UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Italien - England: Diese Faktoren entscheiden über den Titel

Es wird im Finale einige Schlüsselduelle geben, die über Sieg und Niederlage entscheiden könnten.

 Federico Chiesa und Luke Shaw
Federico Chiesa und Luke Shaw UEFA

Am Sonntag erreicht die UEFA EURO 2020 mit dem Finale zwischen Italien und England im Wembley ihren Höhepunkt.

Beide Mannschaften haben richtig Eindruck hinterlassen, so sind die Azzurri nun seit 33 Spielen ungeschlagen und die Three Lions haben im gesamten Turnier nur ein Gegentor kassiert. Könnten diese Duelle am Ende den Ausschlag geben?

Italien - England: Live-Blog rund um das Finale


Federico Chiesa - Luke Shaw

Tolle Tore aus EURO-Endspielen
Tolle Tore aus EURO-Endspielen

Luke Shaw hat vor allem gegen Deutschland und die Ukraine seine Klasse unter Beweis gestellt. Neun Chancen hat er in diesem Turnier schon eingeleitet - das ist Höchstwert bei England. Aber gegen Italien muss er sich vor allem defensiv einbringen, denn sein direkter Gegenspieler wird Federico Chiesa sein.

Der energiegeladene Stürmer von Juventus ist pfeilschnell und präzise im Abschluss. Große Spiele liegen dem 23-Jährigen besonders, das hat er schon in der UEFA Champions League und im Finale der Coppa Italia bewiesen.

Giovanni Di Lorenzo - Raheem Sterling 

Giovanni Di Lorenzo und Raheem Sterling
Giovanni Di Lorenzo und Raheem Sterling

Als Raheem Sterling mit England im Halbfinale der FIFA-WM 2018 stand - kurz nachdem er Manchester City mit 18 Tore zum Premier-League-Titel geführt hatte - saß der ein Jahr ältere Giovanni Di Lorenzo in seiner toskanischen Heimat vor dem Fernseher.

Der Rechtsverteidiger war gerade mit Empoli in die Serie A aufgestiegen und hatte im Jahr davor noch in der dritten Liga gekickt. Sein steiler Karriereaufstieg führte ihn bis in die Nationalelf und seit der Verletzung von Alessandro Florenzi ist er erste Wahl.

Gegen Belgien hatte er Jeremy Doku als Gegenspieler und tat sich dabei enorm schwer, jetzt kommt mit Sterling eine womöglich viel härtere Aufgabe. Den englischen Angreifer, der als Kandidat für die Auszeichnung "Spieler des Turniers" gehandelt wird, gilt es aus italienischer Sicht unbedingt in Schach zu halten: England hat noch nie ein Spiel verloren, wenn Sterling getroffen hat.

Jorginho - Mason Mount

Trick des Tages: Jorginho (Italien)
Trick des Tages: Jorginho (Italien)

Jorginho und Mason Mount kennen sich bestens und haben erst vor sechs Wochen mit Chelsea gemeinsam die UEFA Champions League gewonnen. Ob dies hilft, den Wirkungskreis des jeweils anderen einzudämmen? Jorginho hat viel Respekt für Mount: "Er steht immer an der richtigen Stelle und ist ein Spieler, der sich in den Dienst der Mannschaft stellt."

Auf die direkten Zweikämpfe dieser beiden Akteure darf man jedenfalls sehr gespannt sein. Nur einer von den beiden wird sich einem elitären Klub von bisher neun Spielern anschließen, die bisher das Kunststück fertig gebracht haben, auf einen Sieg in der UEFA Champions League den Triumph bei der EURO folgen zu lassen.

Download: EURO-App