UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Double-Gewinner aus Champions League und EURO

Jorginho hat als zehnter Spieler im selben Jahr das Double aus EURO und Champions League gewonnen.

Der Italiener Jorginho erlebte einen erfolgreichen Sommer
Der Italiener Jorginho erlebte einen erfolgreichen Sommer Getty Images

Cristiano Ronaldo und sein damaliger Teamkollege von Real Madrid, Pepe, erlebten 2016 mit dem Gewinn der UEFA Champions League und der UEFA EURO 2016 einen perfekten Sommer. Damit sind sie zwei von jetzt zehn Spielern, die das Double aus der Königsklasse und der EURO im selben Jahr gewonnen haben: Der Italiener Jorginho, der für Chelsea spielt, ist bei der EURO 2020 neu dazugekommen.

Um als Double-Gewinner zu zählen, müssen die Spieler in beiden siegreichen Endspielen zum Einsatz gekommen sein. Seit 1996 hat übrigens kein Spieler mehr die EURO und die UEFA Europa League/den UEFA-Pokal im gleichen Sommer gewonnen. Damals sicherten sich Bayerns Markus Babbel, Thomas Helmer, Thomas Strunz, Christian Ziege, Mehmet Scholl und Jürgen Klinsmann auch den Titel bei der EURO mit Deutschland.

Download: EURO- App

Wer hätte es 2021 auch schaffen können?

Highlights: Manchester City - Chelsea 0:1
Highlights: Manchester City - Chelsea 0:1

Chelsea besiegte Manchester City in Porto mit 1:0 und gewann damit zum zweiten Mal die UEFA Champions League. Nicht weniger als elf Spieler hofften, im Juli mit dem Gewinn der UEFA-Europameisterschaft noch einen drauf setzen zu können. Nach dem Halbfinale waren noch vier von ihnen übrig. Die drei Engländer Ben Chilwell, Reece James sowie Mason Mount und eben Jorginho

Vier Spieler haben nach einer Niederlage im Europapokal-Finale im gleichen Jahr den EM-Titel gewonnen: Ignacio Zoco und Amancio Amaro (1964, Real Madrid und Spanien) sowie Manfred Kaltz und Horst Hrubesch (1980, Hamburg und Bundesrepublik Deutschland). Dem ManCity-Quartett Kyle Walker, John Stones, Phil Foden und Raheem Sterling könnte dies mit England bei der UEFA EURO 2020 gelingen.

2008 wurde Michael Ballack - damals bei Chelsea - zum ersten Spieler, der im gleichen Jahr die Endspiele von Europapokal und EURO verlor; Antoine Griezmann erlebte das gleiche 2016 mit Atlético de Madrid und Frankreich.

Double-Gewinner aus Champions League und EURO

EURO 2016 Final-Highlights: Portugal - Frankreich 1:0
EURO 2016 Final-Highlights: Portugal - Frankreich 1:0

1964: Luis Suárez (Inter Mailand & Spanien)
1988: Hans van Breukelen, Ronald Koeman, Berry van Aerle, Gerald Vanenburg (PSV Eindhoven & Niederlande)
2012: Fernando Torres, Juan Mata (Chelsea & Spanien)
2016: Cristiano Ronaldo, Pepe (Real Madrid & Portugal)
2020: Jorginho (Chelsea & Italien)

Wim Kieft ist nicht Teil der Liste, obwohl er 1988 mit PSV den Europapokal gewann. Im Finale der Europameisterschaft 1988 saß er bei den Niederlanden über die komplette Spielzeit auf der Bank.

Real Madrids Nicolas Anelka erlebte im Jahr 2000 das gleiche Schicksal mit Frankreich, während Teamkollege Christian Karembeu noch schlechter abschnitt - er kam weder im Finale der UEFA Champions League 2000 noch der UEFA EURO 2000 zum Einsatz. Zwei Jahre zuvor holte er sich jedoch das Double aus Weltmeisterschaft und UEFA Champions League.

Double-Gewinner aus Champions League und Weltmeisterschaft

Raphäel Varane trat dem Klub der Double-Gewinner 2018 bei
Raphäel Varane trat dem Klub der Double-Gewinner 2018 bei©Getty Images

1974: Sepp Maier, Paul Breitner, Hans-Georg Schwarzenbeck, Franz Beckenbauer, Gerd Müller, Uli Hoeneß (Bayern & Bundesrepublik Deutschland)
1998
: Christian Karembeu (Real Madrid & Frankreich)
2002
: Roberto Carlos (Real Madrid & Brasilien)
2018: Raphaël Varane (Real Madrid & Frankreich)

Raphaël Varane hatte nach dem Triumph bei der Weltmeisterschaft 2018 mit Frankreich allen Grund zu feiern. Nur wenige Wochen zuvor holte er sich bereits den Champions-League-Titel mit Real Madrid.

Sami Khedira trat 2014 beinahe diesem Klub bei. Eine Verletzung beim Aufwärmen für das Endspiel gegen Argentinien verhinderte jedoch einen Einsatz des Mittelfeldspielers. Weniger als zwei Monate zuvor hatte er mit Real Madrid die UEFA Champions League gewonnen.