Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Dreimal van Basten zuviel für England

Veröffentlicht: Sonntag, 5. Oktober 2003, 14.23MEZ
England - Niederlande 1:3
Marco van Basten erzielte alle drei Treffer der Niederlande und legte damit den Grundstein für den Einzug ins Halbfinale.
Dreimal van Basten zuviel für England
Marco Van Basten (Netherlands) ©Getty Images
Veröffentlicht: Sonntag, 5. Oktober 2003, 14.23MEZ

Dreimal van Basten zuviel für England

England - Niederlande 1:3
Marco van Basten erzielte alle drei Treffer der Niederlande und legte damit den Grundstein für den Einzug ins Halbfinale.

Marco van Basten bescherte den Niederländern in Düsseldorf mit seinen drei Toren einen 3:1-Sieg gegen England.

Beim verlorenen Auftaktspiel der Niederländer gegen die UdSSR saß Van Basten noch auf der Bank, doch gegen die Engländer bewies er eindrucksvoll seine Qualitäten. England machte es dem Team von Rinus Michels aber ausgesprochen schwer und konnte durch Kapitän Bryan Robson die Führung der Oranje ausgleichen. Zudem trafen die Briten im ersten Durchgang noch zweimal den Pfosten.

Die Mannschaft von Trainer Bobby Robson hatte den besseren Start, allerdings auch das Pech auf seiner Seite. So trafen Gary Lineker und Glen Hoddle nur das Aluminium des Tores von Hans van Breukelen.

Eine Minute vor der Pause vernaschte Ruud Gullit auf dem linken Flügel Gary Stevens und flankte flach auf Van Basten, der sich gegen Tony Adams durchsetzte und anschließend auch Peter Shilton in dessen 100. Länderspiel keine Chance ließ.

Acht Minuten nach der Pause gelang Bryan Robson nach Doppelpass mit Lineker der nicht unverdiente Ausgleich.

19 Minuten vor dem Ende spielte Gullit einen wunderbaren Pass auf Van Basten, der Shilton erneut das Nachsehen gab. Kurz darauf staubte er am langen Pfosten nach einer Ecke von Erwin Koeman und einer Kopfballverlängerung von Willem Kieft zum 3:1 ab.

Letzte Aktualisierung: 12.01.12 15.07MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=1988/matches/round=212/match=15/postmatch/report/index.html#van+basten+zuviel+england