UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

EURO-Klassiker: Niederlande - Dänemark

Hintergrund-Lektüre zum rassigen Halbfinale der EURO 1992 - in voller Länge auf UEFA.tv abrufbar.

Dänemark gelang im Sommer 1992 eine Sensation nach der anderen
Dänemark gelang im Sommer 1992 eine Sensation nach der anderen

Dänemark reiste als krasser Außenseiter zur UEFA-Europameisterschaft 1992, kämpfte sich aber bis ins Halbfinale vor. Dort ging es nun gegen die scheinbar übermächtigen Niederländer...

IN VOLLER LÄNGE AUF UEFA.tv

Hintergrund

Erst kurz vor dem Turnier erfuhren die Dänen, dass sie als Ersatz für Jugoslawien zur Endrunde fahren durften. Dementsprechend waren auch die Erwartungen. Niemand hatte Dänemark wirklich auf der Rechnung und so kam es bereits einer riesigen Überraschung gleich, als das Team von Richard Møller Nielsen durch einen 2:1-Erfolg über Frankreich ins Halbfinale einzog. Die Oranje war als Titelverteidiger und Mitfavorit ins Turnier gegangen und rechnete sich beste Chancen auf den Finaleinzug aus.

Schlüsselspieler

Fünferpack: Alle Tore von Van Basten bei der EURO 1988
Fünferpack: Alle Tore von Van Basten bei der EURO 1988

Peter Schmeichel: Wechselte 1991 von Brøndby zu Manchester United und legte in England eine bärenstarke erste Saison auf das Parkett. United-Trainer Sir Alex Ferguson sagte später über ihn: "Er war das Schnäppchen des Jahrhunderts."

Marco van Basten: Noch deutete wenig darauf hin, dass Van Basten gerade seine letzte komplette Saison gespielt hatte. Der Stürmer vom AC Milan hatte in Italien die Serie A als Torschützenkönig abgeschlossen. In den kommenden Jahren wurde er von Knöchel- und Knieproblemen geplagt, die ihn schließlich zum Karriereende zwangen.

Kim Vilfort: Der Mittelfeldspieler erlebte während der Endrunde eine persönliche Tragödie: Regelmäßig reiste er aus dem Teamquartier ab, um zuhause seine todkranke Tochter im Alter von sieben Jahren zu besuchen. Dennoch war er einer der wichtigsten Spieler im Kader.

So lief das Spiel

Henrik Larsen köpft Dänemark in Führung
Henrik Larsen köpft Dänemark in FührungGetty Images

Henrik Larsen brachte Dänemark früh in Führung, aber die Reaktion der Niederländer in Form eines Treffers von Dennis Bergkamp ließ nicht lange auf sich warten. Kurz vor der Pause schlug Larsen erneut zu und machte das 2:1. Es dauerte bis zur 86. Minute, ehe der wütend angreifenden Oranje das 2:2 durch Frank Rijkaard gelang.

In der Verlängerung hielt Torwart Peter Schmeichel die Dänen mit mehreren Glanzparaden im Spiel, aber seine große Stunde sollte im Elfmeterschießen schlagen. Während alle dänischen Schützen ihre Versuche verwandelten, parierte Schmeichel gegen Marco van Basten und löste für Dänemark das Endspiel-Ticket.

Stimmen

Highlights der EURO '92: Schmeichel im Rampenlicht
Highlights der EURO '92: Schmeichel im Rampenlicht

Peter Schmeichel, Torwart Dänemark: "Ich entscheide mich immer schon vorher für eine Ecke. Beim ersten Elfmeter wollte ich nach links gehen, bei den nächsten drei dann nach rechts. Ich habe mich daran gehalten und gar nicht hingeschaut, wer als Schütze kommt."

Richard Møller Nielsen, Trainer Dänemark: "Schmeichels Selbstvertrauen strahlt auf die ganze Mannschaft aus. Er hat heute allen gezeigt, dass er zu den besten Torhütern der Welt gehört."

Kim Vilfort, Mittelfeldspieler Dänemark: "Man kann sich nie sicher sein, dass man trifft. Aber man muss daran glauben. Alles andere musst du ausblenden, wenn du zum Elfmeterpunkt gehst."

Was passierte danach?

Highlights 1992: Dänemark schlägt Deutschland
Highlights 1992: Dänemark schlägt Deutschland

Im Finale setzten die Dänen noch einen drauf und feierten einen 2:0-Sieg über Deutschland. Schmeichel war erneut ein Garant für den Erfolg, außerdem wurden John Jensen und Kim Vilfort mit ihren Toren zu Nationalhelden.

Für die Oranje ging das Pech mit Elfmeterschießen weiter. Bei der EURO '96 (Viertelfinale gegen Frankreich), der Weltmeisterschaft 1998 (Halbfinale gegen Brasilien) und der EURO 2000 (Halbfinale gegen Italien) war Endstation. Erst im Viertelfinale gegen Schweden bei der EURO 2004 konnte der Bann gebrochen werden.