UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Nordmazedonien - Niederlande: Fakten & Statistiken

Nordmazedonien trifft zum Abschluss der Spiele in Gruppe C in Amsterdam erstmals seit mehr als zwölf Jahren wieder auf die Niederlande.

Der Niederländer Klaas-Jan Huntelaar gegen Igor Mitreski 2008 in Skopje
Der Niederländer Klaas-Jan Huntelaar gegen Igor Mitreski 2008 in Skopje AFP via Getty Images

Nordmazedonien, bereits ausgeschieden, trifft bei der UEFA EURO 2020 zum Abschluss der Spiele in Gruppe C in Amsterdam erstmals seit mehr als zwölf Jahren wieder auf die Niederlande.

• Nach Siegen gegen die Ukraine (3:2) und Österreich (2:0) stehen die Niederlande bereits vor dem letzten Spieltag als Gruppensieger fest. Für Nordmazedonien bleibt nach den Niederlagen gegen Österreich (1:3) und die Ukraine (1:2) nur der letzte Platz.

• Nordmazedonien ist neben Finnland das einzige Team, das bei der UEFA EURO 2020 zum ersten Mal an einer Endrunde teilnimmt. Die Niederländer haben erstmals seit 2008 wieder eine K.-o.-Phase erreicht.

Frühere Begegnungen

• Alle vier bisherigen Spiele zwischen diesen beiden Mannschaften fanden im Rahmen von Qualifikationen für die FIFA-Weltmeisterschaft statt. In den Ausscheidungsspielen für 2006 holte Nordmazedonien am 9. Oktober 2004 in Skopje zweimal einen Rückstand auf und kam am Ende zu einem 2:2. Goran Pandev (45.) und Aco Stojkov (71.) glichen mit ihren Toren die Führungstreffer der Niederländer durch Wilfred Bouma (43.) und Dirk Kuyt (66.) aus.

• Anschließend kam es am Ort des kommenden EM-Spiels in der Johan Cruijff Arena - damals noch Amsterdam ArenA - zu einem torlosen Unentschieden. Das Spiel am 12. Okober 2005 bedeutete für beide Mannschaften den Abschluss der Qualifikationsphase. Das Oranje-Team von Trainer Marco van Basten erreichte anschließend die Endrunde in Deutschland als Sieger in Gruppe 1. Nordmazedonien landete schließlich unter sieben Mannschaften auf dem fünften Platz - mit neun Punkten aus zwölf Spielen.

• In der Qualifikation zur WM 2010 trafen die von Bert van Marwijk trainierten Niederländer wieder auf Nordmazedonien. Deren Trainer hieß damals Srečko Katanec. Am 10. September 2008 in Skopkje war erneut Pandev unter den Torschützen. Allerdings konnte er damals mit seinem Elfmetertor in der 77. Minute nur noch zum 1:2-Endstand verkürzen. Zuvor hatten John Heitinga (46.) und Rafael van der Vaart (60.) für die Gäste getroffen.

• Van der Vaart traf auch in Amsterdam am 1. April 2009. Sein Tor besiegelte den 4:0-Erfolg der Niederlande. In der ersten Halbzeit hatten damals schon Kuyt (16., 41.) und Klaas-Jan Huntelaar (25.) für klare Verhältnisse gesorgt. Erneut konnten sich die Niederländer anschließend als Gruppensieger für die Endrunde qualifizieren - und das auch noch mit der Maximal-Punktzahl von 24 Zählern aus acht Spielen. Nordmazedonien wurde am Ende von fünf Mannschaften Vierter mit sieben Punkten.

• Pandev war in allen vier Spielen zwischen diesen beiden Teams dabei.

EURO-Fakten: Nordmazedonien

• Für Nordmazedonien ist es die erste Endrundenteilnahme. Vor der UEFA EURO 2020 schnitt man in den verschiedenen Qualifikationsgruppen für eine EURO oder eine WM nie besser ab als auf Platz vier.

Highlights: Nordmazedonien - Slowenien 2:1
Highlights: Nordmazedonien - Slowenien 2:1

• Die Mannschaft von Coach Igor Angelovski belegte in Gruppe G mit 14 Zählern (S4, U2, N4) den dritten Platz hinter Polen (25 Punkte) und Österreich (19). Am Ende lag man gleichauf mit Slowenien, doch der bessere direkte Vergleich sprach für die Nordmazedonier, obwohl sie zwei ihrer letzten drei Spiele verloren, in Polen (0:2) und Österreich (1:2).

• Nordmazedonien qualifizierte sich als Gewinner seiner Gruppe in der UEFA Nations League 2018/19 für die EURO-Play-offs. In einer Gruppe mit Armenien, Gibraltar und Liechtenstein gewann man fünf der sechs Spiele (N1) und lag am Ende fünf Punkte vor dem Gruppenzweiten aus Armenien.

• Im Play-off-Halbfinale setzte man sich mit 2:1 gegen den Kosovo durch, das Siegtor erzielte Velkovski. Im Finale schlugen die Nordmazedonier dann Georgien mit 1:0, hier war Kapitän Pandev mit seinem Tor der Mann des Tages.

Highlights: Georgien - Nordmazedonien 0:1
Highlights: Georgien - Nordmazedonien 0:1

• Nachdem die Nordmazedonier auch schon das letzte Qualifikationsspiel in Gruppe G gegen Israel mit 1:0 gewonnen hatten, feierten sie mit den beiden Play-off-Erfolgen zusammen drei Siege in der EURO-Qualifikation in Folge. Das ist ihnen zuvor noch nie gelungen.

• Nordmazedonien ist das 35. Land, das sich für eine EURO-Endrunde qualifizieren konnte.

• Die beiden erwähnten WM-Qualifikationsspiele gegen die Niederlande waren die einzigen Partien, die Nordmazedonien bislang in Amsterdam bestritten hat. Die Bilanz dort lautet also 1 Unentschieden und eine Niederlage. Ein Tor konnten sie in diesem Stadion noch nicht erzielen.

EURO-Fakten: Niederlande

• Die Niederlande waren zuvor bei neun Endrunden von UEFA-Europameisterschaften dabei; die UEFA EURO 2016 wurde jedoch verpasst, was der Elftal zuletzt 1984 passiert war.

• Der Europameister von 1988 – der einzige große internationale Titel der Niederlande bislang – belegte bei der UEFA-Europameisterschaft 1976 den dritten Rang und stand bei den Endrunden 1992, 2000 (als Co-Gastgeber) und 2004 jeweils im Halbfinale. Letztmals in der K.-o.-Phase standen die Niederlande im Jahr 2008, damals verloren sie im Viertelfinale in der Verlängerung gegen Russland.

Tolle EURO-Tore der Niederlande
Tolle EURO-Tore der Niederlande

• Bei der letzten Teilnahme an einer EURO-Endrunde im Jahr 2012 landete das Team von Trainer Bert van Marwijk in der Gruppenphase punktlos auf dem letzten Platz, hinter Portugal, Deutschland und Dänemark; damit hat Oranje die letzten vier Endrundenspiele in Folge verloren.

• In der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 landeten die Niederlande in ihrer Gruppe auf dem vierten Rang, hinter der Tschechischen Republik, Island und der Türkei.

• Für die Niederlande ist dies die erste Teilnahme an einer Europa- oder Weltmeisterschaft seit ihrem dritten Platz bei der FIFA-WM 2014 in Brasilien.

• Allerdings standen die Niederländer 2019 im Finale der ersten UEFA Nations League. Im Halbfinale gewannen sie mit 3:1 nach Verlängerung gegen England, das Finale wurde mit 0:1 gegen Portugal verloren.

• Ronald Koemans Mannschaft belegte in der Qualifikation zur UEFA EURO 2020 den zweiten Platz in der Gruppe C, hinter Deutschland. Aus acht Spielen wurden 19 Punkte geholt (6 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage). Im September 2020 folgte Frank de Boer als Nationaltrainer auf Koeman.

Alle Tore der Niederlande auf dem Weg zur EURO 2020
Alle Tore der Niederlande auf dem Weg zur EURO 2020

• Memphis Depay lieferte in der Qualifikation acht Torvorlagen, mehr als jeder andere Spieler. Zudem erzielte er auch sechs Treffer selbst, damit war er an 58 Prozent der 24 niederländischen Tore direkt beteiligt. Bei der Endrunde erzielte er am zweiten Spieltag gegen Österreich per Strafstoß seinen ersten Treffer.

• Georginio Wijnaldum, der in seinen ersten 53 Länderspielen insgesamt zehn Tore erzielte, brachte es in seinen sieben Einsätzen in der Qualifikation auf acht Tore und war damit bester Torschütze der Niederlande. Am ersten Spieltag gegen die Ukraine markierte er den Führungstreffer.

• Nach den Erfolgen gegen die Ukraine und Österreich steht die Bilanz der Niederlande in Amsterdam bei 58 Siegen, 26 Unentschieden und 34 Niederlagen. In der Johan Cruijff ArenA gab es 41 Siege, 19 Remis und 14 Niederlagen. Von den letzten 21 Spielen in diesem Stadion wurden allerdings nur neun gewonnen (2 Unentschieden, 10 Niederlagen).

Höhepunkte der EURO 1988: Niederlande - BR Deutschland 2:1
Höhepunkte der EURO 1988: Niederlande - BR Deutschland 2:1

Verschiedenes

• Darko Velkovski stand im Team von Rijeka, das am 29. Oktober 2020 in der Gruppenphase der UEFA Europa League 1:4 bei AZ Alkmaar verlor. Marco Bizot, Owen Wijndal und Teun Koopmeiners standen für den niederländischen Klub auf dem Rasen. Letzterer brachte die Gastgeber damals per Elfmeter früh in Führung.

• Eljif Elmas wurde in der UEFA Europa League am 3. Dezember 2020 beim 1:1 bei AZ in der zweiten Halbzeit für Napoli eingewechselt. Bizot, Koopmeiners und Wijndal standen im Team des Gastgebers.

• Am selben Tag spielte Arijan Ademi über 90 Minuten, als Dinamo Zagreb mit 2:0 bei Feyenoord gewann. Für die Hausherren stand damals Steven Berghuis auf dem Feld.