UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Niederlande gegen Tschechien bei der UEFA EURO 2020: Hintergrund, Zahlen und Fakten

Im Kampf um einen Platz im Viertelfinale der UEFA EURO 2020 stehen sich in der Puskás Aréna von Budapest die Niederlande und die Tschechische Republik gegenüber.

Pavel Nedvěd im Zweikampf mit Edgar Davids im Jahr 2004
Pavel Nedvěd im Zweikampf mit Edgar Davids im Jahr 2004 Getty Images

• Die Niederlande und die Tschechische Republik sorgten bei der UEFA EURO 2004 für eines der denkwürdigsten Gruppenspiele in der Geschichte dieses Turniers, nun stehen sie sich im Achtelfinale der UEFA EURO 2020 in der Puskás Aréna von Budapest erstmals in der K.-o.-Phase gegenüber.

• Mit drei Siegen in der Johan Cruijff ArenA von Amsterdam wurden die Niederlande souverän Sieger der Gruppe C. Sie erzielten dabei insgesamt acht Treffer und waren damit die torgefährlichste Mannschaft in der Gruppenphase. Die Tschechen kamen als einer der besten Gruppendritten weiter, mit vier Punkten landeten sie in der Gruppe D hinter England und Kroatien.

• Der Sieger dieses Duells trifft im Viertelfinale am 3. Juli in Baku auf Dänemark.

Frühere Begegnungen

Rückblick: Niederlande - Tschechien bei der EURO 2004
Rückblick: Niederlande - Tschechien bei der EURO 2004

• Die Tschechische Republik hat fünf von elf Spielen gegen die Niederlande gewonnen (3 Unentschieden, 3 Niederlagen), unter anderem die letzten beiden in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 - zu Hause mit 2:1 (Stefan de Vrij traf für die Gäste) und auswärts mit 3:2. Ein Eigentor von Robin van Persie sorgte in der Johan Cruijff ArenA für den Sieg der Gäste, damit endeten auch die Hoffnungen der Niederlande auf das Erreichen der Endrunde.

• Pavel Kadeřábek erzielte das erste Tor der Tschechen in Amsterdam, Vladimír Darida spielte dabei 90 Minuten und Tomáš Kalas wurde eingewechselt. Tomáš Koubek und Tomáš Vaclík saßen auf der tschechischen Ersatzbank. Georginio Wijnaldum, Daley Blind und Memphis Depay standen 90 Minuten für die Niederlande auf dem Platz.

• Beim 2:1-Sieg der Tschechen in Prag kam neben Kadeřábek und Darida auch Matěj Vydra zum Einsatz; Wijnaldum, De Vrij, Blind und Depay spielten für die Niederlande.

• In der Qualifikation zur FIFA-WM 2006 feierten die Niederländer in Amsterdam und Prag einen 2:0-Sieg.

• Dies ist das dritte Duell der beiden Teams bei einer EURO-Endrunde. Bei der Begegnung in der Gruppenphase der UEFA EURO 2000 in Amsterdam erzielte der aktuelle niederländische Nationaltrainer Frank de Boer per Strafstoß das einzige Tor.

• Vier Jahre später lagen die Tschechen in der Gruppenphase der UEFA EURO 2004 in Aveiro mit 0:2 zurück, gewannen aber am Ende mit 3:2. Wilfred Bouma (4.) und Ruud van Nistelrooy (19.) brachten die Niederländer früh in Führung, doch Jan Koller (23.), Milan Baroš (71). und Vladimír Šmicer (88.) drehten die Partie zu Gunsten der Tschechen.

• Im einzigen Aufeinandertreffen in der K.-o.-Phase setzte sich die Tschechoslowakei gegen die Niederlande durch, im Halbfinale der UEFA-Europameisterschaft 1976, als die Tschechoslowakei am Ende den Titel holte. Anton Ondruš traf zunächst in beide Tore, ehe Zdeněk Nehoda (114.) und František Veselý (118.) in der Verlängerung für die Entscheidung sorgten. Dies ist das einzige bisherige Duell in K.-o.-Runden zwischen den Niederlanden und der Tschechischen Republik/Tschechoslowakei.

EURO-Fakten: Niederlande

Thriller in 2015: Niederlande - Tschechische Republik 2:3
Thriller in 2015: Niederlande - Tschechische Republik 2:3

• Die Niederlande waren zuvor bei neun Endrunden von UEFA-Europameisterschaften dabei; die UEFA EURO 2016 wurde jedoch verpasst, was der Elftal zuletzt 1984 passiert war.

• Der Europameister von 1988 – der einzige große internationale Titel der Niederlande bislang – belegte bei der UEFA-Europameisterschaft 1976 den dritten Rang und stand bei den Endrunden 1992, 2000 (als Co-Gastgeber) und 2004 jeweils im Halbfinale. Letztmals in der K.-o.-Phase standen die Niederlande im Jahr 2008, damals verloren sie im Viertelfinale in der Verlängerung gegen Russland.

• Bei der letzten Teilnahme an einer EURO-Endrunde im Jahr 2012 landete das Team von Trainer Bert van Marwijk in der Gruppenphase punktlos auf dem letzten Platz, hinter Portugal, Deutschland und Dänemark; damit hatte Oranje vier Endrundenspiele in Folge verloren.

• In der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 landeten die Niederlande in ihrer Gruppe auf dem vierten Rang, hinter der Tschechischen Republik, Island und der Türkei.

• Für die Niederlande ist dies die erste Teilnahme an einer Europa- oder Weltmeisterschaft seit ihrem dritten Platz bei der FIFA-WM 2014 in Brasilien.

• Allerdings standen die Niederländer 2019 im Finale der ersten UEFA Nations League. Im Halbfinale gewannen sie mit 3:1 nach Verlängerung gegen England, das Finale wurde mit 0:1 gegen Portugal verloren.

• Ronald Koemans Mannschaft belegte in der Qualifikation zur UEFA EURO 2020 den zweiten Platz in der Gruppe C, hinter Deutschland. Aus acht Spielen wurden 19 Punkte geholt (6 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage). Im September 2020 folgte de Boer als Nationaltrainer auf Koeman.

• De Boer führte sein Team zu drei Siegen in den ersten drei Spielen der UEFA EURO 2020. Am ersten Spieltag gab es nach einer 2:0-Führung noch ein 3:2 gegen die Ukraine, ehe ein 2:0 gegen Österreich - damit war der Achtelfinal-Einzug bereits geschafft - sowie ein 3:0 gegen Nordmazedonien folgten.

• Depay lieferte in der Qualifikation acht Torvorlagen, mehr als jeder andere Spieler. Zudem erzielte er auch sechs Treffer selbst, damit war er an 58 Prozent der 24 niederländischen Tore direkt beteiligt. Bei der Endrunde erzielte er am zweiten Spieltag gegen Österreich per Strafstoß seinen ersten Treffer, gegen Nordmazedonien ließ er ein weiteres Tor und zwei Assists folgen.

• Wijnaldum, der in seinen ersten 53 Länderspielen insgesamt zehn Tore erzielte, brachte es in seinen sieben Einsätzen in der Qualifikation auf acht Tore und war damit bester Torschütze der Niederlande. Am ersten Spieltag gegen die Ukraine markierte er den Führungstreffer, gegen Nordmazedonien war er zwei weitere Male erfolgreich.

• Für die Niederlande ist dies das erste Gastspiel in Ungarn seit einem 4:1-Sieg im Ferenc Puskás Stadion am 11. September 2012 in der Qualifikation zur WM 2014. Ihre Bilanz in diesem Land steht bei 4 Siegen, 1 Remis und 2 Niederlagen, alle Spiele waren gegen Ungarn und alle in Budapest. Die vier Siege gab es in den letzten vier Gastspielen.

• Dies ist das erste Spiel der Niederlande in der Puskás Aréna, allerdings fanden alle anderen Partien in Ungarn bis auf die erste im Népstadion statt, dem späteren Ferenc Puskás Stadion. Dieses wurde 2016 abgerissen, um Platz für das drei Jahre später eröffnete neue Stadion zu machen.

EURO-Fakten: Tschechische Republik

Poborskýs berühmter Heber bei der EURO 1996
Poborskýs berühmter Heber bei der EURO 1996

• Seit der Spaltung der Tschechoslowakei im Jahr 1993 konnte sich die Tschechische Republik bislang für jede EURO-Endrunde qualifizieren.

• Als Teil der Tschechoslowakei gewann man 1976 den Titel, und bei der ersten Teilnahme als Tschechische Republik im Jahr 1996 erreichte man das Endspiel, verlor dieses aber gegen Deutschland.

• Zudem stand die Tschechische Republik im Halbfinale der UEFA EURO 2004 sowie acht Jahre später im Viertelfinale.

• 2016 belegten die Tschechen nur den letzten Platz in ihrer Gruppe, aus ihren drei Spielen gegen Spanien (0:1), Kroatien (2:2) und die Türkei (0:2) holten sie nur einen Punkt. Allerdings konnten sie dabei gegen Kroatien einen 0:2-Rückstand aufholen. Dies war zugleich das einzige der letzten vier Spiele bei EURO-Endrunden vor dem 1. Spieltag, das nicht verloren ging und in dem sie treffen konnten.

• Die Mannschaft von Jaroslav Šilhavý qualifizierte sich als Zweiter der Gruppe A für die UEFA EURO 2020, hinter England. Ein 0:5 am 1. Spieltag in Wembley war eine von drei Niederlagen der Tschechen in der Qualifikation, durch fünf Siege brachten sie es am Ende aber auf 15 Punkte, vier mehr als der Gruppendritte Kosovo.

• Bei der UEFA EURO 2020 starteten die Tschechen mit einem 2:0-Sieg gegen Schottland, ehe ein 1:1 gegen Kroatien folgte. Beide Partien fanden im Hampden Park von Glasgow statt, und alle drei Tore erzielte Patrik Schick. Damit gingen sie als Tabellenführer der Gruppe D in den dritten Spieltag, doch mit einer 0.1-Niederlage gegen England in Wembley fielen sie auf Rang drei zurück.

• Die Tschechische Republik hat zwar noch nie in der Puskás Aréna gespielt, doch sie ist bereits zum 21. Mal in Ungarn zu Gast - alle bisherigen Partien wurden in Budapest ausgetragen, und alle gegen die Hausherren. Die Gesamtbilanz von Tschechoslowakei/Tschechischer Republik in Ungarn ist 2 Siege, 3 Remis und 15 Niederlagen; der letzte Besuch datiert vom August 2013, damals endete ein Freundschaftsspiel im Ferenc Puskás Stadion mit 1:1.

• Die Bilanz der Tschechoslowakei im Ferenc Puskás Stadion, dem früheren Népstadion, war 1 Sieg, 1 Unentschieden und 4 Niederlagen; das Unentschieden im Jahr 2013 war die einzige Partie der Tschechischen Republik in diesem Stadion.

Verschiedenes

Tolle EURO-Tore der Niederlande
Tolle EURO-Tore der Niederlande

• Haben zusammen gespielt:
Luuk de Jong & Tomáš Vaclík (Sevilla 2019–21)
Quincy Promes & Alex Král (Spartak Moskva 2021–)

• Der aktuelle tschechische Nationaltrainer Jaroslav Šilhavý war Karel Brückners Assistent beim Sieg gegen die Niederlande bei der UEFA EURO 2004.

• De Vrij kam in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2019/20 mit Inter zu einem 1:1 zu Hause gegen Slavia Praha sowie zu einem 3:1-Auswärtssieg. Vladimír Coufal, Jan Bořil, Lukáš Masopust und Tomáš Souček kamen in beiden Partien bei Slavia zum Einsatz.

• Frenkie de Jong hatte es damals in der Gruppenphase ebenfalls mit Slavia zu tun, er feierte mit Barcelona zunächst einen 2:1-Auswärtssieg, musste sich dann aber zu Hause mit einem 0:0 begnügen; Masopust, Souček, Coufal und Bořil sowie Petr Ševčík standen dabei auf dem Platz.

• Maarten Stekelenburg verlor 2007/08 in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League mit Ajax gegen Slavia, 0:1 zu Hause und 1:2 auswärts. Der tschechische Klub schaffte es anschließend erstmals in die Gruppenphase.

Elfmeterschießen

Höhepunkte der EURO 1988: Niederlande - BR Deutschland 2:1
Höhepunkte der EURO 1988: Niederlande - BR Deutschland 2:1

• Die Bilanz der Niederlande bei Elfmeterschießen: 2 Siege, 5 Niederlagen
4:5 gegen Dänemark, Halbfinale der EURO 1992
4:5 gegen Frankreich, Viertelfinale der EURO 1996
2:4 gegen Brasilien, Halbfinale der FIFA-WM 1998
1:3 gegen Italien, Halbfinale der UEFA EURO 2000
5:4 gegen Schweden, Viertelfinale der UEFA EURO 2004
4:3 gegen Costa Rica, Viertelfinale der FIFA-WM 2014
2:4 gegen Argentinien, Halbfinale der FIFA-WM 2014

• Die Tschechische Republik hatte bislang drei Elfmeterschießen und diese allesamt gewonnen:
5:3 gegen die Bundesrepublik Deutschland, Finale der UEFA-Europameisterschaft 1976 (als Tschechoslowakei)
9:8 gegen Italien, Spiel um Platz drei der UEFA-Europameisterschaft 1980 (als Tschechoslowakei)
6:5 gegen Frankreich, Halbfinale der EURO 1996