UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Italien gegen England: Sechs denkwürdige Begegnungen

Die Finalisten der EURO 2020 haben schon 27 Mal gegeneinander gespielt – wir blicken auf ihre wichtigsten Aufeinandertreffen zurück.

Italiens Andrea Pirlo trifft bei der EURO 2012 im Elfmeterschießen gegen Joe Hart
Italiens Andrea Pirlo trifft bei der EURO 2012 im Elfmeterschießen gegen Joe Hart AFP via Getty Images

England und Italien kennen sich auf dem internationalen Parkett gut und trafen seit 1933 schon 27 Mal aufeinander.

Die Azzurri haben dabei die leicht bessere Bilanz mit zehn Siegen im Gegensatz zu den acht Erfolgen der Three Lions – somit trennt die beiden Mannschaften vor den Finale der UEFA EURO 2020 am Sonntagabend im Wembley Stadion nicht viel. Wir blicken auf die sechs besten Begegnungen der europäischen Schwergewichte zurück.

Italien - England 2:1, WM 2014, Gruppenphase

Das letzte Pflichtspiel zwischen diesen beiden Teams war ihr erstes Spiel bei der WM 2014, in dem Claudio Marchisios die Mannschaft von Cesare Prandelli in Führung brachte bevor Daniel Sturridge den Ausgleich für die Three Lions erzielte. Das Siegtor erzielte Mario Balotelli per Kopf zu Beginn der zweiten Halbzeit – es sollte allerdings der einzige Sieg für die beiden Teams sein, die beide in der Gruppenphase ausschieden. Der Schiedsrichter damals? Björn Kuipers – wie auch am Sonntag.

Highlights der EURO 2012: England - Italien: Elfmeterschießen in voller Länge
Highlights der EURO 2012: England - Italien: Elfmeterschießen in voller Länge

England - Italien 0:0 n.V. (2:4 i.E.), EURO 2012, Viertelfinale

Auch im Elfmeterschießen haben die beiden sich schon kennengelernt – an einem dramatischen Abend in Kiew kamen sich die Azzurri durch. Die Mannschaft unter Cesare Prandelli hatte zahlreiche Chancen in der regulären Spielzeit und Alessandro Diamanti hatte in der Verlängerung den Sieg auf dem Fuß, verwandelte dann aber im Elfmeterschießen den entscheidenden Treffer nachdem Ashley Young und Ashley Cole verschossen – aber es war Andrea Pirlos Panenka-Elfmeter, der am meisten Beachtung fand.

England - Italien 2:0, Le Tournoi 1997

Paul Scholes feiert sein Tor gegen Italien 1997
Paul Scholes feiert sein Tor gegen Italien 1997Popperfoto via Getty Images

Die Three Lions haben zwar seit 1966 keinen großen Titel geholt, aber um die Mannschaft von Glenn Hoddle gab es viel Furore, als sie den Titel bei diesem Turnier mit vier Mannschaften holten. Mit einem überzeugenden Sieg gegen Italien – ein Team, gegen das man seit 20 Jahren keinen Sieg mehr geholt hatte – startete man ins Turnier. Paul Scholes gab damals sein Startelf-Debüt und bereitete erst das Führungstor vor und erzielte dann schon vor der Pause den Treffer zum 2:0.

Italien - England 2:1, WM 1990, Spiel um den Dritten Platz

Beide Teams waren im Halbfinale im Elfmeterschießen gescheitert aber im Spiel um den Dritten Platz konzentrierte man sich schon wieder ganz darauf, die Errungenschaften zu feiern. Das Spiel brauchte etwas, bis es an Fahrt aufnahm, aber schließlich brachte Roberto Baggio Italien in der 70. Minute in Führung. David Platt gelang der Ausgleich per Kopf, aber Salvatore Schillaci holte mit einem Strafstoß in der 84. Minute den Sieg für die Azzurri.

Rückblick: England - Italien bei der EM 1980
Rückblick: England - Italien bei der EM 1980

England - Italien 0:1, EURO 1980, Gruppenphase

Im ersten Aufeinandertreffen bei einer EURO ging es um viel – nach je einem Unentschieden im ersten Gruppenspiel musste ein Sieg her, da nur der Gruppensieger ins Finale einziehen konnte. Marco Tardelli wusste die Chance für Italien zu nutzen und traf in der 79. Minute für sein Team – aber im letzten Spiel gegen Belgien konnte man nicht gewinnen und man verlor das Spiel um den Dritten Platz gegen die Tschechoslowakei.

Italien - England 0:4, 1948, Testspiel

Es war Englands erster Erfolg gegen Italien überhaupt und bleibt der höchste Sieg. Die englische Mannschaft war voll mit Stars und Stan Mortensen brachte sie in Führung, bevor Tommy Lawton vor der Halbzeitpause noch einen drauflegte. Ein Doppelpack von Tom Finney rundete das Ergebnis ab.

Download: EURO-App