Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Etxeberria macht Spanien froh

Veröffentlicht: Montag, 6. Oktober 2003, 11.58MEZ
Slowenien - Spanien 1:2
Spanien musste lange zittern, durfte sich letztendlich aber doch über den ersten Sieg bei der UEFA EURO 2000 freuen.
Etxeberria macht Spanien froh
Joseba Etxeberria wird nach seinem Siegtor gefeiert ©Getty Images
Veröffentlicht: Montag, 6. Oktober 2003, 11.58MEZ

Etxeberria macht Spanien froh

Slowenien - Spanien 1:2
Spanien musste lange zittern, durfte sich letztendlich aber doch über den ersten Sieg bei der UEFA EURO 2000 freuen.

Spanien hat sich bei der UEFA EURO 2000 mit einem hart erkämpften 2:1-Sieg gegen Slowenien in Amsterdam zurückgemeldet.

Die Nerven der Spanier, die noch im ersten Spiel durch die hartnäckigen Norweger arg strapaziert wurden, erhielten nach nur vier Minuten durch das Tor von Raúl González eine gewaltige Beruhigungsspritze. Zlatko Zahovič gelang zwar nach einer knappen Stunde der Ausgleich für Slowenien, doch nur 60 Sekunden später lag Spanien schon wieder in Führung. Gaizka Mendieta setzte sich gleich gegen vier Verteidiger durch, ehe er Joseba Etxeberria bediente, der Mladen Dabanovič am kurzen Pfosten bezwang.

Mit einem Sieg gegen Jugoslawien kann Spanien nun den Einzug ins Viertelfinale perfekt machen. Sollte dieser Fall eintreten, dann könnten auch die Slowenen mit einem Sieg gegen Norwegen noch weiterkommen, doch dazu müssen sie besser beginnen als in Amsterdam. Mendieta und Agustín Aranzabal hatten auf dem linken Flügel eine schöne Kombination gezeigt und dann ins Zentrum zu Josep Guardiola gespielt. Dieser schickte Míchel Salgado in den freien Raum, der anschließende Schuss des Außenverteidigers wurde zu Raúl abgelenkt, der genau ins obere Toreck zielte.

In der 13. Minute hatte Spanien eine gute Gelegenheit, auf 2:0 zu erhöhen: Juan Valerón fand mit einem Zuspiel Alfonso Pérez, dessen Flachschuss aus zwölf Metern knapp am slowenischen Tor vorbeistrich. Dann versuchte sich Alfonso als Vorbereiter und spielte Valerón auf dem rechten Flügel frei, der wiederum Mendieta bediente. Die Slowenen stürzten sich jedoch gleich mit vier Spielern auf ihn und vereitelten so seinen Schussversuch im Strafraum. Spanien dominierte die Partie, doch langsam fanden die Slowenen besser ins Spiel.

Sašo Udovič verpasste am Elfmeterpunkt einen Pass von Aleš Čeh, aber damit war die Gefahr noch nicht vorbei, denn der Ball lief weiter zum völlig ungedeckten Mladen Rudonja. Der Stürmer brauchte jedoch zu lange, um den Ball unter Kontrolle zu bringen, so dass zwei spanische Verteidiger seinen Schuss abblocken konnten. Nur zwei Minuten später vergab Rudonja eine weitere Chance. Auf der anderen Seite ging ein Schuss von Raúl aus 15 Metern knapp am Gehäuse vorbei.

Der zweite Torschuss der Slowenen brachte dann in der 59. Minute den Ausgleich. Eine Hereingabe von Rudonja verwandelte Zahovič, obwohl er dabei mit seinem Mannschaftskameraden Milan Osterc zusammenprallte. Im Gegenzug ließ dann Mendieta seine Klasse aufblitzen, und diese neuerliche Führung gaben die Spanier nicht mehr aus der Hand.

Letzte Aktualisierung: 06.02.12 16.58MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2000/matches/round=1458/match=64860/postmatch/report/index.html#etxeberria+macht+spanien+froh