UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA EURO 2020 - Tagesvorschau: Was bietet der Mittwoch?

Der 2. Spieltag der Gruppenspiele beginnt mit Italien und Finnland, die beide den zweiten Sieg anstreben, sowie Russland und Türkei, die erstmals siegen wollen.

Der 2. Spieltag der Gruppenspiele beginnt am Mittwoch. Wir schauen voraus auf die Spiele Finnland gegen Russland, Türkei gegen Wales und Italien gegen die Schweiz.

Die Tabellen


15:00: Finnland - Russland (Gruppe B, St. Petersburg)

Im Profil: Finnland
Im Profil: Finnland

Die gedämpfte Reaktion Finnlands nach dem ersten Sieg bei einem großen Turnier am Samstag sagte alles - der Fußball war nur noch Nebensache. Die Aufgabe, den Fokus neu zu schärfen, hat sich als Herausforderung erwiesen, und eine russische Mannschaft, die gegen Belgien eine 0:3-Pleite kassiert hat, will es in St. Petersburg erneut versuchen. Trainer Stanislav Cherchesov weiß, dass seine Mannschaft gegen einen der Vorrundenfavoriten zweitklassig war; gegen den Nachbarn Finnland wird er das nicht akzeptieren. Nur ein Sieg kann Russland zufriedenstellen.

Fakt: Russland hat seit seiner Unabhängigkeit 1992 alle vier Spiele gegen Finnland gewonnen, dabei 15 Tore geschossen und nur eines kassiert.

18:00: Türkei - Wales (Gruppe A, Baku)

Wenn Finnland sich vor dem angeschlagenen Gegner in Acht nehmen muss, gilt das auch für Wales. Die Türkei wurde am Freitag in Rom von Italien deklassiert, zunehmend in der eigenen Hälfte eingeschlossen, ohne Tempo und ohne die Möglichkeit, einen Angriff zu starten. "Wir kamen nicht nach vorne", sagte Trainer Şenol Güneş. Die Türkei sollte am Mittwoch mehr Platz haben und die Anbindung an den ewig jungen Burak Yılmaz verbessern, doch der Gegner hat mit Kieffer Moore, Turban tragender Held vom Samstag, eine gute Offensivspeerspitze in seinen Reihen. Unterschätzen Sie ihn und Wales auf eigene Gefahr.

Im letzten Spiel gegen die Türkei im Jahr 1997 gab Wales zweimal eine Führung aus der Hand, bevor es ein bemerkenswertes Spiel mit 4:6 verlor. So gerne neutrale Beobachter auch wieder zehn Tore sehen würden, dürfte die Begegnung am Mittwoch eine deutlich zurückhaltendere Angelegenheit werden.

Fakt: Beim letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften vor 24 Jahren fielen zehn Tore, vier davon erzielte Hakan Şükür beim 6:4-Sieg der Türkei in Istanbul!

21:00: Italien - Schweiz (Gruppe A, Rom)

Italien schnurrte im Auftaktspiel wie einer der Sportwagen, für die das Land so berühmt ist, und setzte mit einem 3:0-Sieg gegen die Türkei, die von vielen als Geheimfavorit gehandelt wurde, ein echtes Ausrufezeichen. Der nördliche Nachbar, die Schweiz, wird ein ganz anderer Test sein. Die Schweizer erreichten bei der ersten Auflage der UEFA Nations League das Final Four und sind mittlerweile Stammgast im Achtelfinale großer Turniere. Das Tempo von Breel Embolo wird die Abwehr vor Fragen stellen, die Italien im ersten Spiel des Turniers nicht beantworten musste.

Fakt: Italien hat seine letzten neun Spiele ohne Gegentor gewonnen und dabei 28 Treffer erzielt.

Alle Zeiten MEZ

Die EURO-App herunterladen