UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Deutschland zittert sich gegen Dänemark in die K.-o.-Runde der EURO 2012

Dänemark - Deutschland1:2
Die DFB-Elf konnte auch das dritte Spiel in der Gruppe B gewinnen, allerdings blieb es dabei lange Zeit höchst spannend.

Lars Bender beendete das  Zitterspiel
Lars Bender beendete das Zitterspiel ©UEFA.com

Deutschland ist durch einen 2:1-Erfolg gegen Dänemark in Lwiw in das Viertelfinale der UEFA EURO 2012 eingezogen und trifft nun am Freitag in Gdansk auf Griechenland. Lukas Podolski brachte die DFB-Elf in seinem 100. Länderspiel in Führung, doch Michael Krohn-Dehli glich kurze Zeit später aus und so blieb bis zur 80. Minute noch die Gefahr eines Ausscheidens, ehe Lars Bender zum Sieg einschob.

Deutschland spielte die Dänen in der ersten Viertelstunde nicht an die Wand, war aber klar überlegen. In der sechsten Minute hätte der Ball schon drin sein müssen: Podolski versuchte zu flanken, das Leder wurde abgefälscht und fiel vor die Füße von Müller, der aber aus drei Metern an Stephan Andersen nicht vorbei kam.

Wissenswertes zur EURO 2012



Die Elf von Morten Olsen startete vorsichtig, ein erster Abschluss von Nicklas Bendtner aus 25 Metern sah zunächst gefährlich aus, rauschte aber deutlich am Tor vorbei. In der Hintermannschaft wirkte Dänemark zu Beginn mehrfach unsortiert und bekam in der 19. Minute dafür die Quittung: Thomas Müller setzte sich auf rechts durch, über einen kleinen Umweg kam der Ball zu Podolski und diesmal war Andersen ohne Chance.

Tolle Paraden von der EURO 2012
Tolle Paraden von der EURO 2012

Unterkriegen ließen sich die Dänen davon aber nicht und kamen fünf Minuten später zum Ausgleich. Nach einer Ecke brachte Bendtner die Kugel in die Mitte zurück, Krohn-Dehli reagierte blitzschnell und köpfte das Leder unter die Latte - 1:1.

Weil es auch in Charkiw bei der Partie zwischen der Niederlande und Portugal munter klingelte, wurde die Gruppendynamik mehrfach durcheinandergewirbelt und so war zu jeder Zeit Hochspannung garantiert. Nennenswerte Chancen blieben aber zunächst aus, bis Podolski in der 37. Minute einen Freistoß aus 17. Metern nur knapp über die Latte hämmerte.

Die DFB-Elf blieb überlegen, hatte aber auch immer wieder Phasen, in denen es nicht zwingend genug nach vorne ging. Anders war dies in den letzten fünf Minuten, als sie die kompakte dänische Hinterelf mit schnellen Pässen ein ums andere Mal aushebelte. Zuerst hatte Sami Khedira nach tollem Zusammenspiel und einem Stockfehler von William Kvist die Möglichkeit zum 2:1, danach tankte sich Gomez gut durch, machte am Ende aber einen Haken zu viel.

So blieb es zur Pause enorm spannend, beide Mannschaften hätten sowohl ausscheiden, als auch Gruppensieger werden können. Dänemark witterte seine Chance und zauberte in der 50. Minute einen Traumangriff auf den Rasen, doch Jakob Poulsen verfehlte nach Vorlage von Bendtner nur um Zentimeter.

Highlights: Die besten Tore der EURO 2012
Highlights: Die besten Tore der EURO 2012

Überhaupt war die Olsen-Truppe jetzt voll bei der Sache, erlaubte sich nur ganz wenige Fehler und stellte die Räume gut zu. So blieb Deutschland nichts anderes übrig, als den Ball 35 Meter vor dem gegnerischen Kasten laufen zu lassen und die Lücke zu suchen. Dies gelang erst in der 67. Minute, als Khedira auf den eingewechselten André Schürrle durchstecke, doch Andersen machte sich lang und lenkte den Ball um den Pfosten.

Weil Portugal eine Viertelstunde vor Schluss in Charkiw in Führung ging, wurde die Angelegenheit für beide Teams noch kniffliger. Eine kleine Schrecksekunde auf der deutschen Bank gab es, als Bendtner in der 75. Minute nach einem Steilpass im Strafraum an den Ball kam, Manuel Neuer geriet dabei aber nicht in Gefahr.

Ausgerechnet Bender erlöste die DFB-Elf mit seinem ersten Länderspieltor. Für den gesperrten Jérôme Boateng lief er auf der ungewohnten Position des Rechtsverteidigers auf und machte zehn Minuten vor Schluss den Weg mit nach vorne, als ein Konter über Khedira und Özil eigentlich bei Miroslav Klose landen sollte. Der Joker kam aber nicht an den Ball und so durfte Bender ins lange Eck zum 2:1 einschieben.  

EURO 2012: Mannschaft des Turniers


Aufstellungen

Deutschlands Startelf gegen Dänemark
Deutschlands Startelf gegen Dänemark

Dänemark: Andersen; Simon Poulsen, Agger (K), Kjær, Jacobsen; Krohn-Dehli, Zimling (78. Christian Poulsen), Kvist, Jakob Poulsen (82. Mikkelsen), Eriksen; Bendtner
Bank: Lindegaard, Schmeichel, Rommedahl, Bjelland, Okore, Schøne, Silberbauer, Pedersen, Wass, Kahlenberg
Trainer: Morten Olsen

Deutschland: Neuer; Lahm (K), Badstuber, Hummels, Bender; Podoski (64. Schürrle), Schweinsteiger, Özil, Khedira, Müller (84. Kroos); Gómez (74. Klose)
Bank: Wiese, Zieler, Gündoğan, Schmelzer, Höwedes, Mertesacker, Götze, Reus
Trainer: Joachim Löw

Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo (Spanien)

Man of the Match: Lukas Podolski (Deutschland)