Endspiel - 02.07.2000 - 20:00MEZ (20:00 Ortszeit) - Feijenoord Stadion - Rotterdam
2-1
Frankreich Sieg nach Golden Goal  

Frankreich - Italien 2-1 - 02.07.2000 - Spiel-Seite - UEFA EURO 2000

Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Trezeguets goldener Moment

Veröffentlicht: Montag, 6. Oktober 2003, 12.17MEZ
Frankreich - Italien 2:1
Frankreich gewann als erster amtierender Weltmeister auch den Titel bei einer UEFA-Europameisterschaft, der eingewechselte David Trézéguet erzielte das Golden Goal.
Trezeguets goldener Moment
Frankreich feiert den EM-Titel ©Getty Images

Spielstatistiken

FrankreichItalien

Erzielte Tore2
 
1
Gelbe Karten1
 
3
Rote Karten0
 
0

Tabellen

Veröffentlicht: Montag, 6. Oktober 2003, 12.17MEZ

Trezeguets goldener Moment

Frankreich - Italien 2:1
Frankreich gewann als erster amtierender Weltmeister auch den Titel bei einer UEFA-Europameisterschaft, der eingewechselte David Trézéguet erzielte das Golden Goal.

Frankreich gewann als erster amtierender Weltmeister auch den Titel bei einer UEFA-Europameisterschaft, der eingewechselte David Trezeguet erzielte das Golden Goal.

Italien war nur wenige Sekunden vom Triumph nach regulärer Spielzeit entfernt, die Azzurri führten durch den Treffer von Marco Delvecchio in der zweiten Halbzeit mit 1:0. Sylvain Wiltord erzwang dann doch noch die Verlängerung, in der Trezeguet den Rest besorgte.

Das Finale begann beinahe mit einem Traumstart der Franzosen. Thierry Henry traf den Pfosten, ehe Youri Djorkaeff nach einer Ecke mit einem Kopfball den Kasten der Italiener nur knapp verfehlte. Danach waren die Azzurri wach, Demetrio Albertini zirkelte einen Freistoß nur Zentimeter über den Querbalken. Zu diesem Zeitpunkt waren erst 15 Minuten gespielt.

Danach nahmen beide Teams das Tempo etwas heraus, doch sechs Minuten vor der Pause hatten die Franzosen wieder eine dicke Möglichkeit. Der agile Henry drang in den Strafraum ein und spielte den Ball streng in die Mitte, wo Djorkaeff lauerte, doch dessen Flachschuss konnte Toldo mit einer schönen Parade entschärfen.

In der zweiten Halbzeit wurde Alessandro Del Piero eingewechselt, und nur Sekunden danach wurden die Italiener wieder gefährlich. Nach einer präzisen Flanke von Paolo Maldini konnte Laurent Blanc gerade noch mit dem Kopf klären.

In der 55. Minute war es dann aber soweit. Francesco Totti setzte auf der rechten Seite Gianluca Pessotto mit der Hacke in Szene, dessen Hereingabe drückte Delvecchio aus kurzer Distanz über die Linie, nachdem Marcel Desailly nicht an den Ball gekommen war. Sechs Minuten später hatte Del Piero nach Vorlage von Totti das 2:0 auf dem Fuß, doch der Stürmer von Juventus zielte am vorbei.

Auf der anderen Seite fand Frankreich kein Mittel gegen den brillanten Toldo, der sowohl Wiltord als auch Henry und Zidane zur Verzweiflung brachte. Roger Lemerre brachte mit Trezeguet sogar noch einen dritten Stürmer, doch der Kasten der Italiener war wie vernagelt - bis Wiltord in der Nachspielzeit schließlich doch noch eine Lücke fand und Toldo mit einem strammen Flachschuss bezwang.

Beflügelt vom späten Ausgleich machte Frankreich in der Verlängerung umgehend Druck. Nach einer Hereingabe von Robert Pirès wurde Zidane gerade noch entscheidend gestört. Bei der entscheidenden Aktion war dann erneut Pirès beteiligt, seine perfekte Rückgabe drosch Trezeguet genau unter die Latte. Unter dem Jubelsturm der französischen Fans nahm Didier Deschamps anschließen den Henri-Delaunay-Pokal entgegen.

Letzte Aktualisierung: 09.02.12 16.09MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2000/matches/round=1461/match=65299/postmatch/report/index.html#trezeguets+goldener+moment