UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA EURO 2020 Tagesvorschau: Was bietet der Sonntag?

Die Achtelfinals gehen am Sonntag weiter mit den Partien Niederlande gegen die Tschechische Republik und Belgien gegen Portugal.

Die Achtelfinals gehen am Sonntag weiter mit den Partien Niederlande gegen die Tschechische Republik und Belgien gegen Portugal.

Wir schauen voraus auf den zweiten Tag der Achtelfinalpartien.

Fantasy Football spielen


18:00: Niederlande - Tschechische Republik (Budapest)

Niederlande -Tschechische Republik: Rückblick auf die EURO 2004
Niederlande -Tschechische Republik: Rückblick auf die EURO 2004

Die Niederlande gehen sicherlich als Favorit in diese Partie, nachdem sie mit drei Siegen durch die Gruppe C marschiert sind. Sie verpassten die EURO 2016 und die WM 2018, doch Oranje hat bei der Rückkehr auf die internationale Bühne beeindruckt und beendete die Gruppenphase mit acht Toren als treffsicherste Mannschaft. Georginio Wijnaldum war für drei dieser Tore zuständig, obwohl der zweimalige Star des Spiels, Denzel Dumfries, die gegnerische Abwehr mit zwei Treffern ebenfalls vor Probleme gestellt hat.

Die Niederländer werden sich wieder von ihrer besten Seite zeigen müssen, um eine hartnäckige tschechische Mannschaft zu bezwingen. Obwohl die Schützlinge von Jaroslav Šilhavý als eines der besten drittplatzierten Teams weitergekommen ist, haben sie in ihrem Auftaktspiel, beim 2:0 gegen Schottland keinen Treffer kassiert, und dann ein 1:1 gegen Kroatien erreicht. Nur gegen England musste sie eine knappe Niederlage hinnehmen in Gruppe D. Der dreifache Torschütze Patrik Schick hat gezeigt, dass auch er für die Entscheidung sorgen kann.

Wichtige Statistik: Šilhavý war Co-Trainer, als sich die Tschechische Republik von einem 0:2-Rückstand erholte und in der Gruppenphase der EURO 2004 die Niederlande noch mit 3:2 besiegte. Das einzige K.-o.-Spiel zwischen den beiden Nationen fand 1976 statt, als sich die Tschechoslowakei im Halbfinale mit 3:2 nach Verlängerung durchsetzte.

21:00: Belgien - Portugal (Sevilla)

Ronaldo gegen Lukaku: Showdown der Stürmerstars
Ronaldo gegen Lukaku: Showdown der Stürmerstars

Das zweite Spiel des Tages hat alle Zutaten für einen EURO-Klassiker, wenn Belgien auf den Titelverteidiger trifft. Die Roten Teufel haben alle drei Spiele in der Gruppe B gewonnen und sind in der Offensive nicht zu stoppen, Kevin De Bruyne (ein Tor, zwei Assists) und Romelu Lukaku (drei Tore) stachen dabei hervor. Sie haben bisher nur ein einziges Gegentor kassiert, aber nun spielt ihre Hintermannschaft gegen Serienrekordbrecher Cristiano Ronaldo.

Der ewig erfolgreiche portugiesische Stürmer ist nach seinem Doppelpack beim Remis gegen Frankreich mit fünf Toren der beste Torschütze des Turniers und hat damit insgesamt 14 EM-Treffer erzielt. Nach dem Sieg gegen Ungarn und einer schweren Niederlage gegen Deutschland erreichte Portugal diese Phase als eines der besten drittplatzierten Teams, was einen Vergleich hervorruft mit ihrem triumphalen Auftritt bei der EURO 2016. Wiederholt sich Geschichte?

Wichtige Statistik: Belgien hat bei der EURO 13 Spiele in Folge gewonnen, einschließlich der Qualifikationsspiele, dabei 47 Tore erzielt und nur vier kassiert. Sie sind nur noch einen Sieg entfernt davon, einen Rekord einzustellen, den Deutschland zwischen 2010 und 2012 aufgestellt hat.

Die EURO-App herunterladen