Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Allofs und Schuster ärgern die Niederlande

Veröffentlicht: Samstag, 4. Oktober 2003, 11.15MEZ
Bundesrepublik Deutschland - Niederlande 3:2
Auch wenn Klaus Allofs alle drei deutschen Tore erzielte, war es vor allem der überragende Bernd Schuster, der die DFB-Elf zum Sieg trieb.
Allofs und Schuster ärgern die Niederlande
Klaus Allofs ©Getty Images
Veröffentlicht: Samstag, 4. Oktober 2003, 11.15MEZ

Allofs und Schuster ärgern die Niederlande

Bundesrepublik Deutschland - Niederlande 3:2
Auch wenn Klaus Allofs alle drei deutschen Tore erzielte, war es vor allem der überragende Bernd Schuster, der die DFB-Elf zum Sieg trieb.

Die DFB-Elf wackelte zwar bedenklich, als die Niederländer zu ihrer Schlussoffensive ansetzen, rettete aber letztendlich einen 3:2-Sieg ins Ziel, der dafür sorgte, dass das Team von Bundestrainer Jupp Derwall wieder zum Favoritenkreis gerechnet werden musste.

Beide Teams hatten ihr Auftaktspiel in dieses Turnier jeweils mit 1:0 gewonnen, doch das deutsche Team, das in Neapel auflief, hatte wenig mit der Mannschaft zu tun, die zum Auftakt noch viele Wünsche offen gelassen hatte. Derwall setzte erstmals auf den jungen Bernd Schuster, der mit seiner Schnelligkeit und seinen aggressiven Sololäufen für jede Menge Aufsehen sorgen sollte. Er war folglich auch an allen drei Toren der Deutschen beteiligt.

Er startete ins Spiel, indem er einen schwachen Pass von Bernard Dietz perfekt annahm, sich um seinen Verteidiger drehte und den Ball mit einem krachenden Schuss an den Pfosten setzte, Klaus Allofs drückte den Abpraller über die Linie. Dann schickte Schuster Hansi Müller auf dem rechten Flügel auf die Reise, der das Leder so lange hielt, bis Allofs eintraf. Zu guter Letzt dribbelte sich Schuster bis zur Torauslinie durch und schlug das Leder dann perfekt auf Allofs, so dass der keine Mühe hatte, seinen dritten Treffer zu erzielen.

Dann war es ausgerechnet der 19-jährige Lothar Matthäus, der in seinem ersten Länderspiel die Niederländer mit einem Foul an Bennie Wijnstekers wieder ins Spiel brachte. Den fälligen Elfmeter verwandelte der ansonsten enttäuschende Johnny Rep zum 1:3. René van de Kerkhofs Sonntagsschuss zum 2:3 war zweifellos das schönste Tor des Tages, änderte am Sieg der Deutschen allerdings nichts mehr.

"Wir hatten heute den Vorteil, eine sehr gute Mischung im Team zu haben", sagte Schuster später. "Eine Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern wie Lothar Matthäus und mir. Wir haben wirklich gut harmoniert, das war ein großer Vorteil für uns."

Letzte Aktualisierung: 04.01.12 14.29MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuro/season=1980/matches/round=200/match=3574/postmatch/report/index.html#allofs+schuster+argern+niederlande