Deswegen hoffen Wales und Portugal auf Deutschland

Wales und Portugal benötigen vor dem ersten Halbfinale sicher keine Extramotivation, bekommen diese aber trotzdem. Ein Sieg könnte zu doppelter Freude führen.

Wales feiert
Wales feiert ©Getty Images

Es ist im Grunde schnell erklärt: Wenn Deutschland am Donnerstag gegen Frankreich gewinnt, dann ist der Sieger der Partie zwischen Portugal und Wales bereits sicher für den FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 in Russland qualifiziert.

Deutschland ist für dieses Turnier als Weltmeister bereits qualifiziert, und so muss nicht zwingend der Europameister ebenfalls einen Startplatz bekommen - es kann auch der Finalist sein, solange dieser dem Weltmeister unterliegt. Mit von der Partie sind Gastgeber Russland und die sechs Kontinentalmeister sowie der amtierende Weltmeister.

  • Qualifizierte Teams: Russland, Deutschland, Australien, Chile, Mexiko, Neuseeland
  • Noch nicht qualifiziert: Sieger (oder Finalist) der UEFA EURO 2016 - also Frankreich, Wales oder Portugal sowie der Sieger des Afrika-Pokals 2017

Die acht Teams werden im kommenden Jahr in zwei Gruppen insgesamt vier Halbfinalisten ausspielen. Das Turnier findet vom 17. Juni bis 2. Juli in vier Städten statt.

Bislang haben sieben europäische Teams an einem Konföderationen-Pokal teilgenommen: Dänemark (1995), Frankreich (2001, 2003), Deutschland (1999, 2005), Griechenland (2005), Italien (2009, 2013), Spanien (2009, 2013) und die Türkei (2003).

Oben