UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Saint-Etienne

Saint-Etienne war einst als Stadt des Kohlebergbaus und der Inudstrie bekannt. In den letzten Jahren wandelte sich die Stadt mit ihren Parks und Gärten aber zu einer Kunstmetropole.

Die grünen Trikots der berühmten Fußballmannschaft, Les Verts. Die bekannte Design-Messe Biennale Internationale. Eine stolze Tradition als ausgezeichnetes Zentrum für Arbeit und Sport - doch Saint-Etienne hat sogar noch mehr zu bieten.

Es ist ein Ort der Kontraste, eine jener großen Städte, die auch die Vorteile einer eng verwachsenen Gemeinschaft bieten. Eine Metropole von 400 000 Einwohnern, deren sportliche und kulturelle Stärken nirgends so deutlich werden wie einerseits im berühmten Fußballstadion "Chaudron" des AS Saint-Étienne, das zurzeit für die UEFA EURO 2016 umgebaut wird, und andererseits dem Musée d'Art Moderne et Contemporain, der zweitwichtigsten Sammlung Frankreichs nach dem Centre Pompidou.

"Das große Dorf" hat auch interessante Landschaften zu bieten: 500 Meter über dem Meeresspiegel finden sich sowohl der Naturpark Pilat Regional als auch die Schluchten der Loire.

Heute ist Saint-Etienne eine Stadt, die in der Lage ist, sich neu zu erfinden und neu zu definieren. Dabei vergisst man die eigene Geschichte aber nicht, sondern zieht aus ihr Inspiration. Die Kreativität, die einst Ausdruck in der Industrie fand, findet ihre Fortsetzung heute im Design-Sektor - Saint-Etienne ist sogar die einzige französische Stadt, die Aufnahme ins UNESCO-Netzwerk der kreativen Städte gefunden hat.

www.saint-etiennetourisme.com  
  www.saint-etienne.fr  
  www.saint-etienne-ateliervisionnaire.fr  
  www.asse.fr

Stade Geoffroy-Guichard
Fassungsvermögen bei UEFA-Wettbewerben: 41 500
 Spielstätte von: AS Saint-Étienne
Eröffnet: September 1931

• Von den Fans dank der begeisternden Atmosphäre liebevoll Le Chaudron (Hexenkessel) genannt, ist das Stadion nach dem Gründer der Einzelhandelskette Casino benannt, der entscheidenden Anteil an der Gründung des Klubs hatte.

• Das Stade Geoffroy-Guichard ist das einzige größere Stadion in Frankreich, das sich im Stadtzentrum befindet. Es wurde auf alten Minentunnels direkt neben einer Stahlschmiede errichtet. In den Anfangstagen kam es öfter vor, dass die Rauchschwaden der Fabrikschornsteine quer über den Platz zogen.

• Ursprünglich verfügte das Stadion über eine Laufbahn, die allerdings bei Umbauarbeiten 1956 abgerissen wurde, um die Zuschauertribünen näher an das Spielfeld zu verlegen.

• Das Stadion war Schauplatz der UEFA-Europameisterschaft 1984, der FIFA-WM 1998 und der Rugby-Weltmeisterschaft 2007. Allerdings waren vor jedem Turnier größere Renovierungsarbeiten nötig.

• Bislang erinnerte das Stadion aufgrund seiner vier Einzeltribünen eher an eine englische Arena, im Zuge der Umbauarbeiten soll sich das ändern und die Kapazität auf 41 500 erhöht werden. Dabei sollen zudem die beiden Kurven erneuert, das Dach umgestaltet, die vier freien Ecken geschlossen und neue Hospitality-Bereiche geschaffen werden. Der AS Saint-Étienne wird während der Bauarbeiten weiter hier spielen, Mitte 2014 soll alles abgeschlossen sein.

Spiele der UEFA EURO 2016
Gruppenphase
14.06.16, 21.00: F1 - F2
17.06.16, 18.00: D2 - D4
20.06.16, 21.00: B4 - B1

Achtelfinale
25.06.16, 15.00: RA - RC

Alle Anstoßzeiten MEZ

www.geoffroyguichard2016.com/