Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Häßler führt Deutschland ins Finale

Veröffentlicht: Sonntag, 5. Oktober 2003, 14.55MEZ
Schweden - Deutschland 2:3
Thomas Häßlers grandioser Freistoß war der Auftakt zu einem großen Spiel, an dessen Ende die DFB-Elf den Finaltraum von Gastgeber Schweden beendet hatte.
Häßler führt Deutschland ins Finale
Thomas Häßler bei seiner Lieblingsdisziplin ©Getty Images

Spielstatistiken

SchwedenDeutschland

Erzielte Tore2
 
3
Gelbe Karten2
 
4
Rote Karten0
 
0

Tabellen

Veröffentlicht: Sonntag, 5. Oktober 2003, 14.55MEZ

Häßler führt Deutschland ins Finale

Schweden - Deutschland 2:3
Thomas Häßlers grandioser Freistoß war der Auftakt zu einem großen Spiel, an dessen Ende die DFB-Elf den Finaltraum von Gastgeber Schweden beendet hatte.

Thomas Häßlers grandioser Freistoß war der Auftakt zu einem großen Fußballspiel, an dessen Ende die DFB-Elf den Traum von Gastgeber Schweden, das Finale der EURO '92 zu erreichen, beendet hatte.

In der elften Minute wurde Karlheinz Riedle von Jan Eriksson gefoult und Häßler zirkelte den Ball wunderbar am verdutzten Keeper Thomas Ravelli vorbei ins Netz. Riedle (59. und 88.) ließ zwei Treffer folgen, Tomas Brolin per Elfmeter und Kennet Andersson mit einem Last-Minute-Treffer hielten die Spannung hoch.

Ohne den gesperrten Stefan Schwarz musste der angeschlagene Jonas Thern im Mittelfeld der Schweden ran, doch auffälligster Spieler war Häßler, nicht nur wegen seines Tores. Die nächsten beiden Freistöße überließ er Andreas Brehme, der einmal die Latte traf und ein zweites Mal Ravelli zu einer Glanzparade zwang.

Schweden, schon mit dem Rücken zur Wand, schien endgültig geschlagen, als Häßler Thern den Ball abknöpfte und Mattias Sammer bediente, dessen Flanke Riedle mühelos zum 2:0 verwertete. Doch dann verwandelte Brolin einen Elfmeter, nachdem Klas Ingesson von Thomas Helmer zu Fall gebracht worden war. Helmer revanchierte sich dann aber mit einer Vorlage zum 3:1, Torschütze war erneut Riedle.

Direkt vom Anstoß weg schlug Ingesson einen langen Ball auf Kennet Andersson, der den herauseilenden Bodo Illgner übersprang und zum 2:3 einköpfte. Doch damit war das schwedische Pulver verschossen, die DFB-Elf zog in ihr viertes Finale bei sechs Endrunden ein. Gegner war Dänemark, ein krasser Außenseiter, dem eigentlich keiner eine Chance einräumte.

Letzte Aktualisierung: 15.02.12 9.22MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=1992/matches/round=216/match=6096/postmatch/report/index.html#haßler+fuhrt+deutschland+finale