UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Deutschland unter Druck: Entschlossenheit gesucht

Schwachstellen adressieren, die positiven Ansätze nach vorne rücken: Die DFB-Elf will sich gegen Portugal von ihrer besten Seite zeigen.

Torjubel-Übung mit Blick auf Portugal?
Torjubel-Übung mit Blick auf Portugal? Getty Images

Mit Niederlagen bei großen Turnieren wird sich Deutschland niemals und in keiner Art und Weise abfinden können. Vielleicht mehr als bei anderen Nationen kann der durch ein verlorenes Spiel entstandene Juckreiz nur mit einem Sieg im nächsten Spiel gelindert werden.

Live-Blog: Portugal - Deutschland

Schiebt man aber den Frust, der nach 0:1-Niederlage gegen Frankreich durchaus vorhanden war, ein wenig beiseite, finden sich viele positive Erkenntnisse. Das Motto: "Wenn es gegen den Weltmeister nicht geklappt hat, muss es eben gegen den Europameister funktionieren", ist gar nicht so abwegig.

Joachim Löw: Noch ist Zeit...
Joachim Löw: Noch ist Zeit...Getty Images

“Der Ehrgeiz und die Einstellung sind weiterhin vorbildlich", betonte Joachim Löw gegenüber EURO2020.com. "Deshalb wissen wir, dass wir alles noch gerade biegen können. Wenn wir vorne ein wenig entschlossener sind, können wir Portugal schlagen."

Fans und Experten teilen dieses Urteil nicht unbedingt. "Zu harmlos, zu langsam, technisch zu schwach", meinte ein Zuschauer auf Twitter und Ex-DFB-Kapitän Michael Ballack argumentierte: "Gegen Frankreich hätte man auch leicht mit 0:2 oder 0:3 verlieren können."

Hinter den Kulissen beim DFB-Team
Hinter den Kulissen beim DFB-Team

Das leuchtet auch ein, aber wann gibt es nicht zwei Seiten einer Medaille? Im Fußball wohl nur dann, wenn man mit einer auf Hochglanz polierten Trophäe auf dem Siegerpodium herumhüpft. Für das Selbstvertrauen der deutschen Mannschaft ist es wichtig zu wissen, dass die Leistung gegen Frankreich ein Schritt in die richtige Richtung war. Im Vergleich zu der 0:6-Niederlage gegen Spanien letzten November war es fast Fußball von einem anderen Planeten.

Einer, der nicht dafür bekannt ist, schnell den Blick auf das Wesentliche zu verlieren, ist Toni Kroos: "Es sind noch sechs Punkte zu vergeben. Wir haben ein gutes Spiel gemacht und viel von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten."

Highlights der EURO 2008: Portugal - Deutschland 2:3
Highlights der EURO 2008: Portugal - Deutschland 2:3

Genau da wird auch Löw ansetzen. Ergebnisse sind wichtig auf Papier, bedeutender für einen progressiven Trainer ist aber die Erkenntnis, welche Trainingsarbeiten Früchte tragen, wenn die Mannschaft im Stadion im Rampenlicht steht. Die gute Nachricht: Bei Null muss er ganz sicher nicht anfangen. Der Bundestrainer setzt daher in der Vorbereitung auf Portugal eher auf Fine-Tuning: "Laufwege, Nachrücken und Abstimmung vorne."

Die Zuversicht bleibt, aber neue Herausforderungen gibt es auch. Zum Beispiel jene, die von Joshua Kimmich im ZDF wie folgt definiert wurde: "Frankreich ist der Topfavorit, und wir müssen im nächsten Spiel zeigen, dass wir auch ein Favorit sind."

Download: EURO-App