Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Milošević rettet Jugoslawien einen Punkt

Veröffentlicht: Montag, 6. Oktober 2003, 11.48MEZ
Jugoslawien - Slowenien 3:3
Die Jugoslawen lagen 30 Minuten vor Schluss noch mit 0:3 zurück, erkämpften sich aber in Unterzahl noch ein Remis.
Milošević rettet Jugoslawien einen Punkt
Savo Milošević erzielt den Ausgleich für Jugoslawien gegen Slowenien ©Getty Images
Veröffentlicht: Montag, 6. Oktober 2003, 11.48MEZ

Milošević rettet Jugoslawien einen Punkt

Jugoslawien - Slowenien 3:3
Die Jugoslawen lagen 30 Minuten vor Schluss noch mit 0:3 zurück, erkämpften sich aber in Unterzahl noch ein Remis.

Jugoslawien und Slowenien zeigten zum Auftakt der Gruppe C ein sensationelles Spiel. Die Jugoslawen lagen eine halbe Stunde vor Schluss mit 0:3 zurück und waren nach dem Platzverweis von Siniša Mihajlović in Unterzahl, doch sie gaben nicht auf und kamen innerhalb von sechs Minuten zum Ausgleich.

Debütant Slowenien, 150:1-Außenseiter zu Beginn der UEFA EURO 2000, legte einen Traumstart hin und ging durch einen Doppelpack von Zlatko Zahovič und ein Kopfballtor von Miran Pavlin mit 3:0 in Führung. Als dann auch noch Mihajlović vom Platz gestellt wurde, war der Sieg zum Greifen nahe. Der eingewechselte Savo Milošević mit zwei Toren sowie Ljubinko Drulović retteten den Jugoslawen aber doch noch einen Punkt.

Die Slowenen von Srečko Katanec fanden schneller ins Spiel und gingen nach 23 Minuten in Führung. Aleš Čeh setzte sich auf der linken Seite durch und schlug eine Flanke in den Strafraum, wo Zahovič zur Stelle und mit einem platzierten Kopfball erfolgreich war.

Die Slowenen zwangen auch danach dem Gegner ihr Spiel auf, Pavlin zog im Mittelfeld geschickt die Fäden. Nach einer schönen Kombination von Pavlin, Čeh und Sašo Udovič ergab sich eine weitere Großchance für Zahovič, aber diesmal kam Ivica Kralj rechtzeitig aus seinem Kasten, und der Ball prallte von den Beinen des Torhüters zur Ecke ab.

Die Jugoslawen wirkten völlig konfus, und so wurde der 35-jährige Dragan Stojković eingewechselt, um das Spiel in geordnetere Bahnen zu lenken. Zwei Minuten vor der Pause ließ Stojković sein Können aufblitzen, doch seine Flanke fand keinen Abnehmer. Zu Beginn der zweiten Halbzeit parierte Mladen Dabanovič einen Freistoß von Mihajlović. Fünf Minuten später kam Milošević ins Spiel.

Aber noch bevor der neue Spieler mit der Nummer 9 seinen Platz eingenommen hatte, lag seine Mannschaft schon mit 0:2 zurück, nachdem Pavlin einen Freistoß von Zahovič eingeköpft hatte. Kurz darauf sah Mihajlović die Gelbe Karte wegen Meckerns. Zwei Minuten später erzielte Zahovič seinen zweiten Treffer zum 3:0 für Slowenien, ehe Mihajlović seine zweite Gelbe Karte bekam und Jugoslawien damit in Unterzahl weiterspielen musste.

Danach starteten die Jugoslawen jedoch eine geradezu unglaubliche Aufholjagd. Zunächst brachte Miroslav Djukić an der Torlinie einen scheinbar bereits verlorenen Ball irgendwie wieder ins Spiel, und Milošević, der genau zur richtigen Zeit am richtigen Platz war, drückte den von der Latte abgeprallten Ball über die Linie. Nach dem Anschlusstreffer durch Drulović dauerte es nur drei Minuten, bis Jugoslawien zum 3:3 kam. Drulović setzte sich auf dem rechten Flügel gegen Čeh durch und passte perfekt in den Lauf von Milošević, der aus kurzer Distanz den Ausgleichstreffer markierte.

Unmittelbar vor Schluss der dramatischen Partie musste Ivan Dudić noch einen Schuss des Slowenen Željko Milinovič auf der Linie klären, um den Jugoslawen das Unentschieden zu retten.

Letzte Aktualisierung: 13.05.12 14.04MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2000/matches/round=1458/match=64857/postmatch/report/index.html#milosevic+rettet+jugoslawien