UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Belgien feiert klaren Heimsieg

Belgien - Aserbaidschan 4:1
Tore von Jan Vertonghen, Timmy Simons und Nacer Chadli in der ersten Halbzeit führten die Belgier in Brüssel auf die Siegerstraße.

Timmy Simons (Mitte) brachte die Belgier mit einem verwandelten Elfmeter auf die Erfolgsspur zurück
Timmy Simons (Mitte) brachte die Belgier mit einem verwandelten Elfmeter auf die Erfolgsspur zurück ©Getty Images

Jan Vertonghen, Timmy Simons und Nacer Chadli führten die Belgier in Brüssel in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße gegen Aserbaidschan. Damit kletterte die Mannschaft von Georges Leekens in Gruppe A der Qualifikation zur UEFA EURO 2012 auf Platz zwei.

Nachdem Ruslan Abushev nur vier Minuten nach dem belgischen Führungstreffer durch Vertonghen ausgeglichen hatte, sah es kurzzeitig nach einem engen Spiel aus. Doch nach einer halben Stunde brachte Simons die Hausherren per Elfmeter wieder in Front. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erhöhte Chadli auf 3:1. Jelle Vossen stellte 16 Minuten vor Schluss den Endstand her.

Belgien ging nach zwölf Minuten zum ersten Mal in Führung, hätte aber schon fünf Minuten früher das 1:0 erzielen können. Doch Chadlis Schuss landete an der Latte. Das erste Tor für die Gastgeber fiel nach einem Freistoß. Simons legte für Vertonghen auf, dessen mächtiger Schuss für Kamran Agayev nicht zu halten war.

Vossen vergab danach die Möglichkeit, zu erhöhen. Nach einem genauen Pass von Axel Witsel schoss er das Leder am Tor vorbei. Diese Nachlässigkeit wurde von Abushev bestraft, der im Anschluss an eine Ecke von Mahir Shukurov per Kopf erfolgreich war. Das sollte allerdings auch die letzte Möglichkeit für die Gäste gewesen sein. Belgien ging nach einem Handspiel von Rail Melikov im Strafraum per Elfmeter wieder in Führung.

Aserbaidschan wollte mit diesem knappen Rückstand in die Pause gehen. Dazu kam es aber nicht, weil Chadli praktisch mit dem Halbzeit-Pfiff eine Flanke von Witsel aus Nahdistanz ins Netz köpfte. In der zweiten Hälfte wurde Eden Hazard eingewechselt und führte sich mit einer Chance gleich glänzend ein. Den Endstand, hergestellt durch Vossen, bereitete der Mittelfeldspieler vor.

Belgien ist nun Zweiter mit einem Punkt Vorsprung, aber auch schon einem Spiel mehr als die drittplatzierten Türken. Beide Mannschaften stehen sich am 3. Juni in Belgien gegenüber.