UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Kroatien verspielt Zwei-Tore-Führung

Tschechische Republik - Kroatien 2:2
Über 75 Minuten dominieren die Kroaten die Partie, geben sie dann aber aus der Hand und verspielen einen Zwei-Tore-Vorsprung.

EURO 2016 highlights: Czech Republic 2-2 Croatia
EURO 2016 highlights: Czech Republic 2-2 Croatia
  • Perišić sorgt nach 37 Minuten für Kroatiens verdiente Führung
  • Rakitić erhöht nach einer Stunde auf 2:0
  • Škoda per Kopf und Necid vom Punkt gleichen für Tschechien aus
  • Letzter Spieltag in Gruppe D am Dienstag, 21. Juni: Tschechische Republik - Türkei, Kroatien - Spanien


In Saint-Étienne nahmen die Kroaten von Anfang an das Zepter in die Hand. Trotz des vielen Ballbesitzes wollten in der Anfangsphase jedoch keine Großchancen dabei herausspringen: Ein Kopfball von Mario Mandžukić und ein Distanzschuss von Milan Badelj waren lediglich kleine Ausrufezeichen.

EURO 2016: Alle Infos



Nach 20 Minuten endete dann ein schneller Konter mit einer guten Möglichkeit für Ivan Perišić, der im Strafraum knapp am Ball vorbeirutschte. Nur wenige Minuten später machte Perišić seine Sache deutlich besser: Aus elf Metern versenkte er die Kugel flach in der langen Ecke des Tors von Keeper Petr Čech.

Die 10 schönsten Tore der UEFA EURO 2016
Die 10 schönsten Tore der UEFA EURO 2016


Die mitgereisten tschechischen Fans mussten lange auf den ersten nennenswerten Torschuss ihres Teams warten. Erst in der 53. Minute brachte Ladislav Krejčí einen Ball direkt auf das Tor von Danijel Subašić, der in dieser Situation zum ersten Mal eingreifen musste.

Nur fünf Minuten später klingelte es auf der anderen Seite zum zweiten Mal. Marcelo Brozović leitete einen fatalen Fehlpass von Roman Hubník direkt weiter an Ivan Rakitić, der die Kugel nur noch über Torwart Petr Čech zum 2:0 chippen musste.

Eine Viertelstunde vor Schluss fiel ganz aus dem Nichts der Anschlusstreffer: Tomáš Rosický flankte präzise auf den eingewechselten Milan Škoda, der das Runde per Kopf ins Eckige beförderte. In der Nachspielzeit wurde es dann noch kurioser, als es nach Handspiel im Strafraum durch Domagoj Vida Elfmeter für Tschechien gab, den der ebenfalls eingewechselte Tomáš Necid sicher zum 2:2-Ausgleich verwandelte.

Die besten Torhüterparaden der UEFA EURO 2016
Die besten Torhüterparaden der UEFA EURO 2016


Spieler des Spiels: Ivan Rakitić
Wie Rakitić und Kroatien es geschafft haben, nicht als Sieger vom Platz zu gehen, bleibt ein Rätsel. Der Mittelfeldspieler des FC Barcelona hat der Partie seinen Stempel aufgedrückt - mit viel Energie, Leidenschaft und natürlich einem tollen Tor. Schon vor seinem Treffer hatte er Torwart Čech mit einem Schuss geprüft und auch eine Torschussvorlage für Mandžukić gegeben. Es war heute nicht der Tag der Kroaten, aber Rakitić war trotzdem eine Augenweide.

Kroatien gibt Spiel aus der Hand
Die Kroaten hatten 75 Minuten lang alles im Griff, führten mit zwei Toren und dominierten die Partie in jeder Hinsicht. Danach führte ein Überraschungstreffer und ein Elfmeter in der Nachspielzeit zum Ausgleich der Tschechen - und Kroatien schenkte unnötig zwei Punkte her.

EURO 2016: Team des Turniers

Aufstellungen

Getty Images

Tschechische Republik: Čech; Kadeřábek, Hubník, Sivok, Limberský; Plašil (86. Necid), Rosický (K), Skalák (67. Šural), Krejčí, Darida, Lafata (67. Škoda)
Ersatzbank: Vaclík, Koubek, Kadlec, Dočkal, Pudil, Kolář, Darida, Selassie, Pavelka, Suchý
Trainer: Pavel Vrba

Kroatien: Subašić; Srna (K), Ćorluka, Vida, Strinić (90.+3 Vrsaljko); Badelj, Modrić (62. Kovačić), Brozović, Rakitić (90.+2 Schildenfeld), Perišić; Mandžukić
Ersatzbank: Vargić, L. Kalinić, Jedvaj, Rog, N. Kalinić, Ćorić, Pjaca, Kramarić, Čop
Trainer: Ante Čačić

Schiedsrichter: Mark Clattenburg (England)