UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Portugal - Frankreich 2:2: Ronaldo rettet Titelverteidiger

Frankreich sichert sich mit diesem Remis den Gruppensieg, während Portugal ebenfalls weiterkommt.

Cristiano Ronaldo und Karim Benzema trafen jeweils zweimal in dieser Neuauflage des Endspiels von 2016.
Highlights: Portugal - Frankreich 2:2

Nach einem turbulenten Remis zieht Frankreich als Gruppensieger ins Achtelfinale ein, Portugal als Gruppendritter. Cristiano Ronaldo egalisierte einen Weltrekord.

Portugal - Frankreich: So lief das Spiel

Spiel in Kürze

Viele Chancen gab es nicht im ersten Durchgang in Budapest, hauptsächlich spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. Nachdem Kylian Mbappé in der 16. Minute an Rui Patrício gescheitert war, verwandelte auf der Gegenseite Ronaldo in der 30. Minute einen Foulelfmeter. Auch der französische Ausgleich durch Karim Benzema in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs war ein Foulelfmeter.

Karim Benzema nach seinem zweiten Streich
Karim Benzema nach seinem zweiten StreichGetty Images

Drei Minuten nach der Pause drehte der Weltmeister die Partie. Nach Pass von Paul Pogba war Benzema frei durch und traf aus spitzem Winkel zur Führung. Nach genau einer Stunde war die Partie erneut ausgeglichen. Dieses Mal verwandelte Ronaldo einen Handelfmeter. Pech hatten die Franzosen nach 68 Minuten, als Pogba nur Aluminium traf.

Star des Spiels: Karim Benzema (Frankreich)

"Für seine ersten beiden Tore bei der EURO und seinen Bewegungsablauf beim zweiten Tor."
Corinne Diacre, Technische Beobachterin der UEFA

Jeder Heineken Star des Spiels bei der UEFA EURO 2020

Reaktionen

Didier Deschamps, Trainer Frankreich: "Es war ein Kampf und es war nicht einfach. Wir haben ihnen die zwei Tore aus Fehlern geschenkt. Wir haben versucht, es zu gewinnen. Es bedeutet, dass wir an der Spitze sind und das ist die beste Position. Wir werden es zu schätzen wissen und uns jetzt erholen, da ein neuer Wettbewerb beginnt."

Cristiano Ronaldo und Karim Benzema, die beiden Doppelpacker
Cristiano Ronaldo und Karim Benzema, die beiden DoppelpackerPOOL/AFP via Getty Images

Fernando Santos, Trainer Portugal: "Was mir wirklich gefallen hat, war das kollektive Verhalten der Mannschaft. Als ich gefragt wurde, was wir anders machen müssen als im Spiel gegen Deutschland, habe ich gesagt, dass wir so sein müssen, wie wir sind. Wir waren stark, konsequent, mit einem tollen Spirit. Wir können uns weiter verbessern. In der zweiten Halbzeit haben wir nicht gut angefangen, aber wir haben uns neu gruppiert."

Karim Benzema, Stürmer Frankreich: "Ich habe nie an mir gezweifelt, aber ich wusste, dass das Land Erwartungen an mich hat. Ich habe es geschafft, zwei Tore zu erzielen, und ich werde es mit allen genießen."

Wichtige Statistiken

  • Portugal hat nur in zwei der letzten elf EURO-Gruppenspielen kein Gegentor kassiert.
  • Ronaldos erstes Tor war sein allererstes gegen Frankreich.
  • Ronaldo ist der erste portugiesische Spieler, der in allen drei Gruppenspielen bei einer EURO erfolgreich war.
  • Benzemas erstes Tor war sein erstes bei einer EURO-Endrunde – und sein erstes Tor für Frankreich seit Oktober 2015.
  • Ronaldo hat in seinen letzten 45 Länderspielen 48 Tore erzielt.
  • Ronaldo hat jetzt 109 Tore für Portugal erzielt und zog mit Weltrekordhalter Ali Daei aus dem Iran gleich.

Aufstellungen

Portugal: Rui Patrício - Nélson Semedo (70. Dalot), Rúben Dias, Pepe, Guerreiro - João Moutinho (72. Neves), Danilo (46. Palhinha), Renato Sanches (88. Oliveira) - Bernardo Silva (72. Bruno Fernandes), Ronaldo, Diogo Jota

France: Lloris - Koundé, Varane, Kimpembe, Hernández (46. Digne, 52. Rabiot) - Pogba, Kanté - Tolisso (66. Coman), Griezmann (87. Sissoko), Mbappé - Benzema

Nächste Spiele

Portugal – Belgien am 27. Juni in Sevilla
Frankreich – Schweiz am 28. Juni in Bukarest