Die möglichen Aufstellungen im Halbfinale

Die Teilnehmer an Fantasy Football können nur noch Spieler aus vier Mannschaften auswählen - wir liefern die potenziellen Aufstellungen und ein paar Gedanken vor den Halbfinals.

Thomas Müller ist fit, hinter Bastian Schweinsteiger steht ein Fragezeichen
Thomas Müller ist fit, hinter Bastian Schweinsteiger steht ein Fragezeichen ©Getty Images

Portugal: Rui Patrício; Cédric, Pepe, Fonte, Guerreiro; Danilo, João Mário, Adrien Silva, Sanches; Nani, Ronaldo

  • João Moutinho könnte für Adrien Silva in die Mannschaft rücken, während Pepe noch an einer Oberschenkelverletzung laboriert; sollte der Innenverteidiger von Real Madrid ausfallen, wird wohl Ricardo Carvalho seinen Platz einnehmen.

Wales: Hennessey; Chester, A Williams, Collins; Gunter, Allen, Ledley, J Williams, Taylor; Bale, Robson-Kanu

  • Chris Coleman muss sein Team auf zwei Positionen umstellen, da Ben Davies und Aaron Ramsey gesperrt sind. Voraussichtlich wird der walisische Trainer den erfahrenen James Collins in der Abwehr und Jonny Williams im Mittelfeld bringen.

Deutschland: Neuer; Kimmich, Boateng, Höwedes, Hector; Kroos, Schweinsteiger; Draxler, Özil, Götze; Müller

  • Benedikt Höwedes wird wohl für den gesperrten Mats Hummels im Abwehrzentrum auflaufen und Joshua Kimmich als Rechtsverteidiger. Sollte der angeschlagene Bastian Schweinsteiger nicht rechtzeitig fit werden, wären Emre Can und Julian Weigl mögliche Optionen. Thomas Müller wird von Joachim Löw wahrscheinlich als Sturmspitze aufgeboten.

Frankreich: Lloris; Sagna, Rami, Koscielny, Evra; Pogba, Matuidi; Sissoko, Griezmann, Payet; Giroud

  • Didier Deschamps kann in der Innenverteidigung wieder auf den zuletzt gesperrten Adil Rami bauen. Sollte er zum Entschluss kommen, dass ein 4-2-3-1-System zu offensiv ist, könnte er in einem 4-3-3 wieder auf N'Golo Kanté setzen.

Sie haben bis 21:00 Uhr MEZ Zeit, um Änderungen bei Fantasy Football vorzunehmen.

Oben