
Meiste Einsätze: insgesamt – Viktor Onopko (113, darunter 4 für GUS); aktuell – Sergei Ignashevich (93)
Gründung des Verbandes: 1912
Spitzname: Keiner
Spielorte: Verschiedene

Seit dem Fall der Sowjetunion, die 1960 die UEFA-Europameisterschaft gewann und 1964, 1972 und 1988 Zweiter wurde, ist Russland regelmäßig bei den EM-Endrunden vertreten. Allerdings schaffte es man nur ein einziges Mal - nämlich beim Halbfinaleinzug 2008 unter Guus Hiddink - über die Gruppenphase hinaus. Außerdem erreichten die Russen 1994, 2002 und 2014 die WM-Endrunde.

EURO-Bilanz
Spiele
Insgesamt: 140 Spiele - 79 Siege, 33 Remis, 28 Niederlagen 250:120 Tore
Endrunde: 30 Spiele - 12 Siege, 6 Remis, 12 Niederlagen - 36:39 Tore
Qualifikation: 110 Spiele - 67 Siege, 27 Remis, 16 Niederlagen - 214:81 Tore

Als Sowjetunion gewann man das erste Turnier 1960. Die Mannschaft um Torhüter Lev Yashin vom FC Dinamo Moskva und Igor Netto vom FC Spartak Moskva schlug Jugoslawien im Finale mit 2:1 - Stürmer Viktor Ponedelnik erzielte den Siegtreffer in der Verlängerung. Im Jahr 1964 musste sich die UdSSR dann nur Spanien geschlagen geben, ehe man die Finalspiele 1972 gegen die Bundesrepublik Deutschland und 1988 mit zahlreichen ukrainischen Spielern mit 0:2 gegen die Niederlande verlor.

Seit man 1992 als GUS (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten) an den Start ging, konnte Russland nicht mehr an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen. In neun Endrundenspielen 1992, 1996 und 2004 gab es nur einen Sieg - 2000 war man gar nicht erst qualifiziert. In Österreich und der Schweiz reicht es dann aber immerhin zum Halbfinaleinzug, ehe man bei der UEFA EURO 2012 - trotz eines 4:1-Auftaktsieges gegen die Tschechische Republik und eines 1:1-Remis gegen Co-Gastgeber Polen - erneut in der Gruppenphase ausschied. Gegen Griechenland hätte ein Unentschieden gereicht, doch man verlor das Spiel mit 0:1.

Denkwürdige EURO-Spiele
21.06.2008: Niederlande - Russland 1:3 (n.V.), Viertelfinale der UEFA EURO 2008
Andrey Arshavin verhalf dem Team von Guus Hiddink zu einem Überraschungserfolg gegen favorisierte Niederländer.

25.06.1988: UdSSR - Niederlande 0:2, Finale der UEFA-Europameisterschaft 1988
Marco van Bastens Traumtor und Igor Belanovs verschossener Elfmeter sorgten für die Entscheidung.

10.07.1960: UdSSR - Jugoslawien 2:1 (n.V.), Finale der UEFA-Europameisterschaft 1960
Ponedelnik sicherte mit seinem Treffer in der 113. Minute den ersten EM-Titel.

Hätten Sie's gewusst?
Vladimir Beschastnykh ist mit 26 Treffern der beste Torschütze seit dem Zerfall der Sowjetunion, allerdings liegt Aleksandr Kerzhakov nur zwei Tore dahinter.

*Zuletzt aktualisiert am 07.01.2014

Letzte Aktualisierung: 29.01.14 14.20MEZ

http://de.uefa.com/teamsandplayers/teams/teama/team=57451/profile/index.html#russland

Vereins-Bilanz in UEFA-Wettbewerben

  • Höchster Sieg:
    08.09.2015, Liechtenstein 0-7 Russland, Vaduz
    07.06.1995, San Marino 0-7 Russland, Serravalle
  • Höchste Niederlage:
    10.06.2008, Spanien 4-1 Russland, Innsbruck
  • Einsätze in UEFA-Europameisterschaft: 15
  • Meiste Einsätze: 47
    Sergei Ignashevich (RUS)
  • Torjäger: 10
    Roman Pavlyuchenko (RUS)