Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Italien schickt tapfere Schweden heim

Veröffentlicht: Montag, 6. Oktober 2003, 12.01MEZ
Italien - Schweden 2:1
Obwohl die Azzurri acht Spieler schonten, kamen sie durch das späte Tor von Alessandro Del Piero zum Sieg gegen Schweden.
Italien schickt tapfere Schweden heim
Alessandro Del Piero erzielte in der letzten Minute den Siegtreffer ©Getty Images
Veröffentlicht: Montag, 6. Oktober 2003, 12.01MEZ

Italien schickt tapfere Schweden heim

Italien - Schweden 2:1
Obwohl die Azzurri acht Spieler schonten, kamen sie durch das späte Tor von Alessandro Del Piero zum Sieg gegen Schweden.

Schweden hat alles gegeben, um bei der UEFA EURO 2000 noch weiter im Rennen zu bleiben, doch die Italiener erwiesen sich als zu stark, obwohl sie acht Spieler schonten.

Alessandro Del Piero besiegelte in einer spannenden Schlussphase das Schicksal der Schweden, die nach dem 0:1 von Luigi Di Biagio noch durch Henrik Larsson den Ausgleich geschafft hatten. Kennet Anderssons Schuss segelte knapp über die Latte, während Del Piero auf der anderen Seite den Ball zwei Minuten vor dem Ende im Torwinkel versenkte.

Tommy Söderbergs Mannschaft begann engagiert und hatte nach zehn Minuten die erste gute Gelegenheit. Johan Mjallby köpfte eine Ecke von Fredrik Ljungberg an Francesco Toldo vorbei, doch Angelo Di Livio konnte auf der Linie retten. Kurz darauf spazierte Ljungberg durch die gesamte italienische Abwehr, aber sein Schuss ging am Tor von Toldo vorbei. Erneut hatten die Azzurri Glück, als Patrik Anderssons Kopfball nach einer weiteren Ecke etwas zu hoch war.

Naturgemäß mussten die Schweden hinten weiter öffnen und waren dadurch für Konter der Italiener anfällig. Dies zeigte Vincenzo Montella deutlich, als er sich schön durchsetzte, aber sein abschließender Schuss über die Latte ging. Italien fehlte die letzte Entschlossenheit, ging aber doch mit 1:0 in Führung. Nach einer Ecke von Del Piero sprang Luigi Di Biagio am Höchsten und war per Kopf erfolgreich.

Die Azzurri standen weiter unter Druck und hätten beinahe den Ausgleich kassiert, als sich Larsson gegen Alessandro Nesta durchsetzte und Yksel Osmanovski bediente, der aber an Toldo scheiterte. Nach 70 Minuten fand Larsson mit seinem Zuspiel Kennet Andersson am langen Pfosten, aber Toldo konnte dessen Schuss mit einem Reflex abblocken.

Die schwedische Kampkraft zahlte sich in der 76. Minute aus, als Kennet Andersson einen Ball auf Larsson verlängerte und der Stürmer von Celtic FC seine starke Leistung mit einem Treffer krönte, nachdem er Toldo umspielt hatte. Das letzte Wort hatte dann allerdings Del Piero.

Letzte Aktualisierung: 13.05.12 14.06MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=2000/matches/round=1458/match=64856/postmatch/report/index.html#italien+schickt+schweden+heim