Die Teams im Viertelfinale: Belgien

Die Roten Teufel stolperten bei der UEFA EURO 2016 aus den Startlöchern, doch dank der immer stärker auftrumpfenden Kevin De Bruyne und Eden Hazard läuft die Offensive der Belgier inzwischen auf Hochtouren.

Belgien feiert seinen Sieg gegen Ungarn
Belgien feiert seinen Sieg gegen Ungarn ©Getty Images

Spitzname: Die Roten Teufel

Bisheriger Verlauf: Ohne seinen verletzten Abwehrchef und Kapitän Vincent Kompany legte Belgien in Frankreich einen klassischen Fehlstart gegen Italien hin, ehe man immer mehr in Fahrt kam. Dank der Antreiber Kevin De Bruyne und Eden Hazard folgten Siege gegen die Republik Irland und Schweden, ehe im Achtelfinale Ungarn mit 4:0 vom Platz geschossen wurde. Das Selbstvertrauen wächst, es könnte Belgiens Jahr werden.

Weg ins Viertelfinale: 0:2 gegen Italien, 3:0 gegen die Republik Irland, 1:0 gegen Schweden, 4:0 gegen Ungarn

Star des Teams: Hazard ist der Motor von Belgiens gut geölter Angriffsmaschinerie, und die gute Nachricht für Belgien ist, dass er sich während dieser Endrunde immer mehr steigert. Gegen Ungarn lieferte er sein bislang bestes Spiel ab.

Belgiens Eden Hazard
Belgiens Eden Hazard©Getty Images

Bester Moment: Die letzte Viertelstunde im Achtelfinale gegen Ungarn. Belgien zeigte zwar ein gutes Spiel und hatte jede Menge Chancen, führte jedoch nur 1:0. Nachdem aber Michy Batshuayi auf Vorlage von Hazard das zweite Tor besorgte hatte, wirkten die Belgier wie befreit und erzielten noch zwei weitere Treffer.

Stärken: Der Angriff. Neben den beiden Superstars Hazard und De Bruyne kann Wilmots auch auf Akteure wie Romelu Lukaku, Batshuayi, Yannick Carrasco und Dries Mertens zurückgreifen. Wenn sie mal ins Rollen gekommen sind, sind sie nur sehr schwer zu stoppen.

Schwächen: Ohne das verletzte Duo Kompany und Nicolas Lombaerts hat die Abwehr Wilmots ein wenig Kopfzerbrechen und den belgischen Fans kürzere Fingernägel beschert. Sie haben sich zwar verbessert, doch Thomas Vermaelens Sperre gegen Wales hinterlässt ein großes Loch.

Viertelfinal-Prognose: In beiden EM-Qualifikationsspielen konnte Belgien die Waliser nicht bezwingen und holte nur einen Punkt. Doch nach dem Italien-Spiel kommen sie immer besser in Schuss und erfüllen die in sie gesetzten Erwartungen. Prognose? 3:1 für Belgien.

Was singen sie? Tous ensemble, tous ensemble, hey hey hey (Alle zusammen, alle zusammen, hey hey hey) – Französisch ist die bevorzugte Sprache bei belgischen Songs. Auch Klubfavoriten werden gerne angestimmt: Seven Nation Army von The White Stripes steht bei den Fans von Club Brugge hoch im Kurs, während Anderlecht-Fans Bob Marley's Three Little Birds ins Spiel bringen ("Don't worry about a thing, 'cause every little thing's gonna be alright").

Berühmte Fans: Stromae (Sänger), Dimitri Vegas & Like Mike (DJs), Kevin & Jonathan Borlée (Leichtathleten), Kim Clijsters (Ex-Tennisspielerin), Vincent Kompany (der verletzte Kapitän)

Was wir noch nicht wussten: Lille, Schauplatz des Viertelfinal-Duells mit Wales, liegt direkt an der Grenze zu Belgien: Wenn man vom Stade Pierre Mauroy 10 Kilometer Richtung Osten läuft, dann befindet man sich shcon in Belgien. Hazard und Divock Origi feierten ihre Profidebüts in Lille.

Oben